Aufrufe
vor 1 Jahr

tsg_080217

  • Text
  • Neustrelitz
  • Matthias
  • Neustrelitzer
  • Mannschaft
  • Trainer
  • Jungs
  • Hinrunde
  • Saison
  • Neubrandenburg
  • Kavelmann

22 TSG-Journal –

22 TSG-Journal – Frauenfußball Der weibliche TSG-Nachwuchs kann sich mittlerweile wieder über personellen Zuwachs freuen. FOTO: MATTHIAS SCHÜTT Rückenwind für TSG-Mädels Siehe da: Die weibliche Fußball-Abteilung hat sich zusammengerauft Nachdem das vorherige Jahr geprägt war von einigen Abgängen junger Spielerinnen in der Sommerpause, musste man schon befürchten, dass ein negativer Ruck durch die Mannschaft der D/E-Juniorinnen geht. Das Gegenteil trat ein: Die verbliebenen TSG- Mädchen rauften sich zusam- men und konnten gleich im ersten Saisonspiel 2016/2017 einen souveränen Erfolg bei den Jungs vom MSV Beinhart Klink (8:1) landen. „Somit war der Saisonstart geglückt und wir schafften es bis zur Winterpause noch einige Ausrufezeichen in der Liga zu setzen und so zu beweisen, dass wir ein Gegner auf Augenhöhe sein können”, bilanzierte Nachwuchstrainerin Amelie Schröder. Bedauerlich ist rückblickend die Niederlage in der ersten Pokalrunde gegen die D-Juniorinnen vom 1. FC Neubrandenburg 04. Nachdem die TSG-Truppe die erste Halbzeit völlig offen gestalten konnte, verlor man in der zweiten Halbzeit die Kontrolle über das Spiel und musste sich mal wieder geschlagen geben. Dass die Nachwuchsarbeit im Bereich der Mädchen mittlerweile Früchte trägt, erkennt man auch daran, dass zum ersten Mal zwei Junioren-Spielerinnen der TSG für die Landesauswahl Mecklenburg-Vorpommerns nominiert wurden. Es ist zu erwarten, dass ihnen über kurz oder lang noch weitere folgen werden. Ebenso konnten die Verantwortlichen einen Zuwachs an Mädchen erkennen, die bei der TSG spielen wollen. So sind es zurzeit 16 Mädels zwischen acht und zwölf Jahren, die regelmäßig trainieren und am Spielbetrieb teilnehmen. Die TSG-Frauen spielen in dieser Saison in der Kreisliga Oberhavel/ Barnim in Brandenburg. Da im eigenen Kreisfußballverband keine Liga angeboten wurde, entschlossen sich die TSG-Damen um Coach Rene Schröder zum Wechsel ins Nachbarbundesland. Die Vorteile waren neue gegnerische Teams sowie mehr Mannschaften in der Liga. Die Hinrunde schlossen die Residenzstädterinnen mit Rang sechs ab. Da ist in der Rückrunde noch etwas Luft nach oben.

TSG-Journal – Hallenfußball 23 In die Halle, fertig, los! Flotte Kicks unterm Dach Die TSG Neustrelitz hat in gewohnter Manier im Dezember 2016 die Hallenturniere für den Nachwuchs und die Alten Herren veranstaltet. So waren in der Strelitzhalle Teams von den A- bis zu den F-Junioren sowie den Alten Herren aus Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg am Start. „Wir sind mit dem Ablauf sehr zufrieden. Wir konnten sportlich selbst gute Ergebnisse erzielen und attraktive Teilnehmerfelder bieten”, resümierte Robert Gerhardt von der TSG. Die TSG-Mannschaften konnten dabei überzeugen und sogar zwei Siegerpokale in Empfang nehmen. Die E1-Junioren von Jens Petersen und Jörg „Küssi” Runge gewannen das Weihnachtsturnier. Nach Platz eins in der Vorrunde wurde das Halbfinale mit 2:1 gegen die eigene zweite Mannschaft entschieden. Im Finale stand das Derby gegen den 1. FC Neubrandenburg 04 an. Ohne Probleme setzten sich die jungen Neustrelitzer mit 3:0 durch und feierten den Erfolg ausgiebig. Ebenfalls Rang eins belegten die C-Junioren der TSG beim Weihnachtsturnier. Sieben Teams waren im Modus jeder gegen jeden dabei. Ungeschlagen und mit fünf Siegen aus sechs Spielen setzten Von den F-Junioren bis zu den Alten Herren: Die Hallenturniere der Neustrelitzer sind ein Ereignis für Jung und Alt. FOTOS: MATTHIAS SCHÜTT sich die Gastgeber durch. Die Silbermedaille gab es beim Rheinland-Cup für das Team I der F2-Junioren der TSG. Erst im Finale mussten sich die jungen Residenzstädter dem 1. FC Neubrandenburg 04 mit 0:4 geschlagen geben. Die hinteren Plätze gab es für die beiden B-Juniorenteams der TSG beim Stadtwerke- Cup. In einem gut besetzten Turnier musste sich der Neustrelitzer Nachwuchs mit den Plätzen sieben (TSG II) und neun (TSG I) zufriedengeben. Ebenfalls mit namenhaften Gegnern bestückt war der Auto Kuhn-Cup für D-Junioren. Die Knabenturnierkicker aus Neustrelitz mussten sich vor heimischem Publikum am Ende mit Rang acht begnügen. Beim NeuWo-Cup mussten sich die A-Junioren der TSG mit Rang sechs zufriedengeben. Bei den Alten Herren sprangen Platz zwei und fünf heraus. Medaillen und Pokale warteten auf die besten Teams und Einzelspieler in der Strelitzhalle.

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour