Aufrufe
vor 1 Jahr

Kompakt Dezember

  • Text
  • Neubrandenburg
  • Neustrelitz
  • Tanzkompanie
  • Deutsche
  • Kinder
  • Konzertkirche
  • Dezember
  • Geschenke
  • Deutschen
  • Musik

16 Regionales Hier liegt

16 Regionales Hier liegt Musik in der Familie Junge Preisträger der Region bieten virtuose Streicherkompositionen und besinnliche Melodien. Hannah, Pauline, Sophia und Jakob Rau (v.l.) sind gemeinsam mit anderen jungen Preisträgern der Region beim Konzert am 17. Dezember ab 17 Uhr in der Kirche Zirzow zu erleben. ©Rau, Sergey Novikov -Fotolia.com In der Kirche Zirzow wird ein besonderes Konzert am 17. Dezember ab 17 Uhr geboten. Es erklingen an diesem 3. Advent virtuose Streicherkompositionen und besinnliche weihnachtliche Melodien von Bach, Vivaldi, Mozart, Pachelbel, Sarasate u. a., vorgetragen von jungen Preisträgern der Region unter Leitung von Albrecht Rau und Anja Sommer-Rau. Und wenn man sich mit den Namen näher befasst, wird schnell offensichtlich: Hier liegt Musik in der Neubrandenburger Familie Rau. Anja Sommer-Rau ist Bratschistin in der Neubrandenburger Philharmonie und unterrichtet eine Geigenklasse in der Kreismusikschule Kon.centus. Ihr Mann Albrecht Rau war fast 20 Jahre Konzertmeister der Philharmonie Neubrandenburg und ist Leiter des Salon- und Kammerorchesters „Königin Luise“ sowie stellvertretender Schulleiter der Kreismusikschule Märkisch-Oderland. Das Ehepaar Rau ist dafür bekannt, dass sie junge Musiker immer wieder erfolgreich zu beeindruckenden Auftritten zusammen führen. Und ihre Liebe zur Musik haben sie auch andie eigenen Kinder weitergegeben. Das sind entgegen dem durchschnittlichen Kindertrend sage und schreibe vier. Sophia, Hannah, Jakob und Pauline sind ebenfalls bei dem Konzert in Zirzow dabei. Die 13jährige Sophia hat seit dem 4. Lebensjahr bei den Eltern Violinunterricht und wird inzwischen als Mitglied der Internationalen Musikakademie zur Förderung Hochbegabter (Berlin) von Prof. Johannes Kittel zusätzlich betreut. Sie bestreitet zahlreiche solistische Auftritte, u.a. im Krönungskutschensaal Berlin, Konzertkirche Neubrandenburg, Konzerthaus Berlin, Deutsche Oper Berlin. 2017 erhielt sie den 1. Preis beim Metzner-Wettbewerb in Frankenthal/Pfalz und einen 1. Landespreis mit Sonderpreis bei „Jugend musiziert“ in der Duowertung zusammen mit ihrer Schwester Hannah. Die zwei Jahre jüngere Hannah begann des Cellospiel im Alter von vier Jahren. Seit dem Wintersemester 2016/17 ist die 11-Jährige als Jungstudentin an der Hochschule „Hanns Eisler“ Berlin in der Violoncelloklasse von Sabine Andert eingeschrieben. Das Instrument Viola beherrscht ihr Bruder Jakob virtuos. Sohat der 8-Jährige den 1. Preis beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in der Ensemblewertung mit Höchstpunktzahl und Sonderpreis der Sparkasse für besondere Leistungen in der Altersgruppe erhalten. Rund gemacht wird das Quartett von Pauline. Die 5-Jährige geht zwar noch indie Kita, doch sie kann schon so gut Violine spielen, dass sie bereits beim Eröffnungskonzert des „Festivals der Künste“ in Mirow im September dabei sein durfte.

Kranken-Zusatzversicherung: Behandelt werden wie ein Privatpatient Jeder möchte medizinisch bestmöglich versorgt werden, wenn er krank wird. Zahnersatz, Krankengymnastik, Massagen – viele Dinge, die Patienten für ihre Gesundheit benötigen, sind für gesetzlich Versicherte mit erheblicher Eigenbeteiligung verbunden. Die gesetzlichen Krankenkassen gewähren ihren Mitgliedern nur eine vom Gesetzgeber festgelegte Versorgung. Für manche Leistungen übernehmen sie die Kosten oft gar nicht, zum Beispiel für Brillenfassungen oder Heilpraktikerbehandlung. Eine private Kranken-Zusatzversicherung ist ein wichtiges Puzzlestück in der Gesundheitsvorsorge, um im Krankheitsfall die bestmögliche Versorgung in Anspruch nehmen zu können. Die Mecklenburgische Krankenversicherung bietetfür gesetzlich Versicherte unterschiedliche Zusatzversicherungen an, die sich an den Kosten für eine ambulante, stationäre und zahnmedizinische Behandlung beteiligen oder die Kosten sogar komplett übernehmen. Verschiedene Formen der Tagegeldabsicherungen bieten ebenfalls zusätzlichen finanziellen Schutz. Sinnvoll kann es zum Beispiel sein, eine Krankentagegeld-Versicherung in den Versicherungsschutz mit aufzunehmen. Diese schützt vor Einkommensverlusten bei Arbeitsunfähigkeit.Auchdie stationäre BehandlungimKrankenhaus kann durch einen Zusatztarif optimiert werden, damit der Patient den Arzt seines Vertrauens wählen kann. Durch die Kombination unterschiedlicher Tarife kann der Kunde seinen Versicherungsschutz auf seine Bedürfnisse angepasst zusammenstellen. Es ist jedoch auch möglich, nur eineneinzelnen Tarif-Baustein zu wählen, um so beispielsweise Kosten für eine Zahnersatzmaßnahme reduzieren. zu Für Selbstständige, Freiberufler und angestellte Arbeitnehmer, deren Gehalt über der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegt, gibt es solide und günstige Kranken-Vollversicherungen für den individuellen Bedarf. Und wo soll ich mich privat versichern? Die Entscheidung für einen bestimmten Krankenversicherer sollte wohlüberlegt getroffen werden, denn: Auf die Leistungen seiner Krankenversicherung will man sich sein Leben lang verlassen können. Nicht nur das aktuelle Tarifangebot darf den Ausschlag geben. Ganz wichtige Kriterien sind: Wie zuverlässig, wirtschaftlich leistungsfähig und stabil ist das Versicherungsunternehmen? Diese wichtigen Kriterien erfüllt die Mecklenburgische Krankenversicherung. Der 2001 gegründete „Spross“ hat eine starke Muttergesellschaft hinter sich: die Mecklenburgische Versicherungsgesellschaft auf Gegenseitigkeit mit Sitz in Hannover und Neubrandenburg. Sie verfügt über 220 Jahre Erfahrung im Versicherungsmarkt. Damit ist sie der älteste private deutsche Versicherer mit überregionalem Geschäftsbetrieb. Die Mecklenburgische wurde 1797 als landwirtschaftlich orientierte Gesellschaft in Neubrandenburg gegründet. Heute betreut die moderne Versicherungsgruppe mit ihren haupt- und nebenberuflichen Agenturen mehr als 600.000 Kunden in ganz Deutschland. FachlicheBeratung–zur Gesundheitsvorsorge und in allen anderen Versicherungsfragen – erhaltenSie in der Agentur der Mecklenburgischen: Hauptvertretung Margit Golke. Mecklenburgische Versicherungsgruppe HauptvertretungMargit Golke Jahnstr.84, 17033 Neubrandenburg Telefon: 0395 5660020 Fax: 0395 5660021 info.golke@mecklenburgische.com www.mecklenburgische.de Anzeige

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Ratgeber Garten Ausgabe MSP

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour