Aufrufe
vor 1 Jahr

Goldene Jahre_Uckermark

  • Text
  • Enkel
  • Grosseltern
  • Menschen
  • Lebensphase
  • Ratgeber
  • Pflege
  • Beispielsweise
  • Wichtig
  • Zeit
  • Kinder
  • Deutschland
  • Hause

SEITE 52 RATGEBER 4.

SEITE 52 RATGEBER 4. LEBENSPHASE Trauer Der Tod als Tabuthema Den Abschied gut vorbereiten und Zwist in der Familie vermeiden Wer sich mit dem eigenen Tod beschäftigt, wird zwangsläufig an die Menschen denken, die ihm besonders am Herzen liegen. Wie geht es wohl ohne ihn weiter? FOTOS: DJD/LV 1871/THX Der Herbst ist für viele Menschen eine Zeit des Nachdenkens und Reflektierens. Wer sich dabei auch mit dem eigenen Tod beschäftigt, wird zwangsläufig an die Menschen denken, die ihm besonders am Herzen liegen. Wie geht es wohl für sie weiter, wenn man selbst nicht mehr da ist? Das Reden über den Tod ist in vielen Familien allerdings tabu. „In der Familie sollte man jedoch offen darüber sprechen“, rät Beate Fuchs vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Denn ein Trauerfall bringe beispielsweise hohe wirtschaftliche Belastungen mit sich. Allein für eine Bestattung würden schnell 5000 bis 10 000 Euro anfallen, die man einplanen sollte. Die Vorsorge etwa mit einer Sterbegeldversicherung kann aus zwei Gründen sinnvoll sein. Sie schafft zu Lebzeiten die finanziellen Voraussetzungen, um die eigenen Vorstellungen vom letzten Weg zu verwirklichen. Vor allem aber entlastet sie Das Reden über den Tod sollte in der Familie kein Tabu sein.

RATGEBER 4. LEBENSPHASE SEITE 53 die Hinterbliebenen – moralisch und finanziell. Mögliche Unstimmigkeiten und Streitigkeiten lassen sich auf diese Weise vermeiden. Der Markt der Sterbegeldanbieter ist groß, und entsprechend unterschiedlich sind die Konditionen. Bei renommierten Anbietern wie der LV 1871 findet keine Gesundheitsprüfung statt, es werden keine ärztlichen Gutachten eingeholt, keine Krankheit wird ausgeschlossen. Die Wartezeit beträgt nur sechs Monate. Die Staffelung der Versicherungsleistung im Todesfall ist abhängig vom Eintrittsalter. Nach spätestens drei Jahren besteht voller Versicherungsschutz. Bei Unfalltod entfallen Wartezeit und Staffelung ganz. Mehr Infos gibt es unter www.lv1871.de/sterbegeld. Die Leistung wird wahlweise an die Hinterbliebenen oder Die Vorsorge mit einer Sterbegeldversicherung entlastet die Hinterbliebenen – moralisch und finanziell. FOTO: DJD/LV 1871/GETTY an den ausgewählten Bestatter ausgezahlt. Je früher man sich um den Abschluss einer Sterbegeldversicherung kümmert, desto geringer ist der monatliche Aufwand. Denn die Beitragszahlung wird bei einem früheren Eintritt in den Vertrag auf einen längeren Zeitraum aufgeteilt. Aber auch im Alter ist es noch möglich, eine Sterbegeld-Police abzuschließen – bei dem Münchner Versicherer etwa ist das bis 90 Jahre möglich.

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Ratgeber Garten Ausgabe MSP

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour