Aufrufe
vor 3 Monaten

Stadtmagazin Juli

  • Text
  • Mandt
  • Neubrandenburg
  • Neubrandenburger
  • Schule
  • Spiel
  • Solch
  • Ferien
  • Aktion
  • Bibliothek
  • Onilo

10

10 |Stadtmagazin | Einschulung Geschenke-Tipp Womit lässt sich der Schulanfang versüßen? Die Geschichteder Schultütegeht bis ins Jahr 1810 zurück. Den Kindern erzählteman, dassindem Haus desLehrersein Schultütenbaum wachse,und wenn die Schultüten groß genug wären, dann wäreesauch höchste Zeit für den Schulanfang. Doch womit –außer mit Süßem natürlich –lässt sich das symbolträchtige Geschenk befüllen?Hier einige Ideen. Mit solchen Magnetbuchstaben wird der kühlschrank zu Hause schnell zur Tafel „aus Spaß“ –sowird Schule zum Spiel und lesenlernen ganz kinderleicht. Gesehen im kaufhof. einmal um die ganze Welt reisen, bitte! und wenn es vorerst nur mit dem Finger um den Globus ist. Spätestens jetzt –als Schulkind – sollte man mit solch einem Accessoire doch sein zimmer schmücken, oder? Gesehen bei Thalia. eistüte inder zuckertüte. das geht mit solch einem Gutschein, bestehend aus Waffel und luftballon –sieht neckisch aus und kommt mit Sicherheit gut an. der Wert der eisportion lässt sich individuell bestimmen. Gesehen bei Paulys. ©ANNI cOlT In kleinmachnow fertigt Antje Nicole Tillack kunstvolle Schultüten in Handarbeit an. Neben 20 Standard-Modellen unterschiedlich verzierter Schultüten führt die studierte Modedesignerin in ihrer Manufaktur „Anni colt“ auch Spezialanfertigungen nach individuellen Wünschen. „Anni-colt“- Schultüten können auch vererbt werden, so haltbar sind sie. Oben drauf auf die Schultüte ein kuscheltier als Sorgenfresser. der kann gerade in den ersten Schulwochen ein sehr wichtiger Begleiter werden. eine große Auswahl gibt esbei Spiele Max, im kaufhof und im Marienkäfer in der Turmstraße. die rätsel hier drehen sich rund um das aufregende leben als erstklässler. erste Buchstaben- und zahlenrätsel, Suchaufgaben und labyrinthe fordern die grauen zellen ordentlich und begleiten Schulneulinge beim ersten lesen, Schreiben und rechnen. Gesehen im kaufhof.

Hier spielt man sich gegenseitig die Bälle zu. Soein Ferballspiel trainiert super die Auge-Handkoordination. und hat man erst den Bogen raus, lässt es sich während dessen auch wunderbar quatschen. langweilig jedenfalls wird esnicht. Gesehen im Spiel Max. Wenn die kleinen nun schon so groß sind, dauert esauch nicht mehr lange und sie sind Schlüsselkinder. damit der Türöffner nicht gleich verloren geht, gilt es, diesen mit etwas zuversehen, das es mindestens ebenso zuhüten gilt wie den Schlüssel selbst. Gesehen bei Hugendubel. die Party nach der einschulungsfeier wird spritzig, erfrischend und ganz doll spaßig –dafür sorgt mit Gewissheit solch eine Wasserpistole. ein mäßiger Tank lässt die übrigen Gäste dann und wann aufatmen. Gesehen im Spiel Max. Jetzt wird esmagisch: insgesamt acht verschiedene Tricks beschäftigen die kinder auf der Feier mit verblüffend einfachen zaubertricks, die trotzdem große Wirkung zeigen. Gesehen bei Mandt Büroorganisation. die Bücher der reihe „little People Big dreams“ sind gute Geschenke zu diesem Anlass. denn die Träume der kindheit können das ganze leben lang Wirklichkeit werden. es geht darum, sich selbst zu akzeptieren und die eigenen zukunftsträume zuverwirklichen, und auch darum, andere sozu akzeptieren, wie sie sind. Gesehen im Hugendubel. Text und Fotos: Susanne eichler

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour