Aufrufe
vor 2 Jahren

urlaubsmagazin MSP

  • Text
  • Neubrandenburg
  • Urlaubsmagazin
  • Mirow
  • Wesenberg
  • Kirche
  • Konzert
  • Neustrelitz
  • August
  • Livemusik
  • Rechlin

06 URLAUBSMAGAZIN Wenn

06 URLAUBSMAGAZIN Wenn es in Neubrandenburg heißt: „Aber Vati!“ Zahlreiche Sehenswürdigkeiten hat die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg zubieten, um die sich auch viele Geschichten und Anekdoten ranken. Zu hören bekommt man diese hier im Rahmen von Stadtrundgängen, am besten erzählt von Stadtführern in Gewand. Vater-Sohn-Treffen mit Müller Bernhard (links) und Herbord von Raven (rechts) am Treptower Tor. ©(2) Thomas Kunsch Stadtgründer Herbord von Raven inmitten weiterer gewandeter Stadtführer. Stadtführungen gibt es in vielen interessanten Orten Deutschlands. Sind die Führer dann noch in historische Gewänder gekleidet, haben sie oftmals Namen wie „Nachtwächter“ oder „Waschweiber“, die in vielen Städten zu finden waren. In Neubrandenburg hingegen trifft man bei Rundgängen auf zahlreiche Stadtführer, die in ihren prächtigen Gewändern berühmte Personen verkörpern, die tatsächlich und teilweise jahrelang in der Vier-Tore-Stadt gewirkt haben. Das sind bspw. der ruppige Stadtgründer „Herbord von Raven“, dessen Sohn und Neubrandenburgs erster „Müller Bernhard“, das vorlaute Original „Mudder Schulten“ und deren ängstlicher Widersacher „Durchläuchting“ Adolf Friedrich IV. Aber auch der berühmteste niederdeutsche Schriftsteller, der mehrere Jahre in Neubrandenburg wohnte und mit seinen Büchern auch „Mudder Schulten“ und „Durchläuchtig“ literarisch ein Denkmal setzte, „uns Fritzing“ Fritz Reuter, ist in Neubrandenburg anzutreffen. Dementsprechend authentisch, aber nicht minder witzig und skuril sind die unzähligen Geschichten, welche die Neubrandenburger Stadtführer zu berichten wissen. Egal ob von widerspenstigen Klosterbrüdern, frechen Bäckersfrauen und heldenhaften Feldherrn oder von slawischen Heiligtümern, wilden Ebern und Reuterschen Trinkgelagen. Viel zu schnell vorbei sind meist die auf 90 Minuten veranschlagten und vom Veranstaltungszentrum Neubrandenburg organisierten Reisen durch die Neubrandenburger Jahrhunderte. Diese haben einerseits feste Termine, sind aber auch individuell buchbar, wobei die Startpunkte und Uhrzeiten sich ganz nach den Wünschen der wissbegierigen Gäste richten. Und wundern Sie sich nicht, wenn in Neubrandenburg der schwertgewappnete „Herbord von Raven“ mit „auswärtigem Gefolge“ im Schlepp auf seinen Sohn „Müller Bernhard“ trifft und ihn in gar gestrengem Tone laut maßregelt. Ergreifen Sie dann einfach Partei für die Schwachen, stellen sich an Bernhards Seite und rufen: „Aber Vati!“ Thomas Kunsch www.neubrandenburgtouristinfo.de

Entdecken Sie SchlossMirow in der Mecklenburgischen Seenplatte und in der virtuellen 360°-Schlössertour unter: mv-schloesser.de/mirow Öffnungszeiten des Schlossmuseums 2017 Juni bis August: täglich 10–18 Uhr September:Di–So10–18 Uhr Oktober:Di–So10–17 Uhr 039833 -2751 187 664 schloss-mirow@mv-schloesser.de

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Ratgeber Garten Ausgabe MSP

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour