Aufrufe
vor 11 Monaten

Kompakt September

  • Text
  • Neubrandenburg
  • September
  • Neustrelitz
  • Burg
  • Stargard
  • Oktober
  • Kunstsammlung
  • Oktoberfest
  • Haus
  • Regionales

20 regionales Mit

20 regionales Mit „Happy Qi“ entspannt in den Tagstarten Besonderer Kurs im Bürgergarten am Haus des Gastes in Röbel ist für Jedermann geeignet und sorgt für ein gesundes Lebensgefühl. Auf eine besondere Art und Weise kann man in Röbel in den Tag starten. Hier heißt es im Bürgergarten am Haus des Gastes „Happy Qi“ zum Beispiel am Mittwoch, 5. September, ab10Uhr. In dem einstündigen Happy Qi Kurs praktizieren die Teilnehmer leichte, langsam fließende Bewegungs- und Atemübungen aus dem Taijiquan und Qigong. Dazu erhalten sie umfassende Informationen über die Praxis, das Erlernen und die Geschichte des Taijiquan. Es wird keine besondere Ausrüstung benötigt, lediglich bequeme Kleidung – zum Wohlfühlen –und empfohlen werde leichte Sportschuhe. Dieser Kurs ist einer von verschiedenen Angeboten der „Taijiquan Akademie Müritz“. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, angefangen vom traditionellen Tai Chi-, Qi Gong- und Meditationsunterricht bis hin zu Präventionskursen, die von den Krankenkassen bezuschusst werden. „Alle Menschen, von Schulkindern bis zu hochbetagten Senioren, können diese Praktiken erlernen und anwenden. Selbst für viele Menschen in besonderen Lebensumständen oder mit gesundheitlichen Vorbelastungen bringt diese Bewegungslehre großen Nutzen“, spricht Matthias Teeg als Leiter der Akademie die gesunde sportliche Betätigung für alle Menschengruppen an. Wichtig sei der Wille, Zeit in sich selbst zu investieren sowie die Bereitschaft, das Erlernte zu üben, anzuwenden und in den Alltag zu integrieren. Also einfachanfangen am 5. September ab 10 Uhr ... mit einen guten Start in den Tag! taiji-mueritz.de stadt-roebel.de Der Qi Gong Kurs findet bevorzugt im Freien statt. Bei sehr ungünstiger Witterung besteht die Möglichkeit, Räume zu nutzen. ©Taijiquan Akademie Müritz

egionales 21 Baltic Sea Philharmonic am Strand: Das preisgekrönte, durch das Usedomer Musikfestival gegründete Profi-Orchester, begeistert am 22. September im Kraftwerk in Peenemünde unter Leitung von Kristjan Järvi. ©Peter Adamik Das Usedomer Musikfestival feiert 25-jähriges Jubiläum Stars und Schätze, Freunde und Wegbegleiter feiern Musik des Ostseeraums – und die Bundeskanzlerin kommt zur Eröffnung „Podium der Ostsee“ nennt sich das Usedomer Musikfestival, weil es jedes Jahr ein Land des Ostseeraums mit seinen Stars und Schätzen vorstellt. Im Jubiläumsjahr ist das anders. Vom 22.9. bis zum 13.10. präsentiert die Veranstaltungsreihe die Musik der gesamten Region. Besucher erleben Anne Sofie von Otter, Schwedens größte lebende Sängerin, aber auch Ensembles der Berliner Philharmoniker,das Multitalent Gitte Haenning für Dänemark, den Cellisten David Geringas für Litauen und viele mehr. Los geht es am 9. September im Sommerkonzert mit dem Bläserquintett der Berliner Philharmoniker. Sie blicken in Seebad Heringsdorf auf die Jubiläumssaison voraus. „Das Programm verbindet französische Lebensart mit Musik so berühmter Komponisten wie W. A. Mozart. Der Solosaxofonist des weltberühmten Ensembles ist auch mit dabei. Weitere Jubiläumshöhepunkte wie unser deutschpolnisches Festkonzert kommen aber erst noch“, freut sich der Intendant des Usedomer Musikfestivals, Thomas Hummel. Zur Eröffnung am 22. September zum Beispiel. Dann nimmt das Baltic Sea Philharmonic im Rhythmus seines schnell schlagenden nordischen Pulses zusammen mit Kristjan Järvi und der norwegischen Chartstürmerin Mari Samuelsen auf Reisen entlang der Ostseeküste mit. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel wird eine Eröffnungsrede halten. Musiker des Baltic Sea Philharmonic spielen auch im litauischen Klassik-Pop-Ensemble NICO am 29. September in Swinemünde. Deutsch-polnische Verbundenheit feiert ein Festkonzert auf Usedoms Nachbarinsel Wollin am 29. September. Inder Taufkirche des Reformators Johannes Bugenhagen führen die Internationale Chorakademie Lübeck und das Goldberg Barockensemble Gdansk J. S. Bachs h-Moll-Messe auf –ein Highlight der Saison. Die transatlantische Freundschaft pflegt das Usedomer Musikfestival genauso wie die zwischen den Ostseeländern. 1995 öffnete der Ehrenschirmherr Kurt Masur die Türen zum renommierten Young Concert Artists Wettbewerb New York. Seither treten die Preisträger der Stiftung beim Usedomer Musikfestival auf. Zuihnen gehören Musiker, die inzwischen zu den Weltstars gezählt werden, wie z. B. der Pianist Fazil Say. Ein Fest der YCA-Wunderkinder erleben Besucher gleich zu Beginn am 23. und 25. September mit herausragenden jungen Talenten: der Violinistin SooBeen Lee, der Akordeonistin Hanzhi Wang und dem gerade 15 Jahre jungen Nathan Lee am Klavier – allesamt Geheimtipps unter den internationalen Nachwuchstalenten. Rundfahrten auf Usedom, die Nachbarinsel Wolin und zu den Synagogen Vorpommerns runden das Programm ab. Karten unter www.usedomermusikfestival.de und an allen Touristinformationen.

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Ratgeber Garten Ausgabe MSP

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour