Aufrufe
vor 8 Monaten

Weihnachtszeit in der Uckermark

  • Text
  • Dezember
  • Uckermark
  • Weihnachtsmarkt
  • November
  • Kirche
  • Programm
  • Kinder
  • Treffpunkt
  • Weihnachtsmann
  • Eintritt

Seite 24 Treffpunkt

Seite 24 Treffpunkt Uckermark Mittwoch, 28. November 2018 LYCHEN Originelle Geschenkideen Seine Mohnblumen blühen auch im Winter: Galerist und Holzkünstler Robert Günther im Kunstplatz Lychen. Foto: Birgit Bruck Lychen. Die Galerie Kunstplatz in Lychen bietet auch in diesem Winter den Arbeiten von Künstlern aus der Region wieder ein „Winterquartier“. Unter diesem Titel zeigt Galerist Robert Günther Arbeiten seiner Künstlerkollegen und seine eigenen Skulpturen und Installationen. „In diesen Wochen sind viele Ateliers im Winterschlaf. Der Kunstplatz ist ganzjährig geöffnet und ist gern Gastgeber für diese Kunstwerke“, sagt Robert Günther, der seit 2017 seine Galerie in einem ehemaligen Supermarkt in Lychen betreibt. Am 1. Dezember öffnet sich dort auch das erste Türchen des diesjährigen Lychener Adventskalenders. Der Dezember bietet sich übrigens besonders zum Besuch dieser Galerie an: Neben der aktuellen Ausstellung „Winterquartier“ und Kaffeespezialitäten findet man dort zahlreiche originelle und besondere Geschenkideen. Geöffnet ist mittwochs bis sonntags von 11 bis 18 Uhr. Weitere Informationen unter www.kunstplatz.de Lebendiger Adventskalender in Lychen Ein schon erprobtes Rezept bringt in Lychen Licht und Stimmung in die Adventszeit: Der Adventskalender. Ab 1. Dezember öffnet sich jeden Tag ein „Türchen“ in der Flößerstadt. Dahinter sorgen Einzelhändler und regionale Produzenten, Galerien, Werkstätten und Ateliers, touristische Anbieter und Vereine für besondere Entdeckungen in der Vorweihnachtszeit. In diesem Rahmen findet am 16. Dezember auch der Lychener Weihnachtsmarkt in der heimeligen Atmosphäre vor der Kirche statt. 1.12., 11 - 18 Uhr: Galerie Kunstplatz Lychen – Kunstplatz schmückt den Weihnachtsbaum 2.12., 10 Uhr: Kirche St. Johannes – Familiengottesdienst mit anschließendem Zusammensein (Kaffee, Plätzchen, Glühwein) 3.12., 15 - 18 Uhr: Landwirte Krasemann – Regionale Produkte im Hofladen (Gemüse, Eier, Kartoffeln, Marmeladen) 4.12., 8.30 - 2 Uhr: Sparkasse Uckermark – Kleine Überraschungen, Münzen schätzen 5.12., 17 - 19 Uhr: KUNSTimPULS – Basteleien und Punsch 6.12., 14.30 -18 Uhr: Adler Apotheke – Der Nikolaus kommt in die Apotheke (bitte bis 3.12. Stiefel abgeben) 7.12., ab 17 Uhr: Storch- Bier Brauerei – mit Storch-Bier am Feuer und Treberbrot 8.12., 14 -17 Uhr, Café Kunstpause – Kinder- Backaktion, Konzert mit Musikschülern (16 Uhr) 9.12., 15-17 Uhr: Reit- & Fahrtouristik Rensch – Pferde- und Muliweihnacht mit Feuerschale, Plätzchen und Getränken 10.12., 18.30 Uhr: Ferienhauspark Brennickenswerder – Wein- und Schokoladenverkostung mit der Weinhandlung Soyeaux und der Chocolaterie Hammelspring 11.12., 14 - 16 Uhr: Flößereimuseum – Adventsnachmittag mit Wolle, Stricknadeln, Gebäck und Kaffee 12.12., ab 16 Uhr: Altes Kino – Weihnachtsüberraschungsfilm mit Weihnachtsgebäck und Süßem 13.12., 15 - 18 Uhr: Atelier mia chammas – Weihnachtliche Faltobjekte 14.12., ab 14 Uhr: Schulhort „Kindertraum“ – buntes Treiben mit den Hortgeistern 15.12., 14 - 16 Uhr: Keramikatelier R. Langlott Rutenberg – Weihnachtsbaumschmuck töpfern 16.12., ab 14 Uhr: Vorplatz St. Johanneskirche – Weihnachtsmarkt mit Kunst, Keramik, Lagerfeuer, Speis und Trank (siehe unten) 17.12., ab 16 Uhr, Tourist- Information – Vorführung Bernsteinschleifen mit Gerald Jancke 18.12., 14 -16 Uhr: Ferienwohnung Albrecht Stargarder Straße – Bett&Buch – Führung durch die Ferienwohnung 19.12., 19 - 23 Uhr: Re:hof Rutenberg – Weihnachtsbar mit weihnachtlichen Cocktails, Lagerfeuer und Plaudereien 20.12., 15 - 17 Uhr: Helenenkapelle Hohenlychen – der Förderverein präsentiert die restaurierte Apsis, Glühwein am Bullerjan Bäume und viel mehr Retzow. Zu einem Weihnachtsbaumverkauf – verbunden mit einem kleinen Weihnachtsmarkt – lädt Arno Delger zum ersten Mal am 2., 7., 8., 9., 14., 15. und 16. Dezember von 13 bis 20 Uhr nach Retzow ein. Vereine und Künstler werden sich vor Ort mit Kunsthandwerk und Selbstgemachtem präsentieren. Der Landfrauenverein Dedelow sorgt an diesen Tagen mit Kuchen, Kaffee und Gegrilltem für das leibliche Wohl. „Wer einen Baum kauft, erhält eine Wertmarke, die auf dem Markt eingelöst werden kann“, so Arno Delger. Er verspricht ein „Erlebnis für die ganze Familie“ und freut sich auf den 1. Baumverkauf. IMPRESSUM Verleger Nordkurier Mediengruppe GmbH & Co. KG Friedrich-Engels-Ring 29 17033 Neubrandenburg Geschäftsführer Lutz Schumacher 0395 4575-100 Redaktion Chefredakteur Lutz Schumacher 0395 4575-100 Anzeigen Nordkurier Media GmbH & Co. KG Friedrich-Engels-Ring 29 17033 Neubrandenburg Jörg Skorupski (Leitung) 0395 4575-320 Verantwortlich für den Inhalt Uckermark Kurier GmbH & Co. KG Grabowstraße 15a 17291 Prenzlau Geschäftsführer Horst Waschke 03984 864-710 Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und behält sich das Recht der auszugsweisen Wiedergabe von Zuschriften vor. Veröffentlichungen müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen. Druck Nordkurier Druck GmbH & Co. KG Flurstraße 2 17034 Neubrandenburg Geschäftsführer Rainer Zimmer 0395 4575-700 Die Sonderveröffentlichung erscheint am 28.11.2018 in einer Teilauflage des Nordkurier. Kleiner Markt Krippen für Ausstellung gesucht Lychen. Mit viel Engagement wird jedes Jahr der kleine Weihnachtsmarkt in Lychen vorbereitet. Mittlerweile hat er sich zum Geheimtipp entwickelt. Die Evangelische Kirchengemeinde lädt am 16. Dezember von 13 bis 18 Uhr auf den Kirchplatz der St. Johanneskirche in der Flößerstadt ein. Das Vorbereitungstreffen fand kürzlich statt. Dort trafen sich lokale und regionale Anbieter, die sich um einen Stand bewarben. Ebenso angesprochen waren alle freiwilligen Helfer, die bereit sind, die Organisation und den Auf- und Abbau des Weihnachtsmarktes zu unterstützen. Auch das kulturelle Programm auf der kleinen Bühne wurde abgestimmt. Wer sich noch ins weihnachtliche Programm einbringen möchte, kann sich kurzfristig telefonisch im Pfarramt melden. Für die geplante Krippen- und Pyramiden-Ausstellung in der Kirche werden noch Exponate von Bürgern gesucht. Diese können in den Tagen vor dem Markt im Pfarramt in Lychen abgegeben oder am Veranstaltungstag mitgebracht werden. Telefon: 039888 479646 Die Kirche in Lychen. Foto: privat APT

Mittwoch, 28. November 2018 Treffpunkt Uckermark Seite 25 UCKERMARK Roland lädt zum Fest Potzlow. Statt eines Weihnachtsmarktes wird in Potzlow seit vielen Jahren das Rolandfest gefeiert. Am 2. Dezember eröffnen Bläser der Kirchengemeinde um 14 Uhr das Fest auf dem Marktplatz. Die Lütten der Kindertagesstätte treten um 15 Uhr auf und werden anschließend vom Weihnachtsmann überrascht. An den einzelnen Ständen der Vereine werden verschiedene weihnachtliche Leckereien angeboten. Händler werden schöne Accessoires aus dem Kunstgewerbe präsentieren. In der Kirche werden Kaffee und Kuchen gereicht und um 17 Uhr klingt das Fest dort wieder mit einem gemeinsames Konzert aus. Weihnachtsstadt im Westen Templin. Am 1. und 2. Dezember erstrahlt das El Dorado im weihnachtlichen Glanz und öffnet seine Tore als stimmungsvolle Weihnachtsstadt. Die Gäste können zwischen Weihnachtsständen schlendern und Köstlichkeiten aus der Himmelpfort. Am 1. und 2. Advent wird das Klostergelände in Himmelpfort wieder in einen märchenhaften historischen Weihnachtsmarkt mit nordischem Flair verwandelt. Die Märchenweihnacht wird von den Künstlern des Wandertheaters „Cocolorus Budenzauber“ organisiert, dekoriert und bespielt. Sie verspricht neben den sonst üblichen „Glühwein- und Schlemmerangeboten“ vor allem ein niveauvolles, herzerwärmendes und liebevoll handgemachtes Programm auf dem historischen Weihnachtsmarkt. So mischen sich eine wunderschöne Schneekönigin mit ihren lustigen Trollen, Region probieren. Kinder können den Weihnachtsmann besuchen und es warten viele weihnachtliche Überraschungen auf die ganze Familie. Der Eintritt in den Themenpark ist frei. Schneekönigin kommt mit Trollen Frau Holle und ein Wintergeist unter das Volk und laden Jung und Alt zum weihnachtlichen Programm auf der einzigartigen Bühne des Wandertheaters ein. Geöff- Kino am Sonntag Fo to: Priv ivat Prenzlau. Am 16. Dezember wird um 17 Uhr der Film „Vision“ im Stami-Café im Basekamp gezeigt. Im Streifen geht es um das Leben von Hildegard von Bingen. net ist samstags von 10 bis 19 Uhr, sonntags bis 18 Uhr. An den 3. und 4. Adventswochenenden öffnen die „Wichtel-Weihnachtsmärkte“, die vom Weihnachtshaus Himmelpfort organisiert werden. Dort werden vor allem die Kinder beim Basteln und Plätzchen backen in der Weihnachtsstube, bei der Wichtelwanderung oder beim Reiten auf den Weihnachtspferden und Karussell fahren auf ihre Kosten kommen. Außerdem wird es Mitmach-Kindertheater im Märchenzelt und einen Geschichtenerzähler geben. Los geht es bei freiem Eintritt an allen vier Tagen um 10 Uhr. Romantischer Hof Templin. An den Adventswochenenden lohnt sich ein Ausflug zum „Cafè Pina“ in der Ernst-Thälmann-Straße 16 in Templin noch mehr. Dort wird der Innenhof historisch- weihnachtlich gestaltet sein und zu gemütlichen Stunden am Lagerfeuer mit Neuer Kirchenchor Berkholz/Feldberg. Weihnachtliche Chormusik präsentiert der neue Boitzenburger Kirchenchor „Cantori“ unter der Leitung von Helmar-Uwe Hofmann gleich an zwei Tagen in der Vorweihnachtszeit. Am Sonntag, dem 16. Dezember, um 19 Uhr in der geheizten Kirche zu Berkholz und am Sonnabend, dem 22. Dezember, um 19 Uhr in der Klinik am Haussee in Feldberg. Nach einigen Weihnachtsliedern aus Osteuropa singt der Chor eine Weihnachtskantate (die Weihnachtsgeschichte nach dem Lukas-Evangelium) von Michael Schmoll. Der Chor bittet um eine Spende für sein nächstes Projekt. Bratwurst, Glühwein und Gebäck einladen. Das Café ist selbstverständlich ebenfalls geöffnet. Am zweiten Advent wird es zudem dort eine floristische Adventsausstellung geben. Mit Posaunen zum Markt Brüssow. Mit viel Liebe zu Detail bereiten die Brüssower auch in diesem Jahr wieder ihren Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz vor. Am 15. Dezember um 14 Uhr wird der Markt mit seinen Buden und einem schönen Programm eröffnet. Zu Beginn des Marktes spielt der Posaunenchor, anschließend eröffnet der Bürgermeister das besinnliche Beisammensein. Gegen 14.20 Uhr erfreuen die Kinder der Kita und der Schule mit einem weihnachtlichen Programm. Der Weihnachtsmann wird um 16 Uhr erwartet. Um 17 Uhr sind alle zum Weihnachtstheater in die Kirche eingeladen. Lustig wird es dann noch einmal zum Abschluss um 18.30 Uhr zur Weihnachtsbaumversteigerung. Wer gern einen Stand machen möchte, um Selbstgemachtes anzubieten, oder noch Ideen einbringen kann, sollte sich kurzfristig bei Frau Buch im Pfarrbüro melden. Telefon: 039742 80237 Am 26. Dezember um 16 Uhr findet das Weihnachtsliedersingen auf dem Kirchplatz statt. APT

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Ratgeber Garten Ausgabe MSP

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour