Aufrufe
vor 4 Monaten

Stadtmagazin Oktober 2022

  • Text
  • Wander
  • Obstpflücker
  • Ausflügler
  • Konzertkirche
  • Sinfoniker
  • Klassikperlen
  • Stadtmagazin
  • Seenplatte
  • Nordkurier
  • Neubrandenburg

Anzeige

Anzeige „Landesbaumesse warwiederein voller Erfolg!“ Beate Wagner vonDr. Lehner Immobilien ziehtpositivesFazit über dieRoBau Mit dermarkanten Standgestaltung vonDr. Lehner Immobilien gibt es mittlerweileein schönes Erkennungszeichen in der Messelandschaft derBaumessen im Nordosten Foto:Dr. Lehner Immobilien Rostock. Die Hansestadt Rostock war amletzten Wochenende im September wieder Gastgeberin der landesweit größten Baumesse. Mehr als 200 Aussteller, unter ihnen auch Beate Wagner und ihr Neubrandenburger Team von Dr. Lehner Immobilien, nutzten auf der RoBau die Gelegenheit, sich zu präsentieren und in einen Austausch mit dem interessierten Messepublikum zutreten. „Für uns war die Landesbaumesse wieder ein voller Erfolg“, schilderte Beate Wagner unmittelbar nach dem Abschluss der dreitägigen Messe ersteEindrücke. „Wir haben unser Ziel erreicht, dicht an den Kunden heranzukommen und persönlich von unserer Kompetenz zu überzeugen“, so die Neubrandenburger Kerstin Freese IMMOBILIENMAKLERIN Sebastian Copius IMMOBILIENMAKLER WIR KENNEN DENWERT IHRESHAUSES JetztImmobilie bewerten lassen! 0395-57081121|dr-lehner-immobilien.de Weil guter Service ein Zuhause hat Ziegelbergstraße 8 | 17033 Neubrandenburg nb@dr-lehner-immobilien.de Geschäftsführerin von Dr. Lehner Immobilien. Von Stralsund bis Neustrelitz hätten sich Kunden gezielt auf den Weg gemacht. „Man kennt uns vermehrt und suchtuns auf. Das freutuns!“ Großes Thema wardiesmal derEnergiebereich Der Andrang auf der Landesbaumesse war an allen drei Tagen groß. Jung und Alt ließen sich die Chance nicht entgehen, in direkten Dialog mit den Profis der Baubranche treten zu können. Großes Thema war in diesem Jahr alles, was mit Energie zutun hat, wie die Neubrandenburger Expertin bestätigte: „Viele Fragen gingen in Richtung energiesparendes Bauen oder neue Heizsysteme“, sagte Beate Wagner,deren Team sich auf der Messe ebenfalls kundig gemacht hat, zum Beispiel, über innovative Technologien oder Energieeffizienz in Häusern. Im Trend liegen demnach Photovoltaik-Anlagen zur Eigenstromversorgung. „Wir wurden aber auch häufig gefragt, was mit der alten Öl- oder Gasheizung machen? Sollen wir vor dem Verkauf noch umrüsten, um den Wert zu erhalten?“, nannte Beate Wagnerein typisches Beispiel. Nach derBaumesseist vor derBaumesse Interesse am Messestand von Dr. Lehner Immobilien zeigten Besucher vor allem auch an Themen wie dem Hausverkauf, der Hausbewertung sowie der Suche nach Grundstücken zum Neubau von Einfamilienhäusern - im ländlichen Raum ebenso wie in den Städten Mecklenburg-Vorpommerns. „Wir kennen die Trends im Immobilienverkauf“, erklärte Beate Wagner. Die Preisentwicklung stagniere momentan zwar. Haus bauen werde immer teurer. Doch „die Nachfrage an Baugrundstücken hält an; der Einfamilienhausneubau scheint attraktiv zu bleiben“ äußerte sich die Neubrandenburgerin verhalten optimistisch. „Kunden schauen noch mehr nach bezahlbaren Immobilien -und wir beraten sie gern dabei.“ Für alle, die die Landesbaumesse in diesem Jahr verpasst haben, gibt es bereits weitere Events. Vom 24. bis 26. Februar 2023 findet im Neubrandenburger Jahnsportform die Messe „Bauen und Sanieren -EIGENHEIM“ statt, auf der Dr. Lehner Immobilien selbstverständlich wieder anzutreffen sein wird. „Wir freuen uns auch schon auf die nächste Ro- Bau im September 2023“, sagteBeate Wagner undzog ein persönliches Fazit: „Ich möchte einmal Danke sagen. Wir haben in Rostock viele neue Kunden gewonnen und alte Bekanntschaftenauffrischen können -Geschäftskontakte ebenso wie Messebesucher.“

17 Neubrandenburger City Der Marktplatz desguten Geschmacks lebt auf Neben Genuss pursorgt derGoumeria-Markt für zwei tolleNebeneffekte. Neubrandenburg. Auf dieses exquisite, edle und einfach energievolle Event haben wir zwei Jahre verzichten müssen. Genießerinnen und Genießer aufgepasst: Am1.Oktober meldet sich der Goumeria-Markt in der Neubrandenburger Innenstadt zurück. Bereits zum zehnten Mal verwandelt sich dann die Ecke Stargarder/Friedländer Straße – Einheimischen besser bekannt als der Marktplatz des guten Geschmacks – in eine kunterbunte Kreuzung derKöstlichkeiten. „Wir wollen mit dieser Veranstaltung Leben in die City holen“, sagt Organisator Michael Kruse, Chef des Biomarkts NB, vor dessen Ladentür der Goumeria-Markt in bewährter Weise stattfinden wird –mitgetragen von Anrainer-Geschäften wie Wander Optik, Paulys Eisliebe oder den Müritzfischern – undunterstützt vonder Werbegemeinschaft Innenstadt. Auf jenem Jahrmarkt des Schlemmens am ersten Sonnabend imOktober werden sich regionale Lebensmittelproduzenten präsentierensowie auch überregionale Markenhersteller, deren Produkte man aus Kruses Biomarkt kennt. Darunter fallen auch konventionelle Artikel, die keinen Biosiegel als Kennzeichnung tragen. Ein wichtiges Anliegen des Events ist Transparenz. „Auf dem Goumeria-Markt, der zugleich eine Messe der Kulinarik ist,hat man als Verbraucherdie Chance, mit all den Herstellern und Händlern ins Gespräch zu kommen“, sagt Michael Kruse. Am 1. Oktober darf aufdem Marktplatz desguten Geschmacks nach Herzenslust geschlemmtwerden. Foto:ZVG/Goumeria-Markt Verkostungen an den weißen Pavillons gehören ebenso zum Konzept wie Livemusik, diesmal vom Neubrandenburger Bert Wenndorff. „Mit unserem kleinen Bioladen ist es wirkungsvoller,einmal im Jahr ein großes Event zuveranstalten, als beispielsweise wöchentlich einzelne Hersteller zur Präsentation ins Geschäft zu holen –auch wenn das für uns ein Kraftakt ist“, sagt Kruse. Doch spätestens dann, wenn glückliche Gästemit einem Glas Birnensecco über den „Marktplatz des guten Geschmacks“ schlendern, hat sich Aufwand wiedereinmal gelohnt. sisa www.biomarkt-seenplatte.de TermineinNeubrandenburg Zum Herbstmarkt inCarlshöhe lädt die Landmanufaktur Honigsegen am 8. Oktober. Von 11 bis 16Uhr geben sich Händler und Handwerker die Ehre, ein Kinderprogramm mit Basteln und Flohmarkt ist auch geplant. DiemonatlicheVeranstaltung „Shoppen, Flanieren &Genießen“ hat sich längst zum fröhlichen Fixstern unter den Boulevard-Events gemausert. Am 22. Oktober von10bis 18 Uhrist es wieder soweit: Die Gastronomenund Gewerbetreibenden der Innenstadt freuen sich auf viel Kundschaft und einen vergnüglichen Samstag. Mit Genuss kennt sich auch BrittaWutschkebestensaus; seit Mitte der 90er-Jahre führt sie in der City ihren Spezialitätenladen, der jetzt „Geist &Rauch“ heißt. Und am 22. Oktober von 10 bis 19Uhr veranstaltet die Händlerin ihre elfte Genussmesse im Güterbahnhof. Rund 25 Aussteller haben sich angekündigt undwerdenwie immer edle Produkte aus den Bereichen Tabakwaren, Spirituosen, Wein undFeinkost anbieten. Gruselig-heiter geht es am 22. Oktober im Lindetal Center auf der Halloween-Party zu. Beim Kinderschminken erhalten die kleinen Geister ab 13.30 Uhr eine Bemalung. Schließlich erhöht das die Chance, erfolgreich am Kostümwettbewerb teilzunehmen. Gegen 17 Uhr startet dann ein gespenstischgenialer Laternenumzug. Am 29. Oktober verwandelt sich die Innenstadt in einen schaurig-schönen Tummelplatz für Hexen, Kobolde und andere Halloweengestalten. Über 150 Händler schmücken ihre Geschäfte und Auslagen und bereiten allerlei Überraschendes für das traditionelle Halloween-Shopping vor. Bis 23Uhr darf nach Herzenslust gegruselt undgestöbert werden. Jetzt NEU beim Nordkurier Wandkalender2023 Format A3, mit Ringbindung, Artikelnummer: 85860 „Zu Hause im Nordosten“ ist der Titel des Wandkalenders für das kommende Jahr. Die Motive haben unsere Nordkurier-Fotografen im Bild festgehalten. Sie zeigen im wahrsten Wortsinn unser Zuhause, den wunderschönen Nordosten. Monat für Monat ist der Kalender ein Blickfang in Ihrem persönlichen Zuhause. Erhältlich istder Kalender: PerTelefon 0800 1513030 (Anruf kostenfrei) PerE-Mail kundenservice@nordkurier.de Im Internet shop.nordkurier.de 9. 90€ zzgl. 3,50 € Versandkosten Jetzt bestellen Für Abonnenten* des Nordkurier und Uckermark Kurier gilt ein Vorteilspreis von 7,90 Euro Am besten melden Sie sich gleich bei uns, als Abonnent* der Tageszeitung erhalten Sie einen Vorteilspreis und sparen zwei Euro je Kalender. *für Bezieher eines unbefristeten Abonnements Montag bis Sonnabend Im Nordkurier-Servicepunkt in Neubrandenburg, Friedrich-Engels-Ring 29

Kompakt - StadtMagazin

Nordkurier Ratgeber

Kompakt

Nordkurier Ratgeber

Weitere Magazine

Kompakt - StadtMagazin