Aufrufe
vor 5 Monaten

Urlaubsmagazin_2020_06_22_klein

  • Text
  • Schloss
  • Freizeit
  • Usedom
  • Mirow
  • Insel
  • Wasser
  • Familie
  • Stadt
  • Prenzlau
  • Zeit

16 Freizeit Unterwegs in

16 Freizeit Unterwegs in der Kleinseenplatte Wandern kann man in Mecklenburg-Vorpommern nicht nur an den endlosen Sandstränden, sondern auch entlang eines bekannten Pilgerweges, der durch die Mecklenburgische Kleinseenplatte führt. Eckhard Behr war für uns auf Schusters Rappen. Der Weg führt auf den Hof der restaurierten Kirche von Priepert. Fotos: mbb Mecklenburgische Kleinseenplatte. Rund um die Orte Mirow, Wesenberg, Wustrow und Priepert gibt es idyllische Wandertouren, bei denen die Natur aktiv erlebt werden kann. Dabei durchquert man verschlafene Dörfer und passiert beeindruckende Natur- und Kulturbauwerke. Sozum Beispiel auf einer Tour von Wesenberg durch das Rote Moor bis zur Hausbrücke nach Ahrensberg.Natur und Kultur im Einklang säumen den Weg. Von Priepert nachWustrow kann man auf einem Abschnitt des „Pilgerweges Mecklenburgische Seenplatte“ wandern. Der Pilgerweg beginnt in Friedland und endet in Mirow. Es gibt zwei Routen: Eine führt östlich um den Tol- über Ballwitz, Rödlin, lensesee Steinmühle, Fürstenberg. Die westliche Route lässt die Pilger Alt Rhese, Prillwitz, Neustrelitz und Wesenberg kennenlernen. Und wie es sich für eine richtige Pilgertour gehört, kann man in der Probstei des Kirchenkreises Mecklenburg einen Pilgerausweis bestellen (telefonisch unter 03981 206622). Vom Pilgerweg kommt man nicht so schnell ab, die Schilder mit der gelben Muschel auf blauem Grund führen bestens: von der Prieperter Kirche in Richtung Strasen mit Überquerung der Havel, hinter dem Ortsausgang nach 500 Metern rechts abbiegend zu einem Feldweg bis Hartenland. Von dort aus folgen Wanderer der Straße, bis diese links in eine Eichenallee abzweigt. Nach anderthalb Kilometern ist man auf einem Querweg bis zur Straße zwischen Wustrow und Strasen unterwegs. Anschließend geht es bis zum dort vorhandenen Radweg und auf die Anhöhe von Wustrow. Schon von Weitem grüßt die aus dem Jahr 1897 stammende Kirche. Sie ist neoromanisch in ihrem Baustil und beeindruckt mit ihren Rundbogenfenstern. Wer nach dieser Pilgeretappe Lust auf eine weitere Tour hat, kann in Mirow auf der Schlossinsel eine 16-Kilometer- Route starten. Ziel ist das „Forstbotanische Arboretum Erbsland“. Dort sind nichtheimische Baumarten, die zu Studienzwecken gepflanzt wurden, nach ihrem mehr als 100-jährigen Wachstum zu bestaunen. pilgerweg-mecklenburgischeseenplatte.de

FReiZeiT 17 Auf dem Floß geht es gemütlich durch die Feldberger Seenlandschaft. Fotos: TomSawyer Tours Wie Huck und Jim dem Alltag entfliehen Es muss nicht ja gleich der Mississippi sein –auch bei Feldberg warten neue Abenteuer auf Sie. Feldberger Seenlandschaft. Ein Alltagstyp war Huckleberry Finn nie. Als er und Kumpel Tom im berühmten Roman von Mark Twain zu Geld und einem Zuhause kommen, nimmt er kurzerhand Reißaus. Ein zivilisiertes Leben ist ihm einfach zubeschränkt. Über Umwege landen er und Sklave Jim auf einem Floß –der Beginn eines unvergesslichen Abenteuers, das noch heute großen und kleinen Fans das Fernweh in die Herzen treibt. Nichts geht über ein gutes Frühstück auf dem Floß. Doch esmuss ja nicht gleich der Mississippi sein. Wie wäre es mit der Feldberger Seenlandschaft? Mit Beinen im Wasser dem nächsten Abenteuer entgegen? Die „Tom Sawyer Boats“ machen es möglich. In stillen Buchten angeln, baden, einfach die Landschaft und die Freiheit genießen, Energie tanken –vieles ist denkbar auf den Booten mit Floßcharakter. Die naturnahen Wasserfahrzeuge sind als Wohn- oder Eventboot nutzbar. Es gibt sie in verschiedenen Größen. Boote sind führerscheinfrei An Bord befindet sich alles, was das Camperherz begehrt: Gaskocher, Isomatten, Geschirr, Campingtoilette und reichlich Fläche für ein entspanntes Bad in der Sonne. Einen Bootsführerschein benötigt man für das Fahren der Flöße in der Regel nicht. Die Boote sind führerscheinfrei. Man wird in die Technik eingewiesen, erhält Karten- und Infomaterial und dann kann es auch schon losgehen. Ein bisschen planen sollte man sein Abenteuer aber schon: In der Saison sind die Flöße oft ausgebucht. Anne B. tomsawyer-tours.de A.Schultz Regionale Produkte aus MV Obst, Gemüse täglich frisch Brot & Brötchen ständig ofenfrisch viele Angebote aus dem Bio-Anbau Fleisch, Wurst, Käse immer in bester Qualität Getränkekommissionsverkauf 16798 Fürstenberg |H.-Günther-Bock-Str. 1 Tel.: 033093 36990 |Fax: 033093 36960 17252 Mirow |Wesenberger Chaussee Tel.: 039833 22031 Salatbar Große Auswahl und immer frisch Präsente für jeden Anlass Plattenservice für Ihre Feiern (Aufschnitt, Käse) Belegte Brötchen oder Schnittchen (Vorbestellung) Handykarten Salatbar Lieferservice In der Saison Sonntags geöffnet Montag bis Samstag: 8–20 Uhr Sonntag: 12–18 Uhr

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour