Aufrufe
vor 1 Jahr

Kompakt September

  • Text
  • Neubrandenburg
  • Neustrelitz
  • September
  • Burg
  • Schwimmhalle
  • Stargard
  • Oktober
  • Mecklenburgischen
  • Kinder
  • Regionales

34 REGIONALES Eisbein

34 REGIONALES Eisbein und mehr im „Taum Spieker“ Lokalfuchs-Partner Gasthauschefin Ines Kolbe lädt ein zu hausgemachtem Essen und regelmäßigen Veranstaltungen. „Taum Spieker“ ist plattdeutsch und heißt hochdeutsch „Zum Speicher“. Ines Kolbe hat vor fast 10 Jahren, im Dezember 2007, die Gaststätte im idyllisch gelegenen Dorf Grischow bei Stavenhagen übernommen. Und der plattdeutsche Name zeigt ganz offensichtlich, Ines Kolbe ist ein Kind dieser Region. „So um die Wende rum, war ich mal für ein dreiviertel Jahr in Hamburg“, erzählt die gelernte Verkäuferin. „Ich hab‘s mal ausprobiert“, lacht die 47-Jährige. Sie kam wieder zurück und arbeitete bis 2007 im Gasthaus ihrer Eltern. Das übrigens auch einen plattdeutschen Namen hat: „Uns Kauhstall“ in Klockow. Entsprechend einer Anfrage vom Bürgermeister kam Ines Kolbe dann nach Grischow, um hier das Gasthaus in Schwung zu bringen. Wie sie erzählt, wurde das herrliche Gebäude früher als Mühle und als Stellmacherei genutzt. Im Jahr 2001 konnte der Speicher durch Mittel der Gemeinde Ivenack und Fördermittel des Landes Mecklenburg-Vorpommern von Grund auf renoviert werden. Jetzt hat „Taum Spieker“ einen Gastraum mit 30 Plätzen und in dem Saal finden bei Feierlichkeiten gut 100 Leute Platz. Gern unterstützt Ines Kolbe den Tourismus in der Region hier rund um die Ivenacker Eichen und sorgt dabei für die gastronomische Versorgung. So ist sie natürlich mit ihrem Team am 16. September beim Erntefest in Grischow ab 14 Uhr kulinarisch dabei und sorgt auch für Leib und Seele am 23. September, wenn im nahegelegenen Wolde ab 10 Uhr die 725 Jahrfeier startet. Traditionell sind inzwischen ihre eigenen speziellen Veranstaltungen im „Spieker“ wie am 7. und 8. Oktober das Eisbeinessen oder der Tanztee, bei dem am 15. Oktober wieder das gute Essen von den Hüften geschwungen werden kann. Das Eisbeinessen hat für Ines Kolbe dabei auch eine persönliche Bedeutung. „Mein Lieblingsessen ist Eisbein“, verrät sie auf Nachfrage. Ihren Gästen scheint das selbstgemachte Sauerfleisch ebenfalls sehr gut zu schmecken, „das geht echt gut“, schmunzelt die Gasthauschefin. Bereits hinweisen möchte Ines Kolbe auf das Konzert vom Liedermacher und Rockmusiker Christian Haase am 20. Oktober ab 20 Uhr, denn: „Kulturangebote sind hier echt wichtig“. taumspieker.de Kulinarischer Eindruck mit Blick auf das Büffett. © (2) Ines Kolbe Idyllisch liegt der alte Speicher als heutige Gaststätte mit dem passenden Namen „Taum Spieker“ in dem kleinen Dorf Grischow.

fitflat Internet Halt dich fest! Top-Angebot bis 30.09.2017* Jetzt Kunde werden und Startvorteil sichern! Wasserfeste Bluetooth-Box geschenkt oder Einrichtung frei. *Angebotsbedingungen unter 0800 3500-800 | www.fitflat.de/boom

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour