Aufrufe
vor 2 Jahren

Stadtmagazin Juli

  • Text
  • Neubrandenburg
  • Konzertkirche
  • Innenstadt
  • Neubrandenburger
  • August
  • Stadtmagazin
  • Eichler
  • September
  • Unternehmen
  • Phan
Das Stadtmagazin ist das Produkt für alle Neubrandenburger und die jenigen, die sich für das Stadtleben und das aktuelle Geschehen der Vier-Tore-Stadt interessieren.

12 |

12 | Stadtmagazin | Ratgeber für Verbraucher Gesundheits-Tipp Entspannt die Sonne genießen: Wie gute Brillen schützen Werbegemeinschaft Neubrandenburger Innenstadt e. V. Augen auf beim Brillenkauf, rät Augenoptikermeister Wolfgang Wander. Er räumt hier auch mit einigen Irrtümern auf. 40 Millionen Menschen hierzulande tragen eine Korrektionsbrille, doch nur 18 Prozent von ihnen besizen eine Sonnenbrille mit Korrektion. Die anderen sehen mit ihrer Sonnenbrille unzureichend oder sezen sich ungeschüzt der Sonnenstrahlung aus. Ein völlig unnötiges Risiko, schäzt Optikermeister Wolfgang Wander ein, schließlich könnten Sonnenbrillen unproblematisch mit Korrektionsgläsern ausgestatet werden. ein sonnenorientierter lebensstil hat die Belastung durch Uvstrahlung nahezu verdoppelt © eschenBach optiK UV-Schuz für alle Altersgruppen Auch „Normalsichtige“ vernachlässigen den Sonnenschuz ihrer Augen: Jeder Vierte trägt aus Unwissenheit oder Bequemlichkeit nie eine Sonnenbrille. Dabei lassen die für uns unsichtbaren UV- Strahlen Augen und Augenpartie schneller altern. Zudem können sie Hautkrebs und schmerzhafte Enzündungen der Hornhaut verursachen. Unbemerkt können UV-Strahlen so bleibende Schäden im Auge nach sich ziehen: zum Beispiel Veränderungen der Nezhaut, die scharfes Sehen in der Nähe unmöglich machen oder die Eintrübung der Augenlinse. UV-Strahlen können den Grauen Star verursachen oder verstärken. Heimtückisch ist, dass sich die Veränderungen erst viele Jahre später bemerkbar machen. Besonderer Schuz für Kinderaugen Kinder benötigen besonderen Schuz, denn sie haben größere Pupillen und hellere Augenlinsen als Erwachsene. Dadurch gelangen mehr UV- Strahlen ins Augeninnere, wie Prof. Hans-Jürgen Grein von der Fachhochschule Lübeck erklärt: „Im ersten Lebensjahr durchdringen 90 Prozent der UVA- und über 50 Prozent der UVB-Strahlen die Augenlinse, zwischen zehn und 13 Jahren noch 60 Prozent bzw. 25 Prozent. Erst mit 18 bis 20 Jahren werden UV-Strahlen fast vollständig von der Linse aufgehalten.“ Oft unterschäzen Eltern auch die Sonnenbestrahlung, die an bewölkten Sommertagen auf ihre Sprösslinge einwirkt. Weit verbreitete Irrtümer über UV-Strahlen UV-Gefahr gibt es nur im Sommer? Falsch! An 365 Tagen im Jahr sind die Augen der UV-Strahlung ausgesezt. Die Belastung hat sich durch regelmäßige Urlaube im Süden und einen sonnenorientierten Lebensstil in den vergangenen optiker wolfgang wander und eines seiner ladengeschäfte. Jahrzehnten in Deutschland nahezu verdoppelt. Besonders unterschäzt wird die Intensität der Sonne im Frühling. So ist die UV-Strahlung im April bereits so stark wie im August. In den Bergen sind UV-Strahlen nicht so gefährlich? Falsch! In den Bergen nimmt der sonnenbrandwirksame Anteil der UV-Strahlung je 1 000 Meter Höhe um 10 bis 20 Prozent zu. Dunkel getönte Brillengläser schüzen vor UV-Strahlen? Falsch! Die Tönung der Sonnenbrillengläser sagt nichts über den UV-Schuz aus. Das CE-Kennzeichen auf der Brille weist auf den UV-Schuz hin. Die zusäzliche Information UV-400 bedeutet, dass die Gläser alle Strahlen bis Wellenlänge 400 Nanometer blockieren. Damit sind die Augen hinreichend geschüzt. Wenn Wolken am Himmel sind, braucht man keinen UV-Schuz? Falsch! „Wolken schwächen die Strahlung nicht nur, sie können sie kurzzeitig sogar erhöhen. Die durchschnitliche Strahlungsintensität ist bei leichter, durchbrochener Bewölkung nicht selten ähnlich hoch wie bei völlig wolkenlosem Himmel“, erklärt Dr. Carsten Stick vom Institut für Medizinische Klimatologie. Nur wer sich im direkten Sonnenlicht auhält, muss UV- Strahlen fürchten? Falsch! Bis zu 40 Prozent der UV-Belastung entsteht dann, wenn man sich nicht in direktem Sonnenlicht auhalten. Wasser, Wolken, Strandsand, Straßenoberlächen und Glasfronten relektieren UV-Strahlen, die dann unbemerkt schräg in die Augen fallen können.

Hier ist mein Platz Vorschläge mit Stil statt Qual der Wahl Ist der Mensch vor mir eher der artige Typ oder doch mehr von der verrückten Sorte? Das fragt sich Eli Kotke regelmäßig, bevor sie anfängt zu beraten. Denn stat sämtliche Möglichkeiten aufzuzeigen, hält sie es für viel besser, drei Vorschläge zu unterbreiten. So hat der Kunde nicht die Qual der Wahl. Einkaufen soll doch keine Qual sein. Einschäzen, vorsortieren, vorschlagen – das ist ihre Devise. Noch besser kann sie den Menschentyp natürlich einschätzen, wenn sie Einlass in dessen Wohnung gewährt bekommt. Um die Einrichtung selbiger geht es schließlich bei ihrer Arbeit. Denn die Fachverkäuferin bei MMZ, dem Möbelhaus in der Woldegker Straße, ist auch zertiizierter Wohnstylist – ebenso wie ihre Kollegin Iris Engel. Dem voraus gegangen sind Schulungen unter anderem direkt mit Polsterern, Glasern, Tischlern. „Die Schulungen zur Farb- und Lichtberatung haben mir am meisten gefallen“, schwärmt die langjährige MMZ-Mitarbeiterin. Denn seither könne sie nicht nur ihr Bauchgefühl befragen, sondern gleich eine richtige Formel benennen, wenn es um Grundfarbe, Kontraste und Akzente gehe. Ja, manchmal richtet sie Wohnungen ein bis aufs lezte Accessoire – immer auch mit Blick auf das individuelle Budget. Bezahlt wird ohnehin nur die Ware, die Beratung – auch die Zuhause – ist inklusive. Eli Kotke erinnert sich an eine ältere Dame kürzlich in ihrem Beratungsgespräch, die schließlich sagte: „Wissen Sie, ich bin wohl doch eher von der verrückten Sorte.“ sue clever it Neubrandenburg Juri-Gagarin-Ring 1, 17036 Neubrandenburg Der Clever Fit Fightclub bietet dieses Jahr ein Kids Kampfsport Sommercamp in den Sommerferien an. Wer darf teilnehmen? Kinder von 10 – 16 Jahren. Wo indet das Camp statt? Das Camp indet im Fitnessstudio vom Clever Fit Neubrandenburg statt. Wann inden die Camps statt? In den Sommerferien vom 24.07. – 02.09.2017. Ein Camp dauert 2 Wochen und geht jeweils Di. & Do. von 9.00 Uhr – 11.00 Uhr. Was wird geboten? Das Kids Kampfsport Sommercamp zeichnet sich durch ein vielfältiges Sport- & Spielprogramm aus. Unser Ziel ist es dabei, das Wissen und Interesse im und um den Kampfsport zu wecken, bzw. zu vertiefen, den Kindern spielerisch soziale Werte zu vermitteln und natürlich eine Menge Spaß zu haben. Wie viel kostet die Teilnahme und wo melde ich ein Kind an? Die Teilnahmegebühr beträgt 29,9€ für 2 Wochen. Anmelden können Sie ihr Kind direkt in der Kampfsportschule im Clever Fit Neubrandenburg im Lindetal Center Tel. 0395 - 778 29 480 wie darf‘s denn sein? eher schickimicki oder lieber rustikal? eli Kottke hat für jeden Geschmack einen vorschlag. © eichler

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour