Aufrufe
vor 1 Jahr

24 Stunden in unserer Region

  • Text
  • Region
  • Stunden
  • Unternehmen
  • Neubrandenburg
  • Haus
  • Mitarbeiter
  • Bewohner
  • Remondis
  • Seenplatte
  • Vorpommern

24

24 STUNDEN in unserer Region Ein Team für alle Fälle Das Unternehmen ME-LE Wärmeservice GmbH in Torgelow heizt der Region ein 06.00 Uhr Jeden Morgen zwischen 6und 7Uhr zeigt sich das gleiche Bild auf dem Hof der Firma ME-LE in Torgelow. Die fleißigen Monteure mit den gelben Transportern trudeln auf dem Firmengelände ein, holen sich ihre Aufträge und schwärmen wieder aus zu ihren Kunden in der Region. Unter ihnen auch Uwe Lehwald, der seit vielen Jahren für ME-LE Wärmeservice in Vorpommern und in der nahen Uckermark Heizungssysteme einbaut, wartet und repariert. Zu den Kunden des Unternehmens zählen Privatkunden, aber auch viele Hotels, Wohnungsbaugenossenschaften und mittelständische Unternehmen. Hinter den Kulissen haben Betriebsleiter Martin Kalinowski sowie die Bauleiter Thomas Klein und Henry Rossmanneck die Fäden in der Hand. Sie sind im Notfall ME-LE Wärmeservice GmbH Eggesiner Str. 9c |17358 Torgelow 03976 4340 | 03976 434299 info@me-le.de |www.me-le.de 24 Stunden für ihre Kunden erreichbar, sie planen und koordinieren den Bau und die Modernisierung von Heizungs- und Sanitäranlagen vom kleinen Eigenheim bis hin zu Großprojekten, wie zuletzt die Modernisierung eines Heizhauses in der Hansestadt Anklam. Kunden ohne Sorgen „Zu unserer Beratung gehört auch, die Kunden über die neuesten rechtlichen Anforderungen und den Anspruch von Fördermitteln zu informieren“, ergänzt Martin Kalinowski. So kann das Team beginnend mit der Konzeption über die Planung bis hin zum Einbau und der nachträglichen Wartung und dem Notfallmanagementalle Wünsche aus einer Hand abdecken. „Das Rundum- Sorglos-Paket für Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärfragen decken wir für unsere Kunden ab. Wir versuchen, alles möglich zu machen“, fasst er das Angebot des Unternehmens in einem Satz zusammen. Wereinen Notfall hat, kann jederzeit die ME-LE-Servicenummer wählen, denn niemand muss im kalten sitzen. Eine Besonderheit gerade für den Ernstfall ist, dass ME-LE auch ein großes Lager hinter den Kulissen bereithält. So kann auch kurzfristig und am Wochenende auf Ausfälle reagiert werden und viele Ersatzteile müssen nicht langfristig bestellt werden. Auch mobile Heizcontainer in den Leistungsbereichen von 30.0 Kilowatt bis hin zu 1.0 Megawatt zählen zur Ausstattung des Unternehmens. Damit kann schnell reagiert werden, sobald irgendwo eine Heizungsanlage ausfällt. Das Serviceplus Gerade bei größeren Wohneinheiten oder bei sensiblen Kunden wie Seniorenheimen und Krankenhäusern ist es enorm wichtig, dass die Wärmeversorgung in jedem Fall gewährleistet ist. Dem eigenen Slogan „Mit uns zieht Wärme ins Haus.“ verfolgen die 26 Mitarbeiter des Unternehmens in jedem Fall, auch wenn es hin und wieder ein Notfall ist, sind Uwe Lehwald und seine Kollegen dafür gerüstet. Jeden Morgen zwischen 6und 7starten Uwe Lehwald und Kollegen zu ihren Kunden inganz Vorpommern und darüber hinaus. FOTOS (2): M. KLINKENBERG Diese drei ME-LE Kollegen kennen viele Kunden nur vom Telefon, Martin Kalinowski, Henry Rossmanneck und Chris Heidemann- Klenke (von links).

24 STUNDEN in unserer Region Damit alles gut abläuft Unternehmen Abwassersysteme Uwe Collier klärt das mit dem Klären 07.00 Uhr Neuhof liegt einfach mal dezentral. Da hat der Bauherr dieses in Entstehung befindlichen Eigenheims keine andere Chance: um sein Abwasser wird er sich selbst kümmern müssen. Oder kümmern lassen. Uwe Collier und seine Mitarbeiter nehmen sich des Abwasser an. 7 Uhr macht sich der Chef höchstselbst auf den Wegzur Baustelle, um sicher zu stellen, dass alles seinen Gang geht. Ein Baggerfahrer hebt die Grube aus, in der die Kläranlage innerhalb der nächsten zwei Stunden hinein gesetzt wird. Tief genug muss das Loch sein, damit alle Abwasserableitenden Rohre zur Anlagehin das richtigeGefälle haben. Damit alles im Fluss bleibt. Ein Fundament für den Behälter aus Beton werden sie hier in Neuhof nicht brauchen. „Das ist sandiger Lehm, der kann sich nicht mehr setzen“, erklärt Uwe Collier und setzt verschmitzt einen Seitenhieb in Richtung A20 hinterher, woman diese Art von Boden wohl offensichtlich nicht verwendet habe. Dennoch, wegen der Endmoränenlandschaft vielerorts hierzulande haben Uwe Collier und seine Auftraggeber es am häufigsten mit Lehmboden zu tun. Der kann sehr viel Wasser aufnehmen und übt deswegen auf die Außenwand der Anlage starken Druck aus. Dem kann Beton am besten standhalten. Hingegen bei einem sandigen Boden läuft das Wasser eher ab, dann tut‘s auch eine Anlage aus Kunststoff. „Durch die enge Zusammenarbeit mit namhaften Kläranlagenherstellern sind wir in der Lage, flexibel auf Wünsche und Bedürfnisse einzugehen und die Richtlinien auch langfristig zu gewährleisten“, versichert Uwe Collier. Seit 16 Jahren bietet er und sein Team Dienstleistungen an rund um den Bereich Abwassertechnik und Kläranlagenbau von der Ostseeküste bis in den Randbereich Brandenburgs. Im Blick immer die geeignete Lösung zur fachgerechten Abwasserbeseitigung auf dem Grundstück in Neuhof und allen weiteren privaten Grundstückseigentümern. Auch die Schrebergärtner brauchen wegen der neuen Verordnungen zu den Sammelbecken an ihren Lauben oftmals die Dienste des Unternehmens aus Neubrandenburg. Die Reinigung der Umwelt spielt schließlich eine wichtige Rolle. Da in Abwässern organische Stoffe oft in hohen Konzentrationen vorhanden sind, können diese die Umwelt erheblich schädigen und die Selbstreinigung der Natur beeinträchtigen. Das wissen Uwe Collier und seine Leute zu verhindern. Ihre Arbeit umfasst die kostenlose Beratung vor Ort, die Planung, den Bau und später die Wartung. „Denn wenn doch mal was kaputt gehen sollte, bekommt das so schnell kaum jemand mit“, gibt Unternehmer Uwe Collier zu bedenken. Deshalb wird er nun auch in Neuhof –soweit ab vom Schuss wie der Ort auch ist –nicht das letzte Mal gewesen sein. Uwe Collier steigt auch selbst in der Grube. Fachkompetenz hat der Firma hohes Vertrauen seiner Kunden gesichert. Neubau oder Modernisierung von Kläranlagen und Klärtechnik ist das Metier vom Unternehmen Abwassersysteme Collier. FOTOS: SUE Abwassersysteme Collier Feldstraße 3|17033 Neubrandenburg 0395 7782021 | 0395 7782022 info@abwassersysteme.net |www.die-kläranlage.de

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Ratgeber Garten Ausgabe MSP

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour