Aufrufe
vor 8 Monaten

Kompakt Januar/Februar

  • Text
  • Neubrandenburg
  • Neustrelitz
  • Anmeldung
  • Kunstsammlung
  • Schwimmhalle
  • Februar
  • Kinder
  • Malerei
  • Haus
  • Yoga

Anzeige Hoverboards

Anzeige Hoverboards –cooler Trend, der nichts auf der Straße verloren hat! Adelheid Bochmann und Asta Hübner Hoverboards liegen gerade zweifellos im Trend. Anders als bei ihren „großen Brüdern“, den Segways, muss man für diesen Spaß auch nicht mehrere tausend Euro in die Hand nehmen. Selbst Testsieger mit solider Fertigung sind für unter 300 Euro erhältlich. Ein erfreulicher Fakt, der die Verbreitung in Stadt und Land noch weiter beflügelt. Entsprechend oft sieht man Jung und Alt daher auf diesen modernen Fortbewegungsmitteln auf Straßen und öffentlichen Plätzen –aber da gehören sie keinesfalls hin! Warum? Weil derzeit noch viele Probleme ungelöst sind. Mit stabilen 15 km/h Reicht diePrivathaftpflicht? Die Privathaftpflichtversicherung deckt einen enorm großen Teil möglicher Haftungsszenarien Ihres Alltags ab. Bezogen auf Fahrzeuge bietet sie z. B. Schutz beim Gebrauch von: •Fahrrädern •Inlineskatern •(Tret-)Rollern •Skateboards •Handkarren Das auch imöffentlichen Raum. Selbst eBikes sind mitversichert, sofern der Motor nur unterstützend wirkt. Beträgt die abgegebene Leistung dieser Trethilfe nicht mehr als 250 Watt und endet die Unterstützung bei maximal 25 km/h oder wenn der Fahrer mit dem Treten einhält, so bleibt dem Gefährt der Status des Fahrrades erhalten. Bitte fragen Sie sind sie schnell genug, umunter das Pflichtversicherungsgesetz zu fallen. Ihr Gebrauch ist damit nicht mehr über eine Privathaftpflichtversicherung gedeckt und man bräuchte eine gesonderte Kfz-Haftpflicht (ähnlich wie beim Mofa). Nur: Derzeit gibt es noch keinen entsprechenden Haftpflichtschutz. Das wiederum hat seine Gründe in der behördlichen Behandlung der Scooter. Es gibt derzeit noch keine Fa hrzeugklasse,der sie zugeordnet werden können. Damit steht auch nicht fest, welche Fahrerlaubnis vorhanden sein müsste. Weiterhin halten sie die Zulassungsvorschriften nicht ein (Lenkung, Bremsen, Leuchten… –esmuss ja für ein Mindestmaß an Sicherheit gesorgt sein). Hier führt quasi ein Problem zum nächsten. Eine Lösung scheint in absehbarer Zeit ziemlich unwahrscheinlich. Werdennochmit einem solchen Gefährt auf öffentlichen Straßen und Plätzen unterwegs ist, macht sich strafbar. Egal ob man dann wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis oder aber wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz belangt wird, es droht mindestens ein Bußgeld und auch Punkte in Flensburg. Hat der Fahrer aufgrund seines Alters noch gar keinen Führerschein, kann das zumindest in der Theorie zu einer Sperrzeit führen, bis zu deren Ablauf auch keine Fahrerlaubnis erworben werden darf. Sie sehen, da lauert viel Schlamassel. Und wenn ein Schaden verursacht wird (z.B. Sturz vom Board auf einen Pkw oder Streifen eines solchen beim Vorbeifahren)? Dann muss dieser vollständig aus eigener Tasche beglichen werden. Sprechen Sie ggf. auch in der Familie über dieses Thema und gehen Sie kein Risiko ein. Sie haben Fragen zu einem Thema? Sie wünschen weitere Informationen? © SeanPrior, Clipdealer #8713870 Lassen Sie sich von uns beraten –Ihr Spezialist für die Vorsorge. Rufen Sie uns an –wir helfen. AsBo VorsorgeKonzepteGmbH Wir sind Versicherungsmakler. Was für den Einzelnen optimal ist, nders als ndere earbeitung eratung etreuung ist eine individuelle Frage. AsBo VorsorgeKonzepteGmbH Geschäftsführerin: Asta Hübner Augustastr.30·17033 Neubrandenburg Tel.: 0395 58 19 80 Fax: 0395 58 19 875 Internet: www.asbovorsorge.de E-Mail: info@asbovorsorge.de

service 32 Abc gegen Langeweile an kalten Wintertagen Apfelringe – Schluss mit Schokolade und Gummibärchen: Apfelringe sind gesund und leicht hergestellt. Äpfel in Scheiben schneiden, 10 Minuten in Zitronenwasser legen und für einige TageaneinerLeineaufhängen. Fotoalbum – Unzählige Fotos knipsen wir auf Reisen oder Familienfeiern. Doch meist bleiben sie auf der Festplatte liegen. Nehmen Sie sich die Zeit und legen einAlbumanodererstellen online ein Fotobuch. Schönheitstag – Eine Quarkmaske fürs Gesicht, ein Peeling für die Hände – alles leicht und preiswert gemacht. Gerade im Winter ist die Haut sehr beansprucht. Legen Sie einen entspannten Beautytag ein! Webspaziergang – Die meisten surfen jeden Tag durchs Internet. Doch wer sich dabei wie bei einem schönen Spaziergang Zeit nimmt und die Ansichten genießt, findet neue Netz-Perlen wie Blogs. Bücher – In eine Decke gehüllt mit einem gutenBuchaufdemSofa – die perfekte Beschäftigung füreinen gemütlichen Sonntag. Wer auf Spannung steht, für den sind die Bücher von Charlotte Link genau richtig. Gesellschaftsspiele – „Mensch, ärger dich nicht“ oder „Schwarzer Peter“ – diese Spielekennt jeder aus seiner Kindheit. Für einen geselligen Familien-Nachmittag liegen heute „Tabu“ und „Catan“ hoch im Kurs. Telefonkränzchen – Stundenlang mit der Freundin oder Schwester quatschen – jetzt ist endlich Zeit dafür! Tee kochen, Naschzeug bereitlegen, in die Lieblingsdecke kuscheln und einfach durchklingeln. Yoga – Sich zu entspannen ist im Alltag so einfach. Die Übungen aus dem alten Indien helfen, sich wirklich nur auf sich selbst zu konzentrieren. Auf Youtube sind zahlreiche Yoga-Videos zum Nachmachen zu finden. DVD-Abend – Wann haben Sie ihren Lieblingsfilm zuletzt gesehen? Oder wollten Sie eine bestimmte Serie schon immer mal gucken? Mit Amazon Prime oder anderen Video on Demand- Anbietern ist das möglich. Handarbeit – Wenn die alte Jeans nicht mehr passt, machen Sie doch eine modische Tasche daraus. Viele Tutorials im Internet liefern Ideen und zeigen Anfängern, wie sie richtig mit Nadel und Faden umgehen. Urlaub – An langen Wintertagen sehnen sich viele nach dem Sommer. Höchste Zeit, den Urlaub zu planen! Gucken Sie im Internet oder holen Sie sich einen Reisekatalog und träumen Sie von der nächsten Reise. Zeichnen – Seien Sie mutig und trauen sich doch mal an Leinwand und Ölfarben. In so manch einem von uns steckt ein wahrer Künstler. Das Talent muss nur herausgekitzelt werden. © Floydine – Fotolia.com

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Ratgeber Garten Ausgabe MSP

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour