Aufrufe
vor 1 Jahr

Stadtmagazin_Dezember

  • Text
  • Neubrandenburg
  • Stadtmagazin
  • Dezember
  • Neubrandenburger
  • Innenstadt
  • Eichler
  • Weihnachtliches
  • Nordkurier
  • Werbegemeinschaft
  • Kinder

26 |

26 | Stadtmagazin | Veranstaltungen Zur Kunstauktion wird es diesmal goldig Einst prägte er den Begriff „Goldener Stil“. Jetzt inspiriert Gustav Klimt Künstler zu Werken, die unter den Hammer sollen Werbegemeinschaft Neubrandenburger Innenstadt e. V. Ausschnitt von „Königin auf Rot“. Sabine Naumann hat dieses Werk extra für die Kunstauktion geschaffen. © NAUMANN Hoch sollen sie leben, Gourmet und Kunst! Das Hotel zwischen XXIII. Neubrandenburger Kunstauktion. Im neuen Jahr, am 3. März, werden erneut Kunstwerke versteigert, während ein 5-Gang-Menü mit erlesenen Weinen serviert werden und stilvolle Musik erklingt. Die extra für diese Auktion teilweise noch in Entste- versprechen goldig zu werden. Denn Gustav Klimt gilt als diesjährige Anregung für die am Projekt beteiligten Künstler. Immerhin prägte der österreichische Maler und Graphi- Nach 1905 bezog Klimt in seine ein, was ihm die Bezeichnung einbrachte. In der symbolistischen Bildsprache von Klimts Strömungen der österreichischen Metropole zu Beginn des 20. Jahrhunderts ihren künstlerischen Ausdruck. Gustav Klimt ist einer der Hauptvertreter des Wiener Jugendstils und Mitbegründer der Wiener Sezession. Er schuf Gemälde von stark ausgeprägtem Individualstil. Dieser, so steht es im Lexikon der Kunst geschrieben, beruhe auf der Verbindung einer naturalistischen, zartfarbigen erotischen Körperdarstellung mit ornamental gestalteten Flächen aus hart begrenzten, intensiv farbigen, geometrischen und spiraligen Formen, die sich mosaikartig wie Edelsteine aneinanderfügen. Gustav Klimt wurde 1862 geboren und starb im Februar vor 100 Jahren, 1918, in Wien. Das Hotel Am Ring möchte nun zusammen mit Dr. anstalter der XXIII. Neubrandenburger Kunstauktion an den bedeutenden Künstler der europäischen Moderne erinnern. Fünf Teilnehmer haben sich an dem Gustav-Klimt-Projekt beteiligt. Erstmals ist mit Julia Schleicher aus Halle/Saale eine überregionale Künstlerin dabei. Sie ist Bildhauerin und war auf den vergangenen Auktionen erfolgreich vertreten. Bildhauerische Arbeiten sind auch von Claus Lindner aus Prenzlau zu erwarten. Zu den wiederholt an den Kunstprojekten Beteiligten gehören Sabine Naumann und Gerd Frick. Anita Schubert aus Neddemin ist bekannt für ihre phantasievollen Papiercollagen und Objekte. Wie sich die Inspirationen Gustav Klimts auf ihr Wirken Ausdruck bahnten, kann man Besichtigungsausstellung erkunden und in Gesprächen mit den Künstlern selbst erfragen. Die zur Versteigerung angebotenen Kunstwerke und die Auktionsbedingungen sind nachzulesen ab Anfang Februar unter: www.Neubrandenburger-Kunstauktion.de Im Eintrittspreis inklusive sind die Auktionsbieterkarte und der Katalog. Karten: an der Hotelrezeption, (0395-5560) oder business@hotel-am-ring. de Was ist sonst los? am 25. und 26. Dezember in der „Passage Eins A“ und im Silvester im Hotel Am Ring, eine stilvolle Party zum Jahreswechsel mit Live Musik, und Party-DJ. Zum Einlass ab 18.30 Uhr gibt es einen prickelnden Aperitif und einen Vorspeisenteller. 19.30 - Ab 20.30 Uhr werden die Gäste von einem unterhaltsamen Showact unterhalten. Außerdem gibt es Eisüberraschungen und Dessertköst- Live-Band „Adlermusic“ und DJ Schulz.music stimmen mit Evergreens, Schlager, Discoklassikern und angesagten Partyhits auf den Jahreswechsel ein. Nach Mitternacht wird das neue Jahr traditionell mit Pfannkuchen werden kann dann bis 3 Uhr. Tanztee: Allen jung gebliebenen Senioren bietet das Hotel Am Ring einen unter- wechslungsreicher Tanzmusik am 21 Januar. Die Veranstalter in persona: Hotelchefin Elfrun Scheller und Galerist Raimund Hoffmann. © ARCHIV

Veranstaltungen | Stadtmagazin | 27 © HAR © GOLIATH © GOLIATH Dinnershow mit Abba „A Tribute to ABBA – Dinnershow“ überzeugt am 26. Januar mit Bühnenpro- ab 20 Uhr im Hotel Am Ring. Schließt man die Augen, könnte man meinen, das Agnetha, Anni-Frid, Björn und Benny man dann die Augen, muss man auch erstmal verstehen, dass hier nicht das Original am Werke ist, denn Kostüme und Bühnendekoration stehen vollends in der ABBA-Tradition. Neben der Präsentation der Welthits darf sich der Zuschauer ebenso auf einen Sektempfang sowie ein einzigartiges Menü freuen. Zauberhafte Weihnacht - Ginger McFerrin bieten am 22. Dezember um 16 Uhr in der Konzertkirche Neubrandenburg eine Mischung klassischer und zeitgenössischer Weihnachtsmelodien, die durch ihr Stimmvolumen eine perfekte Interpretation erfahren. Begleitet vom Metropolitan Chamber Orchest- tänzerinnen des National Theater Prag. Durch die Konzerte führt Rolf Hartge, der im Verlaufe des Programms auch Weihnachtsgeschichten liest. www.goliath-show.de „Danke, Udo!“ Natürlich weiß Alex Parker, dass er kein Udo Jürgens ist, aber er beherrscht die- Sicherheit, dass es Freude macht, hinzuhören. Wenn man die Augen schließt, meint man gar, den echten Udo in jüngeren Jahren zu hören. Perfektes Entertainment, charmantes Plaudern mit dem Publikum inklusive. Nach dem erfolgreichen Start der Konzertreihe „Danke, Udo!“ ist der Künstler nun zu erleben am 26. Dezember um 18 Uhr in der Konzertkirche Neubrandenburg. Karten an bekannten Vorverkaufskassen, unter 0381 609350. www.goliath-show.de

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour