Aufrufe
vor 2 Jahren

Kompakt Mai 2016

  • Text
  • Neubrandenburg
  • Neustrelitz
  • Neubrandenburger
  • Mobil
  • Musik
  • Konzert
  • Passende
  • Haus
  • Veranstaltungen
  • Konzertkirche
Das Kompakt-Magazin ist das Termin- und Veranstaltungsmagazin für Neubrandenburg, die Mecklenburgische Seenplatte und die Müritzregion. Im Fokus stehen die Veranstaltungen in der Region sowie spannende Geschichten der Menschen, die dort leben. Es erscheint monatlich in einer Auflage von bis zu 15 000 Exemplaren und wird kostenlos an über 500 Stellen im Großkreis verteilt.

VORGESTELLT Kaffee aus

VORGESTELLT Kaffee aus fairem Handel ©captainblueberry -Fotolia.com Eine-Welt-Laden Nueva Esperanza in Neubrandenburg Am 14. Mai 2016 ist Weltladentag. Mit der Kampagne „Mensch. Macht. Handel. Fair.“ fordern der Weltladen-Dachverband und das Forum Fairer Handel, dass Menschen- und Arbeitsrechte weltweit verbindlich geschützt werden. Auch der Eine-Welt- Laden in Neubrandenburg, zu finden im Klosteranbau der Johanniskirche, verfolgt die Idee, fair gehandelte Produkte zu gerechteren Preisen zu verkaufen, bei denen der gesamte Handelsweg nachvollziehbar ist. Den gerechten Handel bekannter machen Der Eine-Welt-Laden Nueva Esperanza – neue Hoffnung –besteht bereits seit 24 Jahren. Derzeit sind etwa 20 Mitglieder ehrenamtlich im Verein tätig, der gegründet wurde, um den fairen Handel bekannter zu machen. „Durch Aktionen und Öffentlichkeitsarbeit möchten wir auf die ungerechten Welthandelsstrukturen hinweisen“, hebt Vereinsvorsitzende Ute Kraft hervor. Mit ihrer Unterstützung möchten sie und ihre Kolleginnen erreichen, dass die Menschen in Lateinamerika, Asien und Afrika ein gesichertes Einkommen haben und gut in ihrer Heimat leben können. Die Angebotspalette im Eine- Welt-Laden ist groß. ©Stauke -Fotolia.com Angefangen mit diversen Textilien wie Tücher und Taschen, über Musikinstrumente wie Trommeln und Regenmacher bis hin zu Schmuck und Kunsthandwerk mit Specksteintierchen, Schalen und Körben. Die größte Produktpalette sind die Lebensmittel: Süßigkeiten, getrocknete Mangos, Honig, Rohrzucker und Gewürze. Kaffee, Tee, Schokolade und Wein werden am häufigsten verkauft. Und nicht zu vergessen: kubanischer Rum. „Der ist sehr beliebt bei unserem kubanischen Stammgast, der kauft immer bei uns ein, weil er sich dann ein bisschen wie zu Hause fühlt“, verrät Ute Kraft. 8,50 Euro für fair gehandelten Kaffee Wer Wert auf gerechten Handel legt, zahlt mehr für ein Produkt. 8,50 Euro kostet etwa ein Pfund Café Organico. Davon erhält der Produzent 2,53 Euro und der Zwischenhändler 1,69 Euro, die Kaffeesteuer beträgt 1,10 Euro und der Verkäufer erhält 1,28 Euro. Die verbleibenden 4,40 Euroverteilen sich u.a. auf Verarbeitung, Verpackung, Fracht und Vermarktung. Woran fair gehandelte Produkte zu erkennen sind, ist unterschiedlich. Während die Waren imSupermarkt ein fair-trade-Siegel haben, tragen sie im Weltladen das Logo „faire Handelsimporteure“ wie Gepa, El Puente und DWP. Wie viel fair trade in einer Schokolade steckt, steht auf der Zutatenliste. Kaffee, Kakao, Zucker und Bananen kommen direkt vom Produzenten. Lebensmittel erhalten nur dann ein Siegel, wenn der Fair-trade-Anteil bei mindestens 20 Prozent liegt. Fair-Handels-Importeuresetzen allerdings auf Produkte mit einem faire-trade Anteil von mindestens 50 Prozent. Verena Teske 12

veranstaltungen Stöbern, kaufen und klönen Auf Schatzsuche beim NB-Kinderkram Vom Strampler bis zum Spielzeug, vom Puppenwagen bis zur Playstation –der beliebte Kinderflohmarkt NB-Kinderkram lädt am Samstag, 7. Mai, von 10 bis 16 Uhr zum Stöbern und Klönen in die Neubrandenburger Turm- und Wartlaustraße ein. Eine Anmeldung für den Flohmarkt ist allerdings nicht mehr möglich. Organisatorin Rona Brunk vom Kindergeschäft Marienkäfer hat bereits alle 124 Stände vergeben. „Die Nachfrage ist mittlerweile so groß, dass die doppelte Menge an Plätzen nötig wäre“, hebt die Organisatorin hervor. Umden Förderverein „Kind im Krankenhaus“ am Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum zu unterstützen, wurde der NB-Kinderkram vor neun Jahren ins Leben gerufen. Seitdem gehen die Erlöse aus den Standgebühren an die Neubrandenburger Kinderklinik. Der Rona Brunk vom Kindergeschäft Marienkäfer ist Organisatorin des Kinderflohmarktes. ©Verena Teske NB-Kinderkram findet zweimal jährlich im Mai und September statt und wird von der Neuwoges innerhalb ihres Projektes „Boulevard- NB“ präsentiert. Verena Teske Hofema Abiball- &Festtags- Mode FREITAG |20. MAI |19.30 UHR DISCO TIME &WINE GEMEINSAM MIT GERHARD’S WEINKISTE Ein Wein-Event in lockerer Atmosphäre mit ausgelassener Partystimmung, das Seinesgleichen sucht Eintritt: 39,95 €p.Person (inkl. prickelndem Begrüßungsdrink | 5ausgewählten Weinen |Wasser |kleinen Snacks &Discomusik) KARTENVORVERKAUF Hotel Am Ring GmbH Große Krauthöfer Straße 1, 17033 NB ANZEIGE gegenüber der Konzertkirche ANZEIGE &Gerhard’s Weinkiste Nonnenhofer Straße 34, 17034 NB 13

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Ratgeber Garten Ausgabe MSP

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour