Aufrufe
vor 11 Monaten

Weihnachtszeit in der Uckermark

  • Text
  • Dezember
  • Uckermark
  • Weihnachtsmarkt
  • November
  • Kirche
  • Programm
  • Kinder
  • Treffpunkt
  • Weihnachtsmann
  • Eintritt

Seite 16 Treffpunkt

Seite 16 Treffpunkt Uckermark Mittwoch, 28. November 2018 UCKERMARK Die kleinen Tänzerinnen freuen sich schon auf die Gala. Filmklassiker zur Gala Comedy im MKC Templin. „Advent, Advent, der Kaktus brennt“ heißt es am 4. Dezember um 20 Uhr im Multikulturellen Centrum. Wenn sich die drei ungleichen Brüder Hans Torge, Ole und Frederick zum Fest der Liebe treffen, gerät die Adventszeit zu einer rasanten und aberwitzigen Schlittenfahrt durch das weihnachtliche Liedgut. Die Hamburger Jungs präsentieren sich als klassischer Knabenchor oder Blockflöten-Terzett, verblüffen mit einer spritzigen Stepp-Einlage zu Bing Crosbys „Santa Claus is comming to town“ und zelebrieren den weihnachtlichen Festschmaus als virtuose Performance auf Tellern und Töpfen. Von 18.30 bis 20.00 Uhr sind die Besucher an diesem Abend zu Glühwein und Bratwurst am Lagerfeuer sowie weihnachtliche Musik an der Drehorgel gern gesehen. Der Eintritt kostet 22 Euro, ermäßigte Karten für 20 Euro. Familienfest im Plenarsaal Prenzlau. Ein kleines Jubiläum steht den Tanzgruppen des Vereins SV Topfit bevor. Am 16. Dezember findet ab 15 Uhr die 15. Gala im Plenarsaal der Kreisverwaltung statt. „Es tanzen alle Gruppen des Vereins“, erklärt Marianne Gerling. Auch die Kinder des Schulprojekts „Drums alive“ werden zu sehen und hören sein, denn sie trommeln auf Pezzibällen. Im ersten Teil des Programms, so verrät Vereinschefin Marianne Gerling, werden Ausschnitte aus dem aktuellen Programm gezeigt. Im zweiten Teil werden sich die jungen Tänzer auf Filmtitel aus „Mamma mia (2)“ konzentrieren. Viele neue Kostüme wurden für die Show bestellt. Für Kuchen und Kaffee wird an diesem Nachmittag gesorgt sein. Auch wenn der Eintritt zur Gala frei ist, müssen die Plätze im Vorfeld bestellt werden. An die Weihnachtsgala im vergangenen Jahr kann sich die Trainerin noch gut erinnern. Rund 50 Mädchen und Frauen hatten am Programm mitgewirkt. „Die Gala am Ende des Jahres ist immer ein Dankeschön an die Eltern und sie ist eine kleine Leistungsschau“, so die Vereinschefin. Besonders stolz war sie auf die Mädchen aus der Arbeitsgemeinschaft der Grabow-Schule. Nach nur sechs Wochen des Trainings hatten sie sich auf die Bühne getraut. Das war schon allerhand. Dafür wurden sie mit viel Beifall Märchenhaftes in Schwedt Schwedt. Pünktlich zum ersten Advent kehrt auch wieder die stimmungsvolle Weihnachtszeit im Mehr- GenerationenHaus im Lindenquartier in Schwedt ein. Am 1. Dezember von 10 bis 17 Uhr erwarten die Besucher zahlreiche Bastelstände und weihnachtliche Mitmachaktionen. Kinder können sich märchenhaft schminken lassen und Stockbrot über dem Lagerfeuer backen. In der Lesehütte werden spannende Geschichten erzählt. Um 17 Uhr starten dann die Besucher, ebenso wie die Kunden des Martinsmarktes, der an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt stattfindet, zum traditionellen Lampionumzug. Dieser wird von der Geesower Schalmeienkapelle angeführt. In Begleitung vieler Märchenfiguren geht es zum gemeinschaftlichen Weihnachtssingen in die Vierradener Straße. Der Schwedter Weihnachtsmarkt findet vom 6. bis 9. Dezember auf dem Kirchplatz in Schwedt statt. Täglich um 11 Uhr öffnet er seine Pforten. Höhepunkt wird am 6. Dezember die belohnt. „Das Schöne an dieser Veranstaltung ist, dass die Gäste, die im Saal sitzen, von vornherein angetan sind von dem, was die Mädchen da machen.“ So werden auch kleine Schnitzer großzügig übersehen. Die Atmosphäre im Kulturund Plenarsaal des Landkreises hat immer fast etwas Familiäres. Sie ist ungezwungen. Die Kinder sitzen auf dem Boden, noch in ihren Kostümen, und schauen den Gruppen zu, die gerade auf der Bühne sind. Hinter ihnen in den Stuhlreihen sitzen Eltern und Großeltern und fiebern mit ihren Sprösslingen mit. Die Choreografien entwickelt Marianne Gerling zum größten Teil selbst. Telefon: 0179 39 34 562 Wichtelparade sein, die um 14.30 Uhr durch die Innenstadt startet. Die großen Leuchtfiguren um Schneewittchen laden als Fotomotiv sich einfach zum Verzaubern lassen ein. Das tägliche Bühnenprogramm wird durch das MärchenLeseHäuschen ergänzt. Natürlich werden auch die Märchenfiguren vor Ort sein. Und es gibt noch einen Höhepunkt: Am 8. Dezember wird um 18 Uhr das Märchen „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ im Winter-Open-Air-Kino gezeigt. Dabei sitzen die Zuschauer in Decken gehüllt auf Strohballen. Der Eintritt ist frei. Offene Läden Foto: Gerling Schwedt. Das Oder Center Schwedt öffnet in der Weihnachtszeit zusätzlich am 9. und 23. Dezember von 13 bis 18 Uhr seine Türen. An Heiligabend und Silvester sind die Geschäfte von 9.30 bis 13 Uhr (real ab 7 Uhr) geöffnet. APT

Mittwoch, 28. November 2018 Treffpunkt Uckermark Seite 17 TEMPLIN Weihnachtsmarktprogramm 14.12., 17.30 Uhr: Feierliche Eröffnung mit dem Bürgermeister auf dem Marktplatz, 18.30 Uhr: Voice of Goethe, 19.30 Uhr: Live-Musik 15.12., 10.30 Uhr: Kinderkino im Festsaal des Rathauses, 14 Uhr: Märchenrallye, 15 Uhr: Kinderprogramm „Der vergessliche Weihnachtsmann“, 16.15 Uhr: Schlagerweihnacht mit dem Duo Atemlos, 17.30 Uhr: Märchenerzählerin, 19 Uhr: – Live-Musik mit Lehrgut 16.12., 10.30 Uhr: Kinderkino im Festsaal, 14 Uhr: Kekse Backen, 15.30 Uhr: Märchenerzählerin, 16.30 Uhr: Weihnachtsmannsprechstunde, 17.30 Uhr: Märchenstück „Die 4 Jahreszeiten“ mit den Boitzenburger Mühlengeistern, 18.30 Uhr: Live-Musik mit Takt und Ton 17.12., 14 - 20 Uhr: Waffeltag – alle Waffeln zum ½ Preis, 15.30 Uhr: Bastelaktion: weihnachtlicher Wandbehang, 17 Uhr: Zu Besuch im Märchenwald: Märchenquiz mit Rumpelstilzchen 18.12., 14 - 20 Uhr: Grünkohltag – Braten mit Grünkohl zum vergünstigten Preis, 15.30 Uhr: Bastelaktion: Weihnachtssterne, 17 Uhr: Zu Besuch im Märchenwald: Pfefferkuchenfangen mit Hänsel und Gretel 19.12., 14 - 20 Uhr: Tornadotag – Fahrten auf der Achterbahn zum ½ Preis 15.30 Uhr: Adventssingen für Kinder, 17 Uhr: Zu Besuch im Märchenwald: Märchenhaftes Aufräumen mit Frau Holle 20.12., 14 - 20 Uhr: Grilltag – Bratwurst zum vergünstigten Preis, 15.30 Uhr: Knüppelkuchen backen für Kinder, 17 Uhr: Zu Besuch im Märchenwald: Zauberpunsch kochen mit der Hexe 21.12., 14.30 Uhr: Weihnachtskarten malen, 15.30 Uhr: Kinderkurzfilme im Festsaal (Eintritt 1,00 €), 17 Uhr: Märchenerzählerin, 17 Uhr: Kurzfilme für Erwachsene im Festsaal (Eintritt 2,00 €), 18 Uhr: Live-Musik mit Family Brass, 19.15 Uhr: Live- Musik Der Weihnachtsbaum wird am 6. Dezember gegen 13 Uhr aufgestellt. Ein gemeinsames Schmücken findet am 7. Dezember ab 17 Uhr statt. Besuch im Märchenwald Templin. Auf den Lichterglanz, den Duft nach gebrannten Mandeln und Tannengrün, die Musik, die Familie und vor allem auf die wundervolle Stimmung, die es nur zu dieser Zeit des Jahres gibt, freut sich Templiner Weihnachtsmarktorganisatorin Sylvia Helbing. In der Kurstadt steigt die Aufregung spürbar an. Denn, um den Templinern und ihren Gästen das Warten auf den 24. Dezember zu versüßen, hat sich die TMT Tourismus-Marketing Templin GmbH etwas ganz Besonderes für den Weihnachtsmarkt ausgedacht: einen etwa 15 mal 20 Meter großen, begehbaren Märchenwald aus echten Bäumen, einer Märchenhütte und einzigartigen Märchenfiguren. Der Märchenwald wird nicht nur zum Anschauen und Bestaunen sein, sondern jeden Tag mit Leben gefüllt. Rumpelstilzchen und Frau Holle kommen ebenso zu Besuch wie der Weihnachtsmann, es gibt Geschichten, Spiele und Basteleien. Rund um das Denkmal soll eine Lichtinsel entstehen, mit der vollständig illuminierten Eiche als Zentrum. An den Wochenenden wird zusätzlich die Bühne mit Live-Musik und Familienprogrammen bespielt. Der Viele neue Ideen für den Templiner Weihnachtsmarkt Das Templiner Rathaus wird zum Kurzfilmkino. beliebte Weihnachtsrummel wird diesmal über die gesamte Dauer des Weihnachtsmarktes stattfinden und neben den bekannten Attraktionen einige tolle Überraschungen bieten. Natürlich gibt es leckeres Essen, Süßes wie Herzhaftes, Glühwein, Punsch und und und… Wer noch Geschenke braucht, sollte sich an den Marktständen umschauen und sich den 16. Dezember vormerken. An dem Tag öffnen ab 13 Uhr zahlreiche Geschäfte in der Innenstadt ihre Türen für einen sonntäglichen Weihnachtseinkauf. Offiziell eröffnet Bürgermeister Detlef Tabbert die Templiner Weihnacht am 14. Dezember, um 17 Uhr. Aber das erste Highlight ereignet sich schon eine Woche davor: Am 7. Dezember sind wieder alle Templiner herzlich dazu eingeladen, Fotos: TMT/Gerald Narr den Weihnachtsbaum auf dem Historischen Marktplatz gemeinsam zu schmücken. Um 17 Uhr geht es los. Der Weihnachtsmarkt schließt am 23. Dezember um 15 Uhr. Ab 16.30 Uhr sollen dann die 100 eingetopften Bäume des Märchenwaldes verkauft werden. So erfüllen sie noch einen zweiten guten Zweck als Weihnachtsbaum in einer Templiner Wohnung. APT

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Ratgeber Garten Ausgabe MSP

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour