Aufrufe
vor 2 Jahren

Familienkurier_2017

  • Text
  • Kinder
  • Familie
  • Eltern
  • Zeit
  • Mutter
  • Menschen
  • Neubrandenburg
  • Heike
  • Familien
  • Sohn

14_15 54_55 mitten

14_15 54_55 mitten freizeit im & leben spiele Keine Spur „Scheiße“ sagt man nicht! Die Tage bis zur Rente hat Volker Brasch ganz abgeschworen. Heute gibt er Englisch- und Brasch nie gezählt. „Dazu habe ich meinen Beruf viel zu gern gemacht, auch wenn nicht immer hochschule. Russisch-Kurse an der Volks- von einem alles leicht war“, sagt der frühere Wer ihn treffen will, muss schon Ralph Caspers scheint auf alles eine Antwort zu haben, Lehrer, ob der als unter Moderator, anderem das Autor, nachschauen, Klugscheißer. ob noch Platz in Neubrandenburger Abendgymnasium geleitet hat. Sein letzter be jetzt eine andere Phase der seinem Kalender ist. „Ich erle- Wenn er nicht gerade Ruhestand gescheite Bücher schreibt oder moderiert, pilgert der Familienvater auf Arbeitstag kam dann im Sommer vor stellte fast drei dem Jahren. Schlaumeier „Eine Rentner einige könnten Fragen. sich doch noch Sozialisation“, sagt er. Aber auch den weltweiten Pfaden der Erkenntnis. Gerlinde Bauszus Umstellung war das natürlich einbringen. Die Zeiten, wo alte Rentner haben niemals Zeit. Das kann schon“, erinnert er sich. In der Leute immer nur still und ruhig in ihrem Stuhl saßen, seien ersten Zeit habe er ab und zu mal Sitzen gedacht: Sie eigentlich Jetzt müsstest tagelang in du längst Entstand vorbei. möglicherweise Volker Brasch unterschreiben. Der dort Bibliotheken, hin. Und: googeln Gerade sich passiert die Allerdings, seinerzeit bereits das der gibt Wunsch, er zu, Neubrandenburger geht seit fast drei Jahren Finger der wund, Schule laufen dies nonstop oder das. manchmal auch mal zum genieße Fernsehen auch die nicht mehr täglich zur Arbeit. Zu Hause ist er trotzdem nicht so oft anzutreffen. „Aber wissenshungrig beherrscht durch hat die mich Welt das Der Wissen 67-Jährige herbei, das genießt Sie in das Ihren Rentner-Dasein Fernsehsendungen durchaus. „Wissen Vor allem Ruhe zu gehen und und einfach eigene mal nichts „alles Nein. Ich querbeet“, bin eher oder durch schaut Zufall nicht.“ – oder wie holen Sie all das vorzuhaben. Sendungen zu Dann kreieren? liest er gern, einen ins Fernsehen Krimi im gerutscht. Fernsehen. Oder das macht Gefühl AH!“ von oder Unabhängigkeit. „Die Sendung „Nicht mit der nur Maus“ finanziell. und Büchern Im Arbeitsprozess den erstaunten bist du Kids ja auch samt Eltern immer ein präsentieren? Glied in einer Kette, die du nicht Wenn ich unterbrechen etwas nicht weiß – willst und und das ist kannst.“ echt viel Jetzt –, dann könne suche er bei ich häufig schönem im Internet Wetter nach spontaten Anhaltspunkten einen Ausflug ins und Grüne auch ers- mit nach seiner Menschen, Frau die unternehmen. mir meine Oder Fragen Urlaub beantworten machen, können. wann er erledigt einfach mal ganz entspannt Welcher den Beitrag Einkauf aus mit seiner Frau. „Wissen„Das macht haben Ah“ oder wir der früher selten „Sendung geschafft.“ mit der Seine Maus“ Frau war schon hat Ihnen vor bisher ihm im am Vorruhestand. meisten Beide Vergnügen den ganzen bereitet? Tag zu Hause, das Eigentlich war dann ist es zwar immer eine die neue Sendung, an der „Aber ich gerade da jeder arbeite, auch Erfahrung. weiter die mir seine das Interessen meiste Vergnügen verfolgt, kein bereitet. Problem.“ Außerdem will und recherchiere so lange, wie ich er – Lust ganz dazu analog hat. – Oder in Büchern. einfach Und mal Welches Experiment wollten Sie Volker Brasch die ich Kinder telefoniere und Enkel auch besuchen viel mit für eine Kinder-Sendung schon „Als Rentner klinkt man fahren. Leuten, die sich auskennen. immer mal selber ausprobieren? In das gefürchtete „schwarze Das kann sich ich ja gar nicht nicht aus so genau Loch“ Wie frei nach sind Sie dem in der Arbeitsleben ist Gestaltung der Neubrandenburger Ihrer Sendungen nicht gefallen. „Wissen macht Er konnte Ah!“ und loslassen. „Die Trotzdem Sendung mit fühlt der er Maus“? sich aber seiner Bei „Wissen alten Schule macht immer Ah!“ bin noch ich verbunden, sehr frei – ich ist denke im Förderverein, mir aus, was freut im Studio sich, dass passieren seine Erfahrung soll, und bei wenn der es Organisation nicht den finanziellen der Feiern zum Rahmen 25. sprengt, Geburtstag dann im machen Herbst gefragt wir das ist. meistens auch so wie geplant. kümmert Die Sachgeschichten sich im Neustre- ma- Er litzer chen bei Theaterförderverein Maus ja nur einen darum, Teil der Traditionen Sendung zu aus, bewahren. deshalb Deshalb ist mein Einfluss hat der auch leidenschaftlichchend entspre- sagen, der weil Gesellschaft die Experimente, aus.“ die ich immer schon mal machen wollte, irgendwann Volker Brasch auch ihren Platz in den Sendungen finden. Ich habe keine Liste – die tauchen einfach auf, und ich denke Sein mir: Das Tipp wäre für was. künftige Rentner, um gut in die neue Phase zu Inwieweit starten: werden „Seinen Sie von Freizeitbeschäftigungen Ihren drei Kindern treu inspiriert, bleiben oder wenn Sie sich Themen über für Freunde neue und Bekannte Sendungen neue vorbereiten? Felder erschließen“, Ehrlich meint gesagt, er. inspiriert Für sich selbst mich wünscht alles. Das er ist sich nicht manchmal auf einen – kleiner. Theatergänger Brasch „eigentlich bestimmten wünscht Personenkreis mir das be- auch ein Buch geschrieben mit Geschichte Welche Sendungen und Geschichten meine grenzt. Frau“ – ein bisschen mehr von der berühmten Gelassenheit über haben die Sie eigentlich Neustrelitzer als Kind Bühne. In Ihren Büchern des geht Alters. es Etwa Ralph Caspers und Shary Reeves führen die Kids samstags im Ersten durch die Welt außergewöhnlicher Fragen, die sie „Die gern angeschaut? Idee habe ich schon eine Weile Ich habe mit mir total herumgetragen. gern „Sesamstraße“ ein festes geschaut. Vorhaben Ich für fand die Aber Rentenzeit „Dr. Snuggles“ war so das toll, Buch „Captain nicht“, erzählt Future“, der „Die Mann, Märchenprinzessin“ – ich Geschichten habe alles gern für seine gese- der schon früher kleinen hen, was Enkelinnen das Kinderfernsehen verfasst hat. wenn rund um der das gründliche Thema Zeitungsleser Familienleben mit Bekannten herrlich über das aktuelle vergnüglich Geschehen zu. Wie locker diskutiert. und entspannt Natürlich sind lasse Sie ihn das nicht selbst als kalt. Familienvater? „Als Rentner klinkt man Ich bin sich der ja nicht strengste aus der Vater, Gesellschaft es gibt. aus.“ Sagen meine Kinder. den gern mit Experimenten beantworten. Foto: WDR/Nola Bunke Auch so hergab. dem Lehrer-Dasein hat Lustigerweise Marina habe Spreemann ich letztens Foto: Nk Foto: YakobchukOlena - Fotolia.com

grosse veränderungen in der kinderwelt Zur Person rausgefunden, dass die Freunde meiner Kinder dasselbe behaupten. Allerdings von ihren Eltern. In einem Ihrer Bücher geht es um Mutters beziehungsweise Vaters immer wiederkehrende „kluge Mattes Sprüche“ Schütt, und Regeln: Welche Sprüche haben Sie als 10 Jahre, Stavenhagen Kind am meisten genervt? Sehr beeindruckt hat mich die Meine Behauptung, Mandel-OP wenn ich heule, wann diesen Satz. würde mein Kopf immer größer Es werden war genau und irgendwann am 7. März platzen. einer Für mich Mandelentzündung ergab das total angesteckt. jüngster Buchstreich: Ich kam ins An 2013. Ich „Ab hatte in die mich Dertschi“ wohl ist Ihr mit Krankenhaus. Sinn: Wenn ich Ich geheult hatte ganz habe, dolle welches Angst, gemeinsame als ich im Erlebnis OP lag. verstopft Ich war meine schließlich Nase, aber ganz Rotz alleine, mit Ihren keiner Kindern von meiner erinnern Sie Familie und Tränen war fließen da. Als ja ich trotzdem nach der sich Narkose heute noch aufgewacht besonders bin, gern? konnte weiter, nur ich dass nicht sie sprechen. nicht rauskommen, Hals sondern ausruhen, im Kopf und blei- dann war der Pilot auch in noch Ohnmacht mein Ohr gefallen Zwei Als Wochen wir mal lang geflogen musste sind sich und mein kaputt. Ich musste fast jeden Tag zum Arzt ... ben. Heutzutage weine ich sehr selten. Steht „Scheiße sagt man nicht!“ wirklich an erster Stelle der unbeliebtesten Elternregeln? Meiner Wahrnehmung nach: ja. Und es sind nicht nur Eltern. Auch Erzieherinnen, Verwandte Fotos: Stefanie Lanin und viele andere Menschen, mit denen man als Kind so alles in Kontakt kommt, sagen irgend- ist. Die Maschine trudelte unserem sicheren Tod entgegen, als mein Sohn mich daran erinnerte, dass ich doch letztens in diesem Flugsimulator gedreht habe und dass es allemal einen Versuch wert wäre, das Steuerruder an mich zu reißen. Natürlich Milan behutsam, Drebenstedt, denn Flugzeuge reagieren sehr empfindlich. Wir 10 Jahre, Markow Ralph Caspers steht mit Shary Reeves seit 16 Jahren für das Wissensmagazin „Wissen macht Ah!“ vor der Kamera, für das er teils auch die Drehbücher verfasst. Zudem ist der 45-jährige Familienvater auch Autor. Sein erstes Buch, wie sollte es anders sein, hieß: „Wissen macht Ah! Klugscheißen leicht gemacht“. Weitere folgten, haben es überlebt, sonst könnte ich nicht davon schreiben. Mein erster Flug nach darunter Teneriffa „Die Kinder-Uni“, Wer „heckt“ all die tollen „Scheiße sagt man nicht!: Ich Erlebnistage war sechs wie Jahre zum Beispiel alt, als ich zum Die ersten 100 Mal (un)beliebtesten in den Urlaub eine Flachwitz-Challenge geflogen bin. Drei Stunden nach Elternregeln“, Teneriffa „Ich – ich hab‘s dir hatte aus? Haben übelst da Angst! Ich wusste nicht, ja was gesagt: geschah, Mutters dann tollste hat Ihre es Kinder auch persönliche noch angefangen zu ruckeln. Sprüche“, Ich hatte „Ab in solche die Dertschi!: 33 Familiengeschich- Dann sind Angst, Steilvorlagen dass wir gegeben? abstürzen und alle ertrinken. wir So langweilig angekommen das auch und haben klingen es überlebt. ten, die Auf passieren, dem Rückflug mag, war aber schon es passiert alles einfach gut. Jetzt so. habe ich man überhaupt sie nur lässt“. keine wenn Angst mehr beim Fliegen. UNTERHALTSAME KOCHSHOWS IN IHRER NACHBARSCHAFT DREI HOBBYKÖCHE TRETEN GEGENEINANDER AN MOTTO –DIE LIEBLINGSGERICHTE MEINER KINDHEIT Jetzt anmelden: kochtour@nordkurier.de Telefon: 0800 4575-000 (Anruf kostenfrei) Vom„Arbeitstier“bis DIE GROSSE zum Komfortbus KOCHTOUR „Dieses Fahrzeug dürfte bei unseren Kunden kaum Wünsche offen lassen“, ist sich der Inhaber des Prenzlauer Toyota Autohauses Siegfried Schön sicher. „Der neue Toyta Proace Verso ist der Nachfolger des erfolgreichen Hiace, der als Kastenfahrzeug und Kleinbus in den letzten Jahren viele Liebhaber gefunden hat. Seit der ‚Neue‘bei uns im Autohaus steht, können wir uns über ein großes Interesse bei der Kundschaft freuen“, fügteerhinzu. Und das hat sicher gute Gründe. Denn beispielsweise gibt es den Toyota Proace Verso nicht nur als Dreisitzer (mit 5,1 Kubikmeter Laderaum) und Fünfsitzer (6,6 Kubikmeter), sondern auch als Langversion mit drei Sitzen und 5,8 Kubikmetern Laderaum sowie als Kombi/Kleinbus mit sechs oder neunSitzen.„DerVerkaufspreis liegt zwischen 20 900 Euro/ netto für die kompakte Kastenvariante (mit 1,6 Liter Die- Überzeugender Fahrkomfort Egal, für welche Variante oder Ausstattung man sich entscheidet, das Fahrzeug bietet einen überzeugenden Fahrkomfort, den zum Beispiel is(s)t unterwegs! ein Frontkollisionswarner, Kochen Sie und gerne? meldet dem Fahrer Ge- Dann machen schwindigkeitsbeschränkun- gen oder Überholverbote), ein Sie mit beim Hobbykoch-Wettbewerb Spurhalteassistent oder ein Fernlichtassistent (schaltet je des Nordkurier. nach Verkehrssituation auf Abblendlicht den oder Kochkönig Fernlicht um) Wir suchen sichern. Nützliche Helfer für oder die Kochkönigin des Nordostens. Alle Infos unter kochtour.nordkurier.de +++ 03.06. Stolpe +++ 10.06. Neuensund +++ 17.06. Mönkebude +++ 24.06. Prenzlau +++ selmotor, Fünf-Gang-Schaltgetriebe und 95 PS Leistung) und 30 800 Euro/nettofür den Kombi Comfort (unter anderem mit Start-Stop-Automatik, 2,0 Liter Dieselmotor, Sechs- Gang-Schaltung und 150 PS Leistung“, war von Siegfried Schön zu erfahren. eine Verkehrsschildererkennung (eine Kamera erkennt den Fahrer einesToyota Proace Verso, die im Fall der Fälle zudem zur Sicherheit der Mitfahrer beitragen, sind aber auch Assistenzsysteme wie ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung, Bremsassistent, Traktionskontrolle (sorgt auch bei problematischen Bodenverhältnissen für Spurtreue), Neustädter Damm 94 •17291 Prenzlau Tel.: 03984/8551-0 •Fax 03984/8551-44 +++ 01.07. Lychen +++ 08.07. Klink +++ 16.07. Teterow Berganfahrassistent +++ 22.07. (verhin- Demmin +++ Autohaus Siegfried Schön dert das unkontrollierte Zurückrollen beim Anfahren) oder ein Toter-Winkel-Warner mit -Anzeige - Rückfahrassistent. Zudem hat sich der Hersteller nach eigenen Angaben selbst das Ziel gesetzt, beim Proace Verso mit Umweltfreundlichkeit zu punkten. So erfüllen alle Fahrzeuge die Euro 6-Norm. Die Kohlendioxidemission (kombiniert) wird für den 1,6 Liter-Dieselmotor mit 133 Gramm pro Kilometer angegeben. Der Verbrauch auf 100 Kilometer liegt nach Herstellerangaben bei 5,5 (innerorts), 4,9 (außerorts) bzw. 5,1 Liter (kombiniert). Beim 2,0 Liter-Diesel sollen es 5,9 (innerorts), 4,9 (außerorts) bzw. 5,3 Liter (kombiniert) sein. Neun Farbvarianten zur Auswahl Außerdem machte Siegfried Schön auf ein weiteres Detail aufmerksam: „Die Fahrzeuge werden mit einer Zweischichtlackierung auf Wasserbasis produziert. Zur Auswahl stehen neun Farbvarianten –Schaumweiß, Sandstein metallic, Silbergrau metallic, Basaltgrau metallic, Asphaltschwarz, Tiefblau, Ziegelrot, Karneolorange metallic und Barriquebraun metallic.“ ©nadianb -Fotolia.com UweWerner

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Ratgeber Garten Ausgabe MSP

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour