Aufrufe
vor 9 Monaten

Kompakt August

  • Text
  • Kinder
  • Neubrandenburger
  • Schwimmhalle
  • Haus
  • Mecklenburgischen
  • Anmeldung
  • Oktober
  • September
  • Neustrelitz
  • Neubrandenburg

36 genusstipp Ein

36 genusstipp Ein Seelenort mit Süßem und Herzhaftem Die Manufaktor Liebstöckel in Koldenhof in der Feldberger Seenlandschaft ist ein besonderer Ort. Ein Seelenort, den Britta Daedelow erschaffen hat. Im Jahr 2013 hat sie sich mit einem stilvollen Landladen selbstständig gemacht. Der lädt zum Schauen, Verkosten, Kaufen –zum Genießen inmiten einer wunderbaren Natur ein. Und wer will, kann auch ineinem der drei exklusiven Zeltunterkünfte übernachten. Britta Daedelow nennt das „Glamping“, weil die Zeit weit mehr als einfache „Leinwandvillen“ sind –sie besitzen durchaus Glamour und lassen den Urlaub so zu etwas ganz Besonderem werden. Die Gäste aus nah und fern schätzen die Manufaktor Liebstöckel aber auch wegen der süßen und herzhaften kulinarischen Genüsse, die Britte Daedelow in ihrer kleinen Küche alle selbst zaubert. Mit dabei immer: einheimische Produkte, Kräuter aus dem eigenen Garten und natürlich eine große Portion Liebe. Sie selbst beschreibt ihre Arbeit so: „Ich bin hier geboren. Von meinem Vater habe ich die Liebe zur Natur geerbt. Für mich ist der Wald ein wichtiger Teil meines Lebens,aus dem ichfür mich viel Kraft ziehe.“ Kein Wunder also, dass sie seit Anfang des Jahres zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin ist. Und so bietet sie geführte Wanderungen durch den Naturpark Feldberger Seenlandschaaft und den Nationalpark Müritz an. Auf dem eigenen Grundstück verführt sie die Gäste beim Outdoorkochen am Britta Daedelow hat einen Seelenort geschaffen. Dazu gehört ein Kräutergarten, in dem sie die Zutaten für kulinarischen Angebote erntet .© mbb Lagerfeuer zum Genuss, ebenso in den Kräuterworkshops, die jeden Donnerstag in der Saison bis zum 25. Oktober angeboten werden. Am 4. September steht auf dem Programm „Ansatz, Elixir und Tinktur“ –Kräuter für Gesundheit und Wohlbefinden werden selbst angesetzt und können von den Teilnehmern mit nach Hause genommen werden. Am 2. Oktober heißt es: Kräuter kreativ. Blätter und Pflanzen mit interessanten Strukturen werden mit verschiedenen Techniken zu Papier gebracht. Es entstehen verschiedene Kärtchen, Geschenk-Anhänger und Lichter. Im November schließlich lockt Britta Daedelow mit einem „Salbei-Workshop“ nach Koldenhof. Wer ein stilvolles Geschenk sucht, findet das garantiert in den Regalen des Landladens: hier stehen Fruchtaufstriche, Sirupe, Eingelegtes, Chutneys und Kräuterprodukte. Für die Workshops und Wanderungen ist eine Anmeldung unter der Rufnummer 0162 6990028 notwendig. Geöffnet ist Britta Daedelows Landladen von Montag bis Freitag jeweils von 13 bis 17 Uhr. liebstoeckel.info

Wenn MitarbeiterFehler machen Asta Hübner und Adelheid Bochmann Ohne entscheidungs- und handlungsfreudige Mitarbeiter kann kaum ein Unternehmen kreativ und innovativ am Markt aktiv sein. Doch wenn aus kreativem Handeln plötzlich risikofreudige Fahrlässigkeit der Mitarbeiter wird, kommen Unternehmen schnell ins Trudeln. Auch die sorgfältigste Mitarbeiterauswahl schützt nicht vor Fehlern bei der Stellenbesetzung. Selbst dem besten Mitarbeiter unterlaufen Fehleinschätzung einer Situation oder falsche Entscheidung. Davor ist keine Entscheidungsebene einer Unternehmensstruktur gefeit. Egal ob ein Geschäftsführer beispielsweise die Herstellung eines schwer absetzbaren Produkts veranlasst, ohne zuvor ausreichende Marktanalysen vorgenommen zu haben, oder ob ein Sachbearbeiter versehentlich den Nachdruck eines Firmenprospekts in zu hoher Auflage in Auftrag gibt: Das Ergebnis ist ein Vermögensschaden, den Ihr Unternehmen erleidet. Lediglich die Schadenshöhe wird unterschiedlich ausfallen. Dass sich Firmen gegen diese Eigenschäden absichern können, ist Entscheidungsträgern häufig nicht bekannt. stellt eine innovative neue Abrundung zur Existenzsicherung Ihres Unternehmens dar. Leider kommt es in Firmen immer wieder auch dazu, dass Mitarbeiter ganz bewusst und mutwillig eine Schädigung ihres Arbeitgebers herbeiführen. Fälle von Unterschlagung und Diebstahl sind alles andere als selten geworden. Man kann seinen Mitarbeitern nicht in die Köpfe schauen und erfährt oft nichts von deren privaten Problemen. Umso überraschender ist es dann, wenn kriminelle Handlungen ans Tageslicht kommen. Meist sind die Schädiger nicht in der Lage, den verursachten Schaden aus eigenen Mitteln zurückzuerstatten. Eine Vertrauensschadenversicherung hilft in Fällen dieser Art. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Diese Devise sollte immer gelten, wenn es um die Existenzsicherung Ihres Unternehmens geht. Anzeige So können Sie Ihre Firma schützen: D&O-Versicherung („Managerhaftpflicht“) deckt Vermögensschäden, die Ihrem Unternehmen durch die Entscheidungen und Handlungen von Geschäftsführern, Vorständen, Aufsichtsratsmitgliedern etc. nicht vorsätzlich zugefügt werden Eigenschadenversicherung deckt Vermögensschäden, die Ihrem Unternehmen durch die Entscheidungen und Handlungen von Mitarbeitern, Auszubildenden, Praktikanten etc. nicht vorsätzlich zugefügt werden. Vertrauensschadenversicherung deckt Vermögensschäden, die Ihrem Unternehmen mutwillig von Mitarbeitern oder externen Dritten durch eine strafbare Handlung zugefügt werden. Lange Zeit war es Firmen nur möglich, sichgegen die finanziellen Folgen von Fehlern ihrer Führungskräfte abzusichern. Die D&O (auch als Managerhaftpflicht bekannt) kommt für Schäden dieser Art auf. Erst seit Kurzem können auf ähnlichem Wege auch Vermögensschäden abgedeckt werden, die Ihrem Haus durch Fehler von Mitarbeitern auf niedrigeren Stufen zugefügt werden. Die sog. Eigenschadenversicherung ©wavebreakmediamicro, Clipdealer #A:42223603 Sie haben Fragen zu einem Thema? Sie wünschen weitere Informationen? Kontaktieren Sie uns, wir sind gerne für Sie da! www.asbo24.de

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour