Aufrufe
vor 1 Jahr

Kompakt Juni

  • Text
  • Neubrandenburg
  • Neustrelitz
  • Juni
  • Neubrandenburger
  • Anmeldung
  • Regionales
  • Kinder
  • Schwimmhalle
  • Informationen
  • Burg
Das Kompakt-Magazin ist das Termin- und Veranstaltungsmagazin für Neubrandenburg, die Mecklenburgische Seenplatte und die Müritzregion. Im Fokus stehen die Veranstaltungen in der Region sowie spannende Geschichten der Menschen, die dort leben. Es erscheint monatlich in einer Auflage von bis zu 15 000 Exemplaren und wird kostenlos an über 500 Stellen im Großkreis verteilt.

Bonuszahlungen der

Bonuszahlungen der gesetzlichen Krankenkassen mindern nicht immer die Sonderausgaben Krankenkassenbeiträge sind als Sonderausgaben steuermindernd ansetzbar. Erstattet eine Krankenkasse einen Teil dieser Beiträge zurück, so sind die Sonderausgaben insoweit zu kürzen, da es dem Steuerpflichtigen an der finanziellen Olaf Jaensch, Steuerberater Belastung fehlt. Doch nicht in jedem Fall sind Erstattungen der Krankenkasse tatsächlich Beitragsrückerstattungen, die zur Kürzung der Sonderausgaben führen. So führen nach einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofes Bonuszahlungen für Gesundheitsmaßnahmen, mit denen gesetzliche Krankenkassen ihre Mitglieder zu einer gesundheitsbewußten Lebensweise animieren wollen, zu keiner Beitragsrückerstattung. Voraussetzung ist, dass die Maßnahmen nicht zum regulären Leistungsspektrum der Krankenkasse gehören. In der Regel muss das Mitglied dabei nicht nur an der Gesundheitsmaßnahme teilnehmen, sondern auch inVorkasse bezüglich der Aufwendungen gehen. Beispiele hierfür sind die Kostenbeteiligung am Rückentraining oder dem Yogakurs. Meist bezahlen Krankenkassen dann bis zu 80 %der Aufwendungen. Diese Kostenerstattungen sind aber nicht mit den Bonuszahlungen zu verwechseln, die Krankenkassen für ein bestimmtes Verhalten des Versicherten oder für die Durchführung von Gesundheitsmaßnahmen des regulären Leistungsumfangs (z.B. Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen) zahlen. Letztere gelten auch nach dem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofes als Erstattung von Mitgliedsbeiträgen, die die Sonderausgaben kürzen. Die gute Nachricht: Das Finanzamt ändert auch Steuerbescheide der Vorjahre. In allen Fällen, in denen die Meldungen der Krankenkassen für die Jahre ab 2010 nicht der neuen Rechtsauffassung des BFH entsprechen, erhalten Mitglieder im Laufe des Jahres 2017 ein Schreiben von ihrer Krankenkasse. In der Papierbescheinigung sind alle an das Finanzamt gemeldeten Beitragsrückerstattungen der vergangenen Jahre aufgelistet, soweit die gemeldeten Beträge zu hoch ausgefallen sind. Gleichzeitig enthält der Brief einen Hinweis, dass das Finanzamt bei Vorlage der Bescheinigung die betroffenen Einkommensteuerbescheide prüfen wird. Hinweis Die Zuordnung zu den „echten“ Bonuszahlungen hängt vom regulären Leistungsspektrum der jeweiligen Krankenkasse ab. Alle gesetzlichen Krankenkassen sind von der Finanzverwaltung aufgefordert, die Anwendbarkeit der BFH-Rechtsprechung auf ihre Bonusprogramme zu prüfen. Sollten Sie im Laufe des Jahres 2017 eine Papierbescheinigung erhalten, so teilen Sie dies bitte Ihrem Steuerberater mit, damit dieser die weiteren erforderlichen Schritte einleiten kann. Freund &Partner GmbH Steuerberatungsgesellschaft Niederlassung Neubrandenburg Ihlenfelder Str. 5•17034 Neubrandenburg Tel. (0395) 429 79-0 •Fax (0395) 429 79-12 Mail fp-neubrandenburg@etl.de Web www.fp-neubrandenburg.de ANZEIGE

Hofkonzerte in Klein Trebbow regionales 29 Poland-Hof ist kein Geheimtipp mehr Mit dem Geheimtipp ist das so eine Sache. Denn eigentlich sind die Konzerte auf dem Hof der Familie Poland in Klein Trebbow kein Geheimtipp mehr und nach dem Motto „klein aber fein“ bietet der Hof nahe Altstrelitz ein besonderes Flair bei den Veranstaltungen. Die Saison von Mai bis September verspricht ein bemerkenswertes Programm. Zur Gitarrennacht am 3. Juni ab 19.30 Uhr wird der Gitarrist Vicente Patiz gemeinsam mit dem Flamencogitarristen Bino Dola das Feeling einer lauen Sommernacht direkt auf die Bühne nach Klein Trebbow bringen. „Marco Marchi &the Mojo Workers“ sind am 17. Juni ab 19.30 Uhr auf dem Hof Poland zu Gast. Das Bluesquartett aus der Schweiz spielt die Musik aus der Zeit, als der Alkohol aus Teetassen getrunken wurde und Al Capone für den Nachschub sorgte. Die musikalischen Perlen des Pre-War-Blues aus den Juke Joints und den Speak-easies wurden von Marco Marchi & the Mojo Workers behutsam abgestaubt und entfalten wieder die ursprüngliche und packende Energie der Musik von Blind Blake, Mississippi John Hurt, Tampa Red, Blind Boy Fuller, und Robert Johnson. Mit Fabio Bianchi ander Tuba, Claudio Egli an der Bluesharp, Toby Stiftner am Washboard und Drums, spielt der Ausnahmegitarrist und Sänger Marco Marchi Blues,Ragtime und Swing der guten alten Zeit. Das „Trio Macchiato“ startet in Klein Trebbow am 24. Juni um 18.30 Uhr eine Fahrt mit dem „Orientexpress“. Bei einer Konzertreise um das Mittelmeer entstand das Konzept eines Programms mit Musik aus Kaffeehäusern der bereisten Regionen. 2007 erschien das Debütalbum „Café Méditerraneo“ bei Herzog Records, das sogleich für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert wurde. Der Nachfolger „Orientexpress“ fährt seit 2010 musikalisch auf den Spuren des berühmten Orientexpress von Paris nach Istanbul. International besetzt, gewinnt Trio Macchiato eine immer größere Fangemeinde und spielt heute auf nationalen und internationalen Bühnen, u.a. in Schweden und Tschechien, renommierten Festivals wie dem Rheingau Musikfest, dem MDR Musiksommer, dem Niedersächsischen Musikfest, dem Festival Mitte Europas. VonBeginn an stand ein eigener und vielfältiger kultureller und stilistischer Mix im Fokus. Musikalische Traditionen wie populäre Einflüsse von Spanien bis zum Schwarzen Meer präsentieren die drei Musiker ihrem Publikum dabei abwechslungsreich auf vielerlei Instrumenten und in einer charmanten Moderation. Und vorausschauend sei schon mal auf das Hofkonzert am 1. Juli um 19.30 Uhr hingewiesen. „Alex Müller....oder was? ist ganz sicher was für Lokalpatrioten. Das Programm für diesen Abend wurde zusammengestellt von Alexander Müller, Lehrer an der Kreismusikschule Kon.centus -die Musikschule der Stadt Neubrandenburg und des Landkreises Mecklenburg-Strelitz - gestaltet von Schülern, Solisten und Ensembles aller Altersgruppen. Sie verbindet die Freude an gemeinsamer Musik. Sie erleben eine einmalige Vielfalt an Stilrichtungen klassisch, rockig, jazzig,vielfältig und bunt! www.hof-konzerte.de Mitreißende Musik wie auch in der Gitarrennacht bietet das musikalische Programm bei den Hofkonzerten in Klein Trebbow. ©vicentepatiz.com

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Ratgeber Garten Ausgabe MSP

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour