Aufrufe
vor 7 Monaten

Stadtmagazin Mai 2021

  • Text
  • Neubrandenburg
  • Juni
  • Juli
  • Neubrandenburger
  • Stadt
  • Seenplatte
  • August
  • Stadtmagazin
  • Familie
  • Menschen

10 Titelgeschichte

10 Titelgeschichte Endlich Licht am Ende des Tunnels Die Corona-Zahlen sinken – hoffentlich – weiter. Nach den ersten Lockerungen rückt nun ein Ende des Lockdowns in greifbare Nähe. Auf diese kulturellen Höhepunkte des Sommers freuen wir uns. Erinnern Sie sich noch daran, wie so ein Kinosaal oder ein Fitness-Center von innen aussieht? Nach welchen verführerischen Speisen es immer bei Ihrem Lieblings-Italiener gerochen hat? Und wie ausgelassen Jetzt kommen wieder bessere Zeiten. © (2) Ulrike Kielmann Sie vor Corona einmal auf Rockkonzerten oder in den angesagten Clubs gefeiert haben? Nach all den Entbehrungen in den zurückliegenden anderthalb Pandemie-Jahren ist die Aussicht auf eine Normalisierung weit mehr als nur ein Hoffnungsschimmer. Nun endlich dürfen die Läden und Lokale wieder öffnen. Auch die Macher in den Bereichen Sport, Kultur und Tourismus blicken verhalten optimistisch in den Sommer. Geht da noch was? Aber natürlich: Allein im Veranstaltungsbereich zeigt Mecklenburg-Vorpommern einmal mehr, welche Vielfalt an kulturellen Höhepunkten das Land eben zu bieten hat. Und auch wenn die Maskenpflicht und Abstandsregeln uns wohl noch eine Weile begleiten werden, so ist das jetzt ein Riesenschritt zurück in unser gewohntes Leben. Also auf geht‘s! Genießen Sie den Sommer! sisa Mandy Schmidt Verkaufsberaterin Neubrandenburg Ich freue mich darauf, meine Familie wieder uneingeschränkt sehen zu können und wünsche mir auch über die Pandemie hinaus Solidarität und soziales Verhalten unter den Menschen. Das Wichtigste bleibt für mich die Gesundheit. Sirko Salka, Redaktionsleiter Stadtmagazin Auch wenn das gerade noch nicht drin ist: Ich freue mich am meisten auf ein sorgloses „Bad in der Menge“: Sobald der Corona-Spuk vorbei ist, will ich wieder auf Konzerte gehen und in überfüllten Kneipen mein Bier trinken. Im Juni, da liegt ganz viel Musik in der Neustrelitzer Luft Die „Fête de la Musique“ ist ein buntes Musikfest, das international begangen wird und jedes Jahr zum Sommerbeginn am 21. Juni stattfindet. Weltweit nehmen rund 1300 Städte daran teil, allein über 80 in Deutschland. Auch in Neustrelitz haben Musikerinnen und Musiker die Idee begeistert aufgenommen. Und deshalb bereiten ein rühriges Team Musikbegeisterter und die Stadt Am 21. Juni wird weltweit die Fête de la Musique zelebriert. © Fête de la Musique - Neustrelitz Neustrelitz erstmals eine „Fête de la Musique“ als Musikfest in der Innenstadt vor. Die „Fête de la Musique“ ist Freude am Musizieren Bürgermeister Andreas Grund hat die Schirmherrschaft über das Fest übernommen, das die Stadt am 21. Juni in der Zeit von 16 bis 22 Uhr nach den langen Einschränkungen durch Corona wieder zum Klingen bringen möchte. Für die „Fête de la Musique“ muss kein Eintritt bezahlt werden, weil alle Musizierenden ohne Gage spielen. Mitwirken können Profis und Laien, Solisten und Chöre, Bands, Ensembles, ganze Orchester, Familien-, Schuloder Kita-Gruppen – kurz: jeder und jede mit Freude am Musizieren. Für dieses Fest sind vielfältige Musikstile erwünscht, die Musik sollte aber „handgemacht“, also unverstärkt, sein. Auch wer als freiwilliger Helfer bei der Fête de la Musique in Neustrelitz mitmachen möchte, kann sich an das Organisationsteam wenden. Kooperationspartner wie die Theater und Orchester GmbH, die Tanzkompanie und das Kulturquartier, sind bei der „Féte de la Musique“ mit von der Partie und haben schon eigene Ideen zur Gestaltung des Festes eingebracht. Geplant sind zwei feste Bühnen auf dem Schlossberg und im Garten des Kulturquartiers. Außerdem soll im Schlossgarten und in der Schloßstraße musiziert werden. Um die Angebote koordinieren zu können, bittet das Organisationsteam um vorherige Anmeldung möglichst bis Ende Mai 2021. Weitere Informationen und Kontakt zum Organisationsteam: www.fete-de-la-musiqueneustrelitz.jimdosite.com

11 © M. Prinz Die Konzertkirche empfängt internationale Geburtstagsgrüße Mit zwei unterschiedlichen Programmen gastiert die Neubrandenburger Philharmonie am 30. Juni am Stadthafen Waren: Während um 17 Uhr Kinder und Familien den „Karneval der Tiere“ erleben können, präsentiert das Orchester ab 20 Uhr unter dem Motto „Belcanto & Mee(h)r“ Höhepunkte aus dem Bühnenschaffen von Mozart und Rossini. Neben der Ouvertüre zum „Barbier von Se- Neubrandenburger Juwel feiert Jubiläum Die Neubrandenburger Konzertkirche – die auch Juwel genannt wird – begeht in diesem Jahr ihr 20. Jubiläum. Dafür wird sie live internationale und nationale Geburtstagsgrüße aus Lettland, Israel, London, Westfalen und Berlin begrüßen. Den Auftakt am 19. Juni gestaltet die lettische Organistin Iveta Apkalna mit Werken von lettischen Komponisten zur Mittsommernacht. Am 10. Juli gastiert Avi Avital mit der Academy of St. Martin in the Fields. Einen bunten Geburtstagscocktail kredenzt die Westfalia Big Band am 11. Juli. Die Orgel in der Konzertkirche feiert am 12. Juli Geburtstag mit Joachim Thoms, der „Orgelmusik einmal anders“ spielt. Die Neubrandenburger Philharmonie schaut am 13. Juli auf sieben Jahrzehnte zurück. Zum Abschluss am 17. Juli steht der Neubrandenburger Orgelwettbewerb an. Die Sieger erhalten hoch dotierte Preise und werden im Folgejahr die Reihe „Das kleine Orgelkonzert“ gestalten. Karten für die Jubiläumskonzerte sind im Ticket-Service im HKB erhältlich. Müritz Proms präsentieren Konzertklassiker am Wasser villa“ und der Ballettmusik aus „Wilhelm Tell“ gelangen einige der schönsten Arien und Ensemble-Nummern aus Opern des italienischen Maestros zur Aufführung. Für Heiterkeit sorgen zudem Ausschnitte aus Mozarts „Entführung aus dem Serail“ und „Cosí fan tutte“. Passend zum maritimen Ambiente des Stadthafens wird das Programm von Händels „Wassermusik“ eröffnet. Die Neubrandenburger Philharmonie spielt unter der Leitung von Daniel Klein, des 1. Kapellmeisters der TOG Neubrandenburg/Neustrelitz. Laura Scherwitzl (Sopran), Iuliia Tarasova (Mezzosopran) und Ryszard Kalus (Bass), die ebenfalls bei der TOG engagiert sind. www.tog.de Ines Patro, Grafik Stadtmagazin Ich freue mich darauf, wieder etwas spontan zu unternehmen. Als Erstes fallen mir lange verschobene Städtetrips ein und Besuche bei Familie und Freunden. Mal wieder ins Kino und in ein Restaurant gehen. Kultur, Picknick, Flohmärkte oder Grillabende: Es gibt so viele Dinge, auf die ich mich freue: vor allem auf die Nähe zu anderen Menschen, deren Lachen zu hören und auch zu sehen. Noch mehr Tipps Detect Classic Festival Elektro triff auf Klassik, RWN-Gelände Neubrandenburg, 30. Juli–1. August Jazzfrühling 2021 „Platzhalterkonzert“, Marktplatz Neubrandenburg, 21. August, Uhrzeit wird noch bekannt gegeben Kerstin Freese IMMOBILIENMAKLERIN Beate Wagner ARCHITEKTIN FÜR STADTPLANUNG Mittagspause mit Musik Lunchkonzerte mit Musikern der Neubrandenburger Philharmonie, Konzertkirche, 24./26. Juni, 2./3./5. Juli, 12 Uhr, Komödie „Gott in Not“ Sommertheater auf dem Vorplatz des Landestheaters Neustrelitz, 31. Juli, 19.30 Uhr, 1./7./8./15./22./29.August, 16 Uhr, 6./13./14./20./21./27. August, 19.30 Uhr Ben Zucker Live-Konzert mit Band, Open Air Fläche Jahnsportforum Neubrandenburg, 2. September, 19.30 Uhr Best of Harry Potter Das musikalisch Beste aus den Harry Potter-Filmen, London Philhamonic & Symphonic Film-Orchestra, Jahnsportforum, 8. Oktober, 19 Uhr WIRKENNEN DENWERT IHRESHAUSES Sichere und unkomplizierte Immobilienbewertungen sind mit uns möglich — Rufen Sie jetzt an! Ziegelbergstraße 8 | 17033Neubrandenburg 0395-57081121 | nb@dr-lehner-immobilien.de DR-LEHNER-IMMOBILIEN.DE

Kompakt - StadtMagazin

Nordkurier Ratgeber

Kompakt

Nordkurier Ratgeber

Weitere Magazine

Kompakt - StadtMagazin