Aufrufe
vor 1 Jahr

Kompakt Dezember/Januar

  • Text
  • Neubrandenburg
  • Neustrelitz
  • Kunstsammlung
  • Malerei
  • Schwimmhalle
  • Burg
  • Anmeldung
  • Veranstaltungen
  • Dezember
  • Neubrandenburger
Das Kompakt-Magazin ist das Termin- und Veranstaltungsmagazin für Neubrandenburg, die Mecklenburgische Seenplatte und die Müritzregion. Im Fokus stehen die Veranstaltungen in der Region sowie spannende Geschichten der Menschen, die dort leben. Es erscheint monatlich in einer Auflage von bis zu 15 000 Exemplaren und wird kostenlos an über 500 Stellen im Großkreis verteilt.

28 veranstaltungen

28 veranstaltungen Singakademie im Borwinheim Neustrelitz Chor- und Orgel-Konzerte mit dem Orgelbüchlein von Johann Sebastian Bach Die Singakademie Neustrelitz lädt am Montag, 26. Dezember 2016, und am Sonntag, 8. Januar 2017, um jeweils 17 Uhr in das Borwinheim Neustrelitz ein. Am 26. Dezember werden mit der „Pastorella F-Dur BWV 590“ Orgelchoräle zur Weihnachtszeit und am 8. Januar mit der „Sonate D-Dur BWV 963 mit dem Kuckucksruf“ Orgelchoräle zum neuen Jahr geboten. Die beiden Konzerte sind Teil einer Reihe von fünf Konzerten, die Kantor Michael Voigt an der Orgel gemeinsam mit der Singakademie darbietet unter dem Titel „Chor und Orgel -Konzerte mit dem Orgelbüchlein von Johann Sebastian Bach“. Die wohl bekannteste Sammlung von Orgelchorälen, das „Orgelbüchlein“ von Johann Sebastian Bach, wurde vermutlich im Gefängnis begonnen, weiß Michael Voigt. Wie kam es dazu? Bach war seit 1708 als Konzertmeister am Weimarer Hof tätig. Als er aber bei der Neubesetzung der (höherstehenden) Hofkapellmeisterstelle übergangen wurde, unterschrieb er im Sommer 1717 am Köthener Hof, um die Nachfolge des dort ausscheidenden Hofkapellmeisters Stricker zu übernehmen - allerdings ohne vorher in Weimar zu kündigen. Das brachte ihm wegen „halsstarriger Bezeugung“ einen Monat Arrest ein, bevor er in Ungnaden entlassen wurde. Dort legte er also zunächst die Struktur des Orgelbüchleins an: für jede der geplanten Choralvertonungen jeweils eine oder zwei Seiten mit der Überschrift des Chorals. Von diesen komponierte er bis etwa zum Jahr 1730 insgesamt 46 Stücke. Das Werk war keinem Fürsten oder Herzog gewidmet, sondern „dem höchsten Gott allein zu Ehren, dem Nächsten, draus sich zu belehren“. Es entstanden ausgesprochen vielfältige, kurze Choralbearbeitungen, die vor allem sehr eng den Text ausdeuten. Es liegt also nahe, diese wundervollen Miniaturen gemeinsam mit gesungenen Choralsätzen von Johann Sebastian Bach und anderen aufzuführen. Die Gäste können sich auf einen außergewöhnlichen Musikabend freuen. Werke von Altmeister Bach erklingen zum Fest im Neustrelitzer Borwinheim. ©PixyNL -Fotolia.com

Altersversorgung: Balance zwischen Sicherheit und Rendite Anzeige Jeder wünscht sich, im Alter aktiv und ohne finanzielle Sorgen leben zu können. Die gesetzliche Rente allein wird den allermeisten von uns dafür nicht reichen. Für eine angemessene Alters- und Hinterbliebenenversorgung und den Erhalt des persönlichen Lebensstandards – auch im Falle von Berufsunfähigkeit –müssen wir selbst vorsorgen. Als finanzielle Absicherung im Ruhestand eignet sich zum Beispiel eine private Rentenversicherung. In Zeiten von Finanzkrisen und niedrigen Zinsen stellt sich dabei die Frage nach der Anlageform. Die Mecklenburgische Versicherungsgruppe bietet mehrere Vertragsvarianten an, unter denen der Kunde je nach Risikobereitschaft und finanziellen Möglichkeiten auswählen kann. Die privaten Rententarife der Mecklenburgischen bieten mehr Geld im Ruhestand und optional eine sofortige Todesfallabsicherung. Die Ausgestaltung variiert, je nachdem, ob der Kunde auf Sicherheit setzt, hohe Gewinnmöglichkeiten anstrebt oder eine sichere Anlageform mit guten Renditechancen kombinieren möchte. Das Angebot reicht von der klassischen, sicherheitsorientierten Anlage über eine Anlage der Überschüsse in einem Fonds bis hin zur Mischung von bis zu drei verschiedenen Fonds. Bei Rentenzahlungsbeginn hat der Kunde die Wahl zwischen einer lebenslangen Rente oder einer einmaligen Kapitalzahlung. Auf Wunsch kann eine Rente und Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit in die meisten Tarife eingeschlossen werden. Wie groß wird meine Versorgungslücke später sein? Welche Form der Altersvorsorge passt zu mir? Bei wem ist mein Geld sicher? „Wer sich diese Fragen stellt, ist bei mir herzlich willkommen“, meint Generalvertreter Marcel Zibold von der Mecklenburgischen. „Für Interessierte analysiereich gernihrederzeitige Versorgungssituation, ermittele die Versorgungslücke und entwickele gemeinsam mit ihnen ein Altersvorsorgekonzept, das genau zu ihrer Lebens- und Einkommenssituation passt.“ Erfahrene Versicherungsfachleute empfehlen: Je eher man einen Vertrag abschließt, desto weniger muss man zahlen. Ratsam ist darüber hinaus ein kritischer Blick auf die Ertragskraft und Sicherheit des gewählten Versicherungsunternehmens. Generalvertretung Marcel Zibold Mühlenstr. 30•17109 Demmin Telefon: 03998 282851 •Fax: 03998 282852 E-Mail: info.zibold@mecklenburgische.com www.mecklenburgische.de

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Ratgeber Garten Ausgabe MSP

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour