Aufrufe
vor 1 Jahr

Nordkurier Ratgeber Mit 66 Jahren (Ausgabe MSP)

  • Text
  • Okinawa
  • Wichtig
  • Handke
  • Juni
  • Frauen
  • Brasch
  • Ruhestand
  • Senioren
  • Neubrandenburg
  • Menschen

SEITE 22 FREITAG, 31.

SEITE 22 FREITAG, 31. MAI 2019 Was für das Herz gut ist, ist auch gut für das Hirn. Reichlich Bewegung bis ins hohe Alter gilt als gute Vorbeugung gegen Demenz und Herzerkrankungen. FOTO: © mitarart - stock.adobe.com Wie Sie Demenz vorbeugen können Aktuell leben weltweit rund 50 Millionen Menschen mit Alzheimer oder einer anderen Demenzerkrankung. In Deutschland sind circa 1,7 Millionen Menschen betroffen. Die Weltgesundheitsorganisation hat nun Leitlinien vorgelegt, wie der Einzelne sich schützen kann. Genf. Wer sich mehr bewegt und mit dem Rauchen aufhört, kann damit auch einer Demenz-Erkrankung vorbeugen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat in Genf zum ersten Mal entsprechende Leitlinien veröffentlicht und dabei auch auf einen Zusammenhang von Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck mit Demenz hingewiesen. Den Staaten und Akteuren im Gesundheitswesen rät die WHO, in diesen Bereichen gegenzusteuern. „Ein körperlich aktiver Lebensstil ist verbunden mit der Gesundheit des Gehirns“, heißt es unter anderem in den neuen Leitlinien. Große Studien hätten gezeigt, dass körperlich aktive Menschen seltener Krankheiten wie Demenz und Alzheimer bekommen. „Physische Aktivität scheint einen vorteilhaften Einfluss auf die Struktur des Gehirns zu haben.“ Außerdem sei ausreichend Bewegung auch gut gegen Bluthochdruck – und der sei ebenfalls ein Risikofaktor für eine Demenzerkrankung. Unter Demenz werden verschiedene Erkrankungsformen zusammengefasst, bei denen die geistige Leistungsfähigkeit sehr stark zurückgeht. Die weitaus meisten Betroffenen haben Alzheimer. Die schweren Symptome der Erkrankung Erkrankte verlieren innerhalb von Jahren geistige Fähigkeiten und verändern sich in ihrer Persönlichkeit. Die Erkrankung führt in der Regel zu Hilflosigkeit und schwerster Bedürftigkeit sowohl in psychischer als auch in körperlicher Hinsicht. Viele erkennen ihre Angehörigen nicht mehr, manche werden aggressiv. Es gibt weder eine vorbeugende Impfung noch ein Heilmittel gegen Alzheimer. In einigen Studien konnte aber ein Zusammenhang zwischen den Krankheiten und dem Lebensstil oder anderen gesundheitlichen Aspekten dargestellt werden. Darauf basieren nun auch die WHO-Leitlinien. FOTO: Jens Kalaene Rauchen gilt als Risikofaktor. Die Gesundheitsorganisation hat ihre Präventionsempfehlungen zu diesen Krankheiten dabei in zwei Stufen eingeteilt. Ähnlich wie bei den Bereichen Rauchen und Bewegung wurde auch eine deutliche Empfehlung für eine gesunde und ausgewogene Ernährung ausgesprochen. Zudem erklärt die WHO, dass aus ihrer Sicht nicht für die Einnahme von Vitamin B und E sowie anderer Nahrungsergänzungsmittel als Demenz-Vorbeuge geworben werden soll. Darüber hinaus enthalten die Leitlinien eingeschränkte Empfehlungen. Dazu gehören unter anderem kognitives Training für ältere Erwachsene und Maßnahmen gegen Übergewicht im mittleren Alter. Auch Maßnahmen gegen gefährlichen und gesundheitsschädigenden Alkoholkonsum wurden von der Weltgesundheitsorganisation so eingestuft. Nach Angaben der WHO wird sich die Zahl der Demenzkranken in den kommenden Jahren weltweit deutlich erhöhen. Bis 2030 rechnet die Organisation mit bis zu 82 Millionen, bis 2050 mit bis zu 152 Millionen Betroffenen. Derzeit seien rund 50 Millionen Menschen weltweit an Demenz erkrankt. In Deutschland haben etwa 1,7 Millionen Menschen Alzheimer oder eine andere Demenzerkrankung. Das größte Risiko zu erkranken birgt das Alter. Vor dem 65. Lebensjahr sind nur wenige betroffen, unter den 85- bis 89-Jährigen leidet nach Auskunft der Deutschen Alzheimer Gesellschaft jeder Vierte an Demenz. Aus Sicht der WHO hat aber auch die allgemeine Gesundheit und der Lebensstil einen Einfluss. Vorsorge sei daher eben auch mit öffentlichen Gesundheitsmaßnahmen möglich. www.who.int/news-room/ fact-sheets/detail/dementia Foto: David-WOLFGANG Ebener Auch Übergewicht steht unter Verdacht, eine Demenz zu begünstigen. Die Zahl der Demenzerkrankungen nimmt auch im Nordosten zu In Mecklenburg-Vorpommern leben nach Angaben des Schweriner Gesundheitsministeriums rund 35 000 Menschen mit Demenz, in Brandenburg sind es nach Angaben des Potsdamer Gesundheitsministeriums 58 000 Menschen. Demenzerkrankungen werden in der Zukunft weiter zunehmen, hieß es aus beiden Ministerien. Deutschlandweit gebe es jährlich rund 300 000 Neuerkrankungen. Aufgrund des demografischen Wandels und der immer älter werdenden Bevölkerung wird mit einer zunehmenden Zahl von Erkrankten in den kommenden Jahren gerechnet. Aus Brandenburg liegen auch Hochrechnungen vor: Unter Hinweis auf Berechnungen des Deutschen Zentrums für Altersfragen, des Brandenburger Landesamtes für Statistik und eigenen Berechnungen des Brandenburger Kompetenzzentrums Demenz werden 2030 rund 87 400 Betroffene in Brandenburg erwartet. https://demenz-brandenburg.de Anzeige Jetzt informieren: ( (039771)201-0 Hier fühl‘ ich mich zuhause! •Sie wohnen in einem geräumigen und komfortablen Zimmer oder Doppelzimmer •Richten Sie sich Ihr neues Zuhause ein und bringen Sie Ihreeigenen Möbel mit •Gestalten Sie unseren schönen Garten mit •Genießen Sie Kaffee und Kuchen in unserem Café •Lassen Sie sich in unserem Friseursalon verwöhnen •Inder hauseigenen Küche kochen wir für Sie täglich frisch und gesund •Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm VitanasSenioren CentrumAmTierpark Am Tierpark 6|17373 Ueckermünde ( (039771) 201-0|www.vitanas.de/amtierpark Einmal privat versichert – immer privat versichert? Nicht unbedingt! Wege zurück in die gesetzliche Krankenversicherung Speziell für: Personen über 55 Jahre · Rentner Leugner & Kollegen Versicherungs-Kontor Mario Leugner · 039774-29749 m.leugner@leugner-kollegen.de Bin im Garten Geheime Tipps und Kniffe vom Nachbarn Jetzt bestellen: www.mecklenbook.de 0800 151 3030 Anruf kostenfrei 144 Seiten, Flexcover, Artikel-Nr. 85729 14,90 € Weil Lesen Spaß macht

FREITAG, 31. MAI 2019 SEITE 23 Tipps für Trips Wunderbare Naturwanderungen, informative Veranstaltungen, Kunst und Kultur. All das hat der Nordosten zu bieten. Wenn Sie noch Anregungen für Ausflüge suchen, finden Sie auf dieser und der folgende Seite viele Empfehlungen. Welterbe-Tag im Reich der Serrahner Buchen Geführte Wanderung durch das UNESCO-Weltnaturerbe „Alte Buchenwälder“. Treffpunkt: 2. Juni, 10 Uhr, Müritz Nationalpark, 17237 Zinow, Parkplatz. Kostenlos Landesgartenschau in Wittstock Wer es noch nicht geschafft hat: In Wittstock (Dosse) findet noch bis zum 16. Oktober die Landesgartenschau statt. Tageskarte 14 Euro, ermäßigt 12 Euro, Kinder 4 Euro. Seniorenmesse in Neubrandenburg Die Neuwoges Seniorenmesse in Neubrandenburg bietet Informationen, wie Senioren lange ein selbstbestimmtes Leben führen können. Am 13. Juni, 10 bis 17 Uhr, Haus der Kultur und Bildung am Markt. Eintritt 3 Euro. Die Serrahner Buchenwälder sind seit 2011 offiziell UNESCO- Weltnaturerbe. Foto: TobiAS Lemke Wittstock hat sich für die Landesgartenschau herausgeputzt. Foto: ThOMAS Uhlemann Die Messe in Neubrandenburg ist ganz auf die Bedürfnisse im Ruhestand ausgerichtet. Foto: Kai hORSTMANN Schlossfest und Tag des offenen Landtags Am Sonnabend (15. Juni) wird in Schwerin das „Historische Schlossfest“ gefeiert. Am Sonntag (16. Juni) bietet sich ein Einblick in die Landespolitik beim Tag des Offenen Landtags. Ort: Schloss Schwerin, Lennéstraße 1 Peenefest im Hafen von Demmin Das Peenefest in Demmin gilt als größtes maritimes Volksfest der Region: Mit vielen Ständen, Schaustellern und Musik von Willi Freibier, Monika Herz und der „Oldie Company“. Vom 14. bis 16. Juni im Hafen Demmin. Internationales Kleinkunstfestival Usedom Beim Internationalen Kleinkunstfestival vom 7. bis 10. Juni auf der Insel Usedom finden zahlreiche öffentliche Künstlerauftritte in den Seebädern der Insel statt. Eröffnung am 7. Juni, 17 Uhr, an der Konzertmuschel Heringsdorf. Das Schweriner Schloss ist der Sitz des Landtags in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Rainer Jensen Demmin lädt vom 14. bis 16 Juni zum maritimen Volksfest rund um das Hafengelände. Foto: Stadt Demmin Akrobatik, Show, Tanz und vieles mehr: Das Kleinkunstfestival hat auch international einen sehr guten Ruf. Foto: Ch. Kurze Anzeige Flachau –das Paradies der Berge Drei Bundesländer Tour (Salzburg-Steiermark-Oberösterreich) –KärntnerLand –Dachsteingebirge 06.07. –13.07.19 8Tage 679,- €p.P.imDZ Fahrtimmodernen Fernreisebus +7Übernachtungen mit Halbpension im Hotel Hartl in Flachau *umfangreiches Ausflugsund Unterhaltungsprogramm inklusive+Taxiserviceab/an Haustür (Umkreis 50 km) Sommerweinfest an der Mosel Ausflugsfahrtenanden Rhein, nach Luxemburg, Trier, Cochem, Schifffahrtauf der Mosel,Planwagenfahrtdurch die Weinberge,Weinprobe,Besuch Weinfest in Polstersdorf 25.07. –01.08.19 8Tage 649,- €p.P.imDZ Fahrtimmodern. Fernreisebus +7Übern. mit Halbpension im Hotel VergißmeinnichtinEllenz/Poltersdorf+Ausflugsfahrteninkl. + Taxiserviceab/an Haustür (Umkreis 50 km) Störtebeker Festspiele in Ralswiek –noch Buchungen möglich ! 19.07. /24.07 /27.07. /02.08. /07.08. /09.08. /10.08. / 17.08. / 23.08. / 24.08.19 ...UND BRENNEN FÜR UNSEREKUNDEN! Küchenplanung, Lieferung, Aufbau und Anschluss. Alles aus einer Hand! Jedes Mahl saisonal Leicht & lecker durchs Jahr #VERASKÜCHE Vera Odilia Klein, ISBN: 978-3-946599-50-0 144 Seiten, Artikel-Nr. 85834 14,95 € Jetzt bestellen: www.mecklenbook.de JETZT AUCH MIT KUCHENSTUDIO! : 0800151 3030 Anruf kostenfrei Weil Lesen Spaß macht Nehls Kranichstraße 2 Neubrandenburg T0395/4 22 68 88 www.euronics-nehls.de Es gibt Lebensumstände, auf die man sich nicht immer vorbereiten kann. Krankheit oder Hilfebedürftigkeit erfordern inden meisten Fällen professionelle Hilfe. Auf Wunsch kommen wir auch zu Ihnen nach Hause, um Sie in gewohnter Umgebung medizinisch und pflegerisch zu versorgen. Wir schenken Ihnen mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens! „Den Lebensabend Zuhause verbringen…“ Grund- und Behandlungspflege Betreuungsleistungen, Ausflüge 24-Stunden Intensivbetreuung Verhinderungs- und Urlaubspflege Tagespflege und noch vieles mehr „Dafür stehen wir…“ Liebe Patienten und Angehörige, wir möchten gern dazu beitragen, Ihren Lebensalltag trotz gesundheitlicher Beeinträchtigung mit schönen Momenten im Kreise Ihrer Familie zu gestalten. Mit dieser Information möchten wir erreichen, dass Sie sich vom ersten Augenblick wohl fühlen. Unter dem Namen „Greenlife-Comfort“ sehen wir unser Unternehmen als modernen Pflegedienst, welcher sich durch fachliche Kompetenz auszeichnet und gleichzeitig für ein harmonisches, menschliches Miteinander steht. „Green“ bedeutet grün und für uns die Hoffnung „Life“ bedeutet Leben und für uns das Lebensgefühl. „Comfort“ bedeutet Komfort und soll bei uns für Wohlbefinden stehen. Greenlife-Comfort GmbH Rostocker Straße 16a 17033 Neubrandenburg Tel.: 0395 57081030 Mobil: 0160 1618062 www.greenlife-comfort.de info@greenlife-comfort.de Astrid Götze-Happe –pixelio.de

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour