Aufrufe
vor 5 Monaten

Urlaubsmagazin_2020_06_22_klein

  • Text
  • Schloss
  • Freizeit
  • Usedom
  • Mirow
  • Insel
  • Wasser
  • Familie
  • Stadt
  • Prenzlau
  • Zeit

Lä Lä k 30 Familie

Lä Lä k 30 Familie Ferien –nicht ohne meinen Hund! Für viele Leute ist ein Badeausflug mit ihrem Vierbeiner im Urlaub etwas Selbstverständliches. Wo aber gibt es in der Uckermark Strände, an denen Vierbeiner erlaubt sind, und welche Regeln gelten dort? Wir haben uns für Sie umgeschaut. Ausflugstipp: Es gibt einige Strände in der Uckermark, wo Hunde baden dürfen. Allerdings gelten auch dort Regeln. Foto: Michaela Kumkar Uckermark. Auch Hundebesitzer möchten ihren Vierbeinern an heißen Tagen eine Abkühlung gönnen, überall geht das jedoch nicht. An beliebten, zentral gelegenen Badestellen haben die Tiere nichts zu suchen, finden viele Leute und verlangen mehr Rücksichtnahme von deren Besitzern. Das müsse man akzeptieren, so Ute Stahlberg von in der Templiner Stadtverwaltung. „Es gibt eben Menschen, die schon einmal schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht haben oder die es unhygienisch finden, wenn die Tiere an den Stellen ins Wasser gehen, wo sie selbst baden“, argumentiert sie. In Templin existiert eine Badestelle am Lübbesee, die extra für Hunde ausgewiesen ist. Sie sei so ausgeschildert, dass sie auch von Ortsunkundigen zu finden ist. Tabu ist für Hunde das Stadtbad, die einzige offizielle Badestelle in Templin, erklärt Ute Stahlberg. „An anderen Badestellen gilt, dass Hunde nicht ohne Aufsicht herumlaufen dürfen, sie müssen angeleint sein. Ins Wasser dürfen die Vierbeiner dort allerdings auch nicht ohne Aufsicht und ohne andere Badende zu stören.“ Beschwerden beim Ordnungsamt gebe es zwar. „Das ist aber selten.“ Die Mitarbeiter in der Templiner Tourist- UCKERkaas • UCKERKAAS-Schaukäserei • Ucker-Eis-Café – gemütliche Atmosphäre im Grünen mit leckerem Ucker-Eis aus eigener Herstellung &ländlichem Imbiss • Hofladen –mit umfangreichem regionalem Angebot! Für Gruppenführungen rufen Sie uns bitte an! Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bauernkäserei Wolters Ucker Bandelow50·17337 Uckerland Kaas direkt am Radweg Berlin-Usedom Bauernkäserei Wolters Telefon 039740-299803 www.uckerkaas.de · Montagbis Sonntag10-17 Uhr h c c i l d n u n n u T r a a r T d o ii tt ii d l el n - a a u u s s er er d U u c k c k er er m m a r a r information werden von Touristen nur gelegentlich nach einer Hundebadestelle gefragt, so Verena Beeskow, stellvertretend für ihre Kollegen. Mehr von Interesse seien hingegen Ferienquartiere mit Hund. „Aktuell hat sich gerade ein Gast gemeldet, der mit seinem Tier in der Region wandern möchte. Ihn haben wir auf das Angebot ‚Wandern ohne Gepäck‘ aufmerksam gemacht.“ Mit der neuen, heftig diskutierten Badeordnung in Lychen sind die öffentlichen Badestellen für Vierbeiner offiziell gestrichen. Herrchen oder Frauchen müssen sich mit weniger zentral gelegenen Wasserzugängen begnügen. „In Kastaven gibt es eine mit Schild ausgewiesene Badestelle für Hunde“, so Bürgermeisterin Karola Gundlach (parteilos). „Dort können Badegäste mit ihren Tieren, die angeleint sein müssen, auf der Liegewiese verweilen. Allerdings dürfen die Hunde nicht direkt an der Badestelle ins Wasser gehen.“ Diese Möglichkeit gebe es auch ananderen Badestellen. Dazu informieren die Beschäftigten der Lychener Touristinformation. „Gäste erkundigen sich allerdings selten danach“, so Ellen Meier. Gestiegen sei jedoch die Nachfrage, wo man mit dem Hund Urlaub machen kann. „Dafür liegen uns elf Angebote vor. Wir empfehlen den Gästen, direkt bei Vermietern nachzufragen, ob sie ihr Haustier mitbringen können.“ In Prenzlau hat man vor einiger Zeit eigens für Hunde eine Badestelle eingerichtet. Diese befindet sich an der Uckerpromenade. Wie Alexandra Martinot, Sprecherin der Stadt Prenzlau, sagt, werde der Platz gut angenommen und genutzt. „Grundsätzlich gibt es keine Probleme mit den Hundehaltern“, so Martinot. Von der Stadtinformation Prenzlau ist zu erfahren, dass Touristen öfter nachAngeboten für Urlaub mit Hunden nachfragen. „Das ist schon ein Thema“, sagt Antje Lang von der Stadtinformation. Es gebe in und um Prenzlau einige Möglichkeiten, den Hund mitzubringen. Sie rät Interessenten aber, sich mit dem Vermieter vorher abzusprechen. Kumkar/Scherfling tourismus-uckermark.de

FAMiLie 31 Radtour mit Seeblick Seen gibt es reichlich in der Uckermark. Radtouren im Süden von Prenzlau empfehlen wir genauso wie eine Fahrt über die Seen. Mit dem Fahrrad am Ufer entlang –solässt sich die Uckermark erkunden. Foto: TMB/Blacky Schwarz Uckermark. Wer abwechslungsreiche Radtouren durch eiszeitlich geprägte Seenlandschaften fernab jeglicher Großstadthektik genießen möchte, ist in der Uckermark richtig. Dank der nur leicht hügeligen Strecken können sich hier Genussradler und Familien mit Kindern austoben. Besonders zu empfehlen ist eine Tour um die Uckerseen. Je nach Kondition und Zeit stehen hier verschiedene Routen zwischen 25 und 50 Kilometern zu Auswahl. Zu einer der beliebtesten Varianten der „Seen Tour“ gehört die Rad-Schiff-Tour, die von Prenzlau aus startend über 25 Kilometer nach Röpersdorf und Potzlow führt. Die führt zunächst die Uferpromenade entlang und folgt dem Radfernweg Berlin-Usedom. Schnell erreicht man die Stadtgrenzen von Prenzlau. Dann führt der Radweg direkt am Unteruckersee entlang. Herrliche Ausblicke ergeben sich dem Radfahrer, zurückgewandt, über den See hinweg,erhebt sich majestätisch die Marienkirche in Prenzlau. Das erste Dorf ist Röpersdorf am Unteruckersee: Die Kirche und alte Fachwerkgebäude sind lohnende Fotomotive. Weiter geht es nach Zollchow. Hier sollte man Zeit für einen Besuch der denkmalgeschützten Kirche einplanen. Mit ihrem hölzernen Kanzelaltar aus dem 18. Jahrhundert ist sie ein kleines Schmuckstück. Weiter führt der Weg nach Potzlow. Wichtigste Sehenswürdigkeit des Ortes ist der Roland auf dem Marktplatz. Hinter Potzlow führt die Tour auf wenig befahrenden Wirtschaftswege oder Plattenwegen weiter, und schon nach circa zwei Kilometern erwartet die Radfahrer mit dem Drei-Seen-Blick das nächste Highlight. Von hier aus hat man eine wunderschöne Aussicht über den Großen Potzlowsee, den Krummen See und den Oberuckersee. Ab Suckow kann wieder ein Radweg benutzt werden und am südlichsten Punkt des Uckersees stößt man wieder auf den Radfernweg „Berlin- Usedom“, nicht vergessen, ab hier Richtung Usedom wieder zurück nach Prenzlau fahren. In Warnitz angekommen, lohnt sich ein Besuch der Touristinformation. Hier erhalten Radfahrer allerlei Tipps und hilfreiche Streckeninfos. Im Sommer ist es möglich, mit dem Fahrgastschiff „Onkel Albert“ ab Warnitz über die Uckerseen Seewalde Dorf Seewalde, 17255 Wustrow zurück nach Prenzlau zu fahren. Aktuell ist der Anlegesteg Warnitz baulich gesperrt, erkundigen Sie sich daher vor der Tour online. uckerseeschiff.de Ein vielseitiger Ortzum Kennenlernen! Bioladen Bauernhof Ferienhäuser Wohnbetreuung Waldorfschule Waldorfindergarten Bioladen im Gutshof umfangreiches Bio-Sortiment Brot auch hausgebacken Bistroangebot Kaffee,Cappuccino, Eis… www.seewalde.de

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour