Aufrufe
vor 2 Jahren

Kompakt März

  • Text
  • Neubrandenburg
  • Neustrelitz
  • Schwimmhalle
  • Anmeldung
  • Baden
  • Kunstsammlung
  • Regionales
  • Gesundheit
  • Neubrandenburger
  • Schauspielhaus
Das Kompakt-Magazin ist das Termin- und Veranstaltungsmagazin für Neubrandenburg, die Mecklenburgische Seenplatte und die Müritzregion. Im Fokus stehen die Veranstaltungen in der Region sowie spannende Geschichten der Menschen, die dort leben. Es erscheint monatlich in einer Auflage von bis zu 15 000 Exemplaren und wird kostenlos an über 500 Stellen im Großkreis verteilt.

10 REGIONALES In dem

10 REGIONALES In dem kleinen Ort Gessin nahe Basedow kann man Natur pur und Nachbarschaftshilfe erleben. ©(2) Verein Alter Pferdestall ist moderner Top-Treffpunkt im Dorf Im „Mittelhof Gessin e.V.“ sorgen Nachbarn für ein vielseitiges Leben. Frei nach IKEA gesagt, lässt es sich in diesem Dorf nicht nur ganz gut wohnen, sondern auch leben, so Bernd Kleist vom „Mittelhof Gessin e.V.“ und weiß ganz viel zu berichten über den Verein und den kleinen Ort Gessin, nordwestlich im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gelegen als Ortsteil der Gemeinde Basedow. Der Name „Mittelhof“ steht für den Nachbarschaftsverein, da der Mittelhof, einer von acht Höfen in dem 70 Seelendorf Gessin, seine alte Funktion wieder neu erfinden konnte, erklärt Bernd Kleist: „In alter Zeit hatte der Mittelhof die Aufgabe des Schulzenhofes im Dorf.“ So ungefähr,nur etwas moderner empfinden die Hofleute Maria und Bernd Kleist die Aufgabe des Anwesens heute. Ihr alter Pferdestall ist mehr geworden als anfangs erwartet. Nach gemeinsamen Anstrengungen vieler Nachbarn, den Stall gastlich werden zu lassen, starteten auch die ersten Nutzungen wie „Meditativer Tanz“ für Frauen und „TV-Fussball“ für Männer. Das begann vor 14 Jahren. Gemeinsam etwas tun macht Spaß und es sorgt auch für eine gute Atmosphäre unter Nachbarn. Jetzt gibt es mittlerweile mehr als 10 Interessengruppen, zählt Bernd Kleist auf: Vom Keramikzirkel bis zur Wirbelsäulengymnastik, vom Malen mit Tanz bis zum wöchentlichen Billardabend ist vieles zur guten Gewohnheit geworden. Und natürlich ist auch baulich einiges seit den Gründertagen dazugekommen. Die Bedingungen im Dorfhaus besserten sich, es gibt neue Toiletten, eine Mitmachküche entstand. In der Veranda wird seit sieben Jahren ein täglicher Mittagstisch angeboten, ein Bürgerbüro im Dachraum eingerichtet, der Turn-Bewegungsraum ist im Entstehen. Vordrei Jahren öffnete auf dem Mittelhof nun auch noch ein Dorfladen mit Naturkostangebot, ein Café schloss sich anund das Freitagskino fing an zu flimmern. Also Kino im Pferdestall -imwahrsten Sinne abseits des Mainstreams. Das alles wurde geschafft mit viel Ehrenamt und Enthusiasmus, weitere Mitstreiter sind gern gesehen und natürlich auch Nachahmer bei uns im ländlichen Raum. www.gessin.de

Das ist Programm: „Die Mutter in der schöngeistigen Literatur“ REGIONALES 11 Hanse-Bibliothek Demmin lädt zum Frauentag auch Männer ein Eine schöne Tradition wird bereits sechs Jahre in der Hanse- Bibliothek Demmin gepflegt: die Einladung zu einer literarischen Frauentags-Veranstaltung. „Seit 2011 organisieren wir diese Veranstaltung am Frauentag zu verschiedenen Themen“, heißt es von Bärbel Welke aus der Hanse-Bibliothek Demmin. Am diesjährigen 8. März steht ab 15 Uhr „Die Mutter in verschiedenen historischen und gesellschaftlichen Epochen“ im Mittelpunkt der Textauswahl, gelesen von den Mitarbeitern der Bibliothek. Jede Woche gibt es den „Bücherklatsch“ und jährlich zum Frauentag lädt die Bibliothek zu einem speziellen Thema ein. ©Hanse-Bibliothek „Herzlich eingeladen sind alle Frauen, und gern auch Männer, die bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen Freude an einer literarischen Veranstaltung haben“, sagt Bärbel Welke und bekräftigt: „Die Veranstaltung ist kostenlos und es können auch Besucher teilnehmen, die nochnicht in der Bibliothek angemeldet sind.“ Um Anmeldung zur Lesung wird wegen der Planung gebeten: 03998 /222357. www.hansebibliothekdemmin.de Dieses Fest zum Frühling lockt nicht nur Bücherwürmer Malchiner feiern seit über 15 Jahren ihr „Bücherfrühlingsfest“ Wieimmer zum Frühlingsbeginn gibt es in der Stadtbibliothek das beliebte Bücherfest mit Puppentheater, Tombola, Basteln, Schminken, Kaffee und Kuchen sowie einem Bücherflohmarkt. Das Bücherfest ist der jährliche Höhepunkt des Fördervereins „Malchiner Bibliotheksfreunde“ e.V.,das in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Malchin und anderen Partnern durchgeführt wird. Los geht es am Sonnabend, 25. März, um 15 Uhr. Nach dem musikalischen Auftakt geht es Das beliebte Bücherfrühlingsfest in Malchin wird indiesem Jahr am 25. März gefeiert. ©Bibliothek Malchin weiter mit der Puppenbühne „Ernst Heiter“. Danach kann man sich den selbstgebackenen Kuchen der Vereinsmitglieder schmecken lassen, basteln, lesen. Außerdem bekommt jedes dreijährige Kind beim Bücherfest ein „Lesestart-Set“ geschenkt. Damit verbunden ist eine Schnupperkarte zur gebührenfreien Ausleihe von Kinder-Medien für sechs Monate, informiert Bibliothekarin Petra Dinse und betont: „Finanziert wird das Fest über Spenden Malchiner Unternehmer, Gewerbetreibender, Ärzte. Ohne diese Zuwendungen, ob mit Geld oder Sachspenden für die Tombola, wäre dieses Fest nicht denkbar.“ Nur für Kaffee und Kuchen wird ein geringes Entgelt erhoben, der Eintritt ist frei. www.stadtbibliothekmalchin.de

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour