Aufrufe
vor 13 Monaten

Stadtmagazin Juni

  • Text
  • Neubrandenburg
  • Stadtmagazin
  • Eichler
  • Neubrandenburger
  • Juni
  • Stadt
  • Kindertag
  • Kinder
  • Werbegemeinschaft
  • Innenstadt

06 |

06 | Stadtmagazin | Stadtgeschehen Interview des Monats „Wir haben unsere Lehren gezogen“ Mehr als zehn Millionen Euro investiert allein der Bund derzeit in Neubrandenburg zur Fahrbahnerneuerung an diversen Streckenabschnitten. Das Straßenbauamt Neustrelitz hält dafür alle Fäden beisammen. Susanne Eichler sprach mit Toralf Ernst vom Straßenbauamt über das aktuelle Baugeschehen am Friedrich-Engels-Ring. Herr Ernst, wie geht es voran auf der Ringbaustelle? Momentan läuft es im Zuge dieser Gemeinschaftsmaßnahme von Straßenbauamt, neu. sw und der Stadt weitestgehend nach Plan. Gerade arbeitet Ihr Auftragnehmer an der ersten Phase bedeutet das? fasst die 480 Meter vom Busbahnhof bis zum Pferdemarkt. Diese Strecke haben wir noch unterteilt: 170 Meter vom Busbahnhof bis einschließlich der Ein- und Ausfahrt Stargarder Straße. In der ersten Phase nun nehmen wir uns der beiden Innenspuren an. Die nochmalige Unterteilung erfolgt vordergründig in Rücksicht- Dadurch wird die Länge der Baufelder verkürzt, was Toralf Ernst vom Straßenbauamt Neustrelitz. © EICHLER gleichzeitig auch eine Verkürzung der Verkehrsraumeinschränkung bedeutet. deutsch ist die Rede von der „Erneuerung der Straßenanlage aufgrund des schlechten Zustands der Fahrbahn sowie die Herstellung eines richtlinienkonformen Decken- vorliegenden Verkehrsbelas- Verkehrsbelastung und wie schlecht war eigentlich der Zustand der Fahrbahn? pro Tag inklusive 1600 Schwerlaster den Friedrich-Engels- Ring befahren. Das entspricht der zweithöchsten Belastungsklasse gemäß der Richtlinien für die Standardisierung des chen. der standardisierte Oberbau unserer Ringstraße? Ein vollgebundener Oberbau, mit den für die Belastung ausgewiesenen Mischgutarten, von einer Bordseite zur nächsten sollten und werden es sein. auf der Verkehrsader lediglich eine 10 bis 16 Zentimeter dicke Asphaltschicht vor, die zum mal getragen wurde. - für die Autofahrer mit sich bringen? Einen deutlich höheren Fahrtkomfort. Spurrinnen werden der Vergangenheit angehören – und zwar für die nächsten auch Aquaplaning aus. Ein ordentliches Gefälle tut sein Übriges dazu: längs der Straße wird die Neigung 0,5 Prozent betragen; quer, von einer Stra- zent. So läuft das Regenwasser garantiert bis zum nächsten Ablauf. Auch Fußgänger und von einer ebenen Fahrbahn, wo sich kein Wasser ansammeln kann: Sie werden nicht © LMW Bislang ist der vorgegebene Fertigstellungstermin nicht in Gefahr. Sollte es dazu kommen, werde natürlich auch sonnabends gearbeitet werden müssen. © S. EICHLER

Stadtgeschehen | Stadtmagazin | 07 von der Pferdemarktkreu- soll planmäßig im September ern diese Arbeiten eigentlich so lange? Straßenbauamt wie auch neu.sw haben ihre Lehren hinsichtlich der tatsächlichen Dauer einzelner Bauleistungen aus gezogen und dieses beim zwei- tigt. Des Weiteren ist die bereits erwähnte Unterteilung in Aber wie gesagt, der Verkehrs- Priorität. Spurrinnen sollen nach den Bauarbeiten der Vergangenheit angehören – und zwar für die nächsten 30 Jahre. © SUE Aber welche Arbeiten davon sind so zeitaufwendig? Das sind vorwiegend die Arbeiten, die im Auftrag der Stadtwerke vorgenommen werden. Wann soll das städtische Unternehmen auch sonst für die entsprechende Infrastruktur im Erdreich sorgen, ohnehin gerade aufgenommen ist? Zumal zum Beispiel die Rohre zur Regenentwässerung Teil des Plans sind, am Ende eine Ringstraße mit deutlich verbessertem Fahrkomfort ge- Hausanschlüsse unter ande- - erneuert. Dabei hat neu.sw im Überraschungen erlebt. Einiges vom alten Leitungsbestand ist einfach nicht bekannt, worauf wir Auftraggeber als auch die bauausführende Firma kei- wurde für diesen Straßenab- Bauzeit vereinbart. So viel länger, dass sonnabends nicht gearbeitet Bindend sind für uns die vertraglich vereinbarten Fertigstellungstermine für die beiden das im Ermessen der ausführenden Arbeitsgemeinschaft, Eurovia. Bislang ist der vorgegebene Fertigstellungstermin nicht in Gefahr. Sollte es dazu kommen, wird natürlich auch sonnabends gearbeitet werden müssen. Die Autofahrer können aber gewiss sein: Die vereinbarte Frist ist in Bezug auf den zu erbringenden Leistungsumfang nicht übertrieben viel Zeit. Nun kann aber zumindest die Sperrung der inneren bahnhof und Vierrademühle voraussichtlich Anfang Juni Hier waren noch Restarbeiten nach der Sanierung dieses Teil- forderlich. Zwar konnten die kurz vor Weihnachten abgeschlossen werden, aber der Radweg am Innenring stand noch zur Fertigstellung an. Auch der Deckenschluss im Ausfahrtsbereich Rostocker Straße auf den Ring wird derzeit planmäßig ausgeführt, so dass nach dem noch erforder- gültigen Fahrbahnmarkierung wird.

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Ratgeber Garten Ausgabe MSP

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour