Aufrufe
vor 1 Jahr

Stadtmagazin Juli

  • Text
  • Neubrandenburg
  • Konzertkirche
  • Innenstadt
  • Neubrandenburger
  • August
  • Stadtmagazin
  • Eichler
  • September
  • Unternehmen
  • Phan
Das Stadtmagazin ist das Produkt für alle Neubrandenburger und die jenigen, die sich für das Stadtleben und das aktuelle Geschehen der Vier-Tore-Stadt interessieren.

16 |

16 | Stadtmagazin | Innenstadt Seit 35 Jahren die geliebte zweite Heimat Werbegemeinschaft Neubrandenburger Innenstadt e. V. Als Phan Ngoc Tin 1982 in Neubrandenburg landete, um Zerspaner bei Nagema zu lernen, kam er in eine fremde Welt. Heute ist er ein erfolgreicher Gastronom. Phan Ngoc Tin muss dieser Tage oft daran denken, wie er als ganz junger Mann vor 35 Jahren in die DDR, einer ganz fremde Welt für ihn, kam. Sein Restaurant „Tin Phan“ in der Turmstraße besteht jezt seit zehn Jahren, ist beliebter Bestandteil der Neubrandenburger Gastronomie geworden. An so etwas war 1982, als der 18-jährige Phan Ngoc Tin in der Viertorestadt ankam, überhaupt nicht zu denken. Er stammt aus der Nähe von Ho Chi Minh Stadt, die Metropole im Süden Vietnams, die früher Saigon hieß. Dort hate man ihn geworben, um in die DDR zu gehen. Denn da brauchte man dringend Arbeitskräfte, Vietnam und die DDR waren befreundet, man unterstüzte sich gegenseitig. „Die Sowjetunion ist der erste Bruder, die DDR der zweite“, schmunzelt Phan Ngoc Tin, diese staatliche Losung von damals hat er bis heute nicht vergessen. Bei Nagema in Neubrandenburg lernte der junge Vietnames erfolgreich Zerspanungsfacharbeiter. Zu Beginn war alles fremd für Phan Ngoc Tin, das Klima, die Lebensweise, die Sprache, die Kultur. Darum hate er großes Heiweh, während der vierjährigen Lehrzeit gab es nicht einen einzigen Heimaturlaub. Dennoch wurde Neubrandenburg zu seiner zweiten Heimat: Weil er im Betrieb und in der Stadt viele Menschen kennenlernte, die heute noch seine Freunde sind. phan ngoc tin mit seiner Frau phuong nguyen thi in ihrem restaurant „tin phan“ in der neubrandenburger turmstraße, das es seit zehn Jahren gibt. © hartMUt nieswandt Weil Phan Ngoc Tin die deutsche Sprache bald sehr gut beherrschte, wurde er über die vietnamisische Botschaft zum Sprachmitler und Betreuer für junge vietnamesische Arbeiter bestellt - unter anderem im Eisenhütenkombinat Ost in Eisenhütenstadt. Mit der Wende ging nicht nur die DDR den Bach hinunter, sondern auch die Existenzgrundlage von Phan Ngoc Tin. Was konnte er unternehmen, um seine Familie versorgen zu können? Er sah die Gastronomie als Chance, denn in dieser Branche gab es viel Nachholebedarf im Osten Deutschlands. Er lernte bei einem Koch aus China, darum ist er bis heute Inhaber eines chinesischen Reratsurants, obwohl er aus Vietnam stammt. Und das ist der Grund: „Es gab damals keine vietnamesische Gastronomie, nur chinesische“, erzählt Phan Ngoc Tin. Er denkt heute aber darüber nach, aus seinem chinesischen Restaurant in der Turmstraße ein asiatisches zu machen, das Angebot also zu erweitern. 1991 kehrte er zurück nach Neubrandenburg - mit großer Freude kam er wieder in seine zweite Heimat. Gemeinsam mit einem Freund eröfnete er eine Gaststäte in der Katharinenstraße, später auch in Stavenhagen, Demmin und Anklam. Weil ihm die Unterstüzung bedürftiger Menschen immer schon am Herzen lag, wurde er im Jahr 2007 zum Ehrenbürger Demmins ernannt. Die Urkunde, auf die er und seine Frau Phuong Nguyen Thi sehr stolz sind, kann sich jeder Restaurantbesucher im „Tin Phan“ in der Turmstraße ansehen. Vor gut zehn Jahren beschloss die Familie, sich mit ihrer Arbeit auf ihre zweite Heimat Neubrandenburg zu konzentrieren. Heute sind sie stolz auf ihr Restaurant, das inzwischen ein echter Familienbetrieb geworden ist. „Wir haben viele Stammkunden hier, die uns die Treue halten und denen wir dankbar sind. Gern trefen sich hier auch meine Freunde von früher aus der Nagema-Zeit“, erzählt der vietnamesische Gastronom. Mit Weihnachtsgeschenken für die Mädchen und Jungen im Kinderheim und für sozial schwache Familien will Phan Ngoc Tin seiner zweiten Heimat Neubrandenburg etwas davon zurück geben, was er hier erhielt und erhält. „Ich mache das immer mit meinem Herzen“, drückt er das ganz einfach aus. Zum zehnjährigen Jubiläum des Restaurants hat er bereits die Bufetanlage renovieert. Geplant ist auch neues Zubehör wie Stühle und Geschiirr, damit sich die Gäste im „Tin Phan“ wohlfühlen, wenn sie chinesische Küche - und vielleicht bald auch vietnamisische und thailändische - genießen. Hartmut Nieswandt

Innenstadt | Stadtmagazin | 17 Gleich zwei Termine für den Kinderkram Werbegemeinschaft Neubrandenburger Innenstadt e. V. Am Sonnabend, 9. September, und auf Grund der großen Nachfrage auch am Sonnabend, 16. September, indet der NB- Kinderkram in der Neubrandenburger Turmstraße stat. Von 10 bis 16 Uhr kann auf dem beliebten Kinderlohmarkt wieder alles rund ums Kind angeboten werden. Ab dem 3. August um 10 Uhr werden Anmeldungen für die Flohmärkte entgegengenommen. Pro Person werden nur zwei Pläze vergeben. Die Anmeldung für den 9. September erfolgt im Geschäft Marienkäfer in der Turmstraße 15. Hier wird die Standgebühr für die Pläze sofort entrichtet. Die Anmeldungen für den 16. September werden bei der Agentur canvass in der Turmstraße 20, auch telefonisch unter 0395 5665508, entgegengenommen. Verkäufer ohne Anmeldung bekommen nur dann einen Standplaz zugewiesen, wenn alle angemeldeten Teilnehmer vor Ort sind und sich noch eine Lücke in der Turmstraße inden sollte. auf dem Flohmarkt ist immer viel los. Beim Weiberfundus Schnäppchen jagen Werbegemeinschaft Neubrandenburger Innenstadt e. V. Die Neuwoges lädt innerhalb ihres Projektes „Boulevard NB“ zum NB-Weiberfundus in die Turmstraße. Der Flohmarkt von Frauen für Frauen indet am Sonnabend, 23. September, von 10 bis 16 Uhr stat. Wer seinen Kleiderschrank also so richtig ausmisten möchte, © canvass kann sich ab dem 3. August um 10 Uhr bei der Agentur canvass in der Turmstraße 20, per Telefon unter 0395 566 55 08 oder per E-Mail an dreyer@canvass. de, anmelden. Alle Standpläze haben eine Länge von drei Metern. Wer mehr Plaz benötigt, kann sich für maximal zwei Standpläze eintragen lassen. Die Standgebühren sind direkt bei der Agentur zu erfragen. Zudem ist zu beachten, dass Verkäuferinnen ohne Anmeldung am Veranstaltungstag nur dann einen Standplaz bekommen, wenn alle angemeldeten Teilnehmerinnen vor Ort sind und sich noch eine Lücke in der Turmstraße inden sollte. Der Verkauf von Kindersachen ist bei diesem Flohmarkt nicht zulässig. Ihr Kinderfachgeschäft auf dem Boulevard Spielzeug und Kleidung für Babys, Kinder und Teens bis Größe 176 ANZEIGE Rock The Circus - Musik für die Augen 14.02. Konzertkirche Neubrandenburg % % % % Sommer raus – Herbst rein! Jetzt noch schnell den SSV-Endspurt nutzen! % % % % % % % Inh. Rona Brunk • Tel. 0395-5639030 • Turmstraße 15 • Neubrandenburg Mitreißend, spektakulär, außergewöhnlich - So ist es, wenn die legendärsten Hits der Rockgeschichte mit atemberaubender Artistik verschmelzen. In einer noch nie dagewesenen, elektrisierenden Zirkusatmosphäre verschmelzen die LIVE gespielten Hits der größtenRock-Gigantenmitden artistischen enHöchstleistungen der internationalen Akrobaten zu einer einzigartigen Kunstform. „Rock the Circus“ - eine Show, die die Augen tanzen lässt! JETZT15% RABATT ABATTSICHERN * *Diese Aktion gilt einschließlich bis 06.08.2017 und ist kombinierbar mit weiteren Rabatten (Kinder, Gruppen). Tickets erhältlich im Veranstaltungszentrum Neubrandenburg und im Ticket -Service (Marktplatz 1) sowie an allen bekannten VVK-Stellen und versandkostenfrei unter 0365-54 81 830 und www.rockthecircus.de

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Ratgeber Garten Ausgabe MSP

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour