Aufrufe
vor 11 Monaten

Weihanchtsbeilage Haff

  • Text
  • Dezember
  • Weihnachtsmann
  • Weihnachten
  • Fest
  • Mutter
  • Neubrandenburg
  • Vater
  • Baum
  • Zeit
  • Lesergeschichte

Dauerregen sorgte für

Dauerregen sorgte für Überschwemmungen. . Seite 3 rikan ganze Städte verw üstet. Hur- ein hat USA den in InTexas Wirbelsturm in Texas w Blumenwiese. Sie entwickelten das Parfum. . Seite 4/5 Schon vor langer Zeit wo lten die Menschen duften wie eine Riecht das gut! Begrif e haben mit Handys und Computern zu tun. . Seite 8 Der dicke,gelbe Duden hat jetzt noch mehr Wörter. Viele neue 5000 neue Wörter Eure Witze und Steckbriefe findet ihr immer auf der letzten Seite.Auch du kannst Kruschel schreiben. . Seite 12 Schreib Kruschel! . S. 6/7 Seite 14 Frohes Fest Freitag, 22. Dezember 2017 DufteFeier im Plattenbau Lesergeschichte vonKerstin Andres aus Eggesin Folgende, etwas kurios anmutende Begebenheit spielte sich in den 1980er Jahren in unserem Plattenbau-Aufgang ab. An einem Wochenende im Dezember,als die meisten Leute schon emsig mit den Weihnachtsvorbereitungen beschäftigt waren, kam meine Tochter gemeinsam mit ihrem Sandkastenfreund auf eine grandiose Idee. Beide waren damals im Grundschulalter und voller Tatendrang und Abenteuerlust. Man könnte, so dachten sich die beiden, für die Hausbewohner, die das ganze Jahr immer schön fleißig und meist auch nett und gefällig zu den Kindern waren, so quasi als Dankeschön, eine kleine Weihnachtsfeier gestalten. Das Ganze sollte im Gemeinschaftsraum, welcher sich im Keller des Hauses befand, stattfinden. Gleich gingen die Kinder eifrig ans Werk. Bei jedem Hausbewohner wurde geklingelt und eine niedliche Einladung ausgesprochen. Die Mutti des Sandkastenfreundes und ich wurden mit Plätzchenbacken sowie Kakaound Kaffeekochen beauftragt. Alles andere wollte man aber „spielend“ allein bewältigen. Ein Tannenbaum durfte nicht Die Kinder der Hausgemeinschaft stellten „spielend“ eine Weihnachtsfeier auf die Beine, bei der für jeden Nachbarn ein besonderes Geschenk am Baum hing. Foto: ©Pictures NeWs -Fotolia.com fehlen. Da die beiden „Unzertrennlichen“ stets mit dem Bollerwagen oder dem Fahrrad auf Sammler- und Entdeckertour waren, hatte man so ein „kleines Krücklein“ schnell aufgetrieben. Man beschloss, den Baum gleich mit den Geschenken zu schmücken und war bereit, sein Taschengeld dafür zu opfern. So stiefelten die beiden zur Kaufhalle und kauften ein Dutzend Seifenstücke. Diese wurden dann mit gebrauchtem, sorgfältig geglättetem Geschenkpapier umwickelt und mit einer Schleife versehen an den Weihnachtsbaum gehängt. Diese Idee fand ich besonders lustig, deshalb lautete kurze Zeit später eine Verszeile in einem zu diesem Ereignis von mir verfassten Gedicht folgendermaßen: „Am Weihnachtsbaum mit Geschenken für jedermann, da baumelten keine Sterne und Glocken, sondern Seifenpäckchen dran.“ Die Hausbewohner –eswaren nicht alle erschienen –aber diejenigen, welche Zeit und Lust gefunden hatten, konnten sich außerdem an einem von den Kindern selbst inszenierten Kasperle-Theaterstück erfreuen. Kleines Bäumchen kommtgroßraus Lesergeschichte vonMaritaNeumann aus Torgelow Eines Tages fuhr ich mit dem Fahrrad in den Wald. Auf einmal hörte ich lautes Rufen: „Hört mich denn keiner,hört mich denn keiner?“ Ich fuhr der Stimme nach. Auf einmal sah ich inmitten lauter großer Tannenbäume einen kleinen stehen. Er sah mich an mit seinen traurigen Augen: „In drei Monaten ist Weihnachten und ich bin noch so klein, keiner will mich haben.“ Ich sagte zu ihm, drei Monate seien noch lange hin. Bestimmt werde er noch wachsen. Aber der kleine Baum sagte immer wieder, er möchte ein großer Tannenbaum sein. „Leider geht das nicht so schnell. Sicher wird dich noch jemand nehmen“, tröstete ich ihn und fuhr wieder nach Hause. Die Zeit verging und ich musste immer an den kleinen Tannenbaum denken. Als ich wieder in den Wald fuhr, sah ich einen kleinen Jungen mit seinem Vater.„Bitte Papa, wir nehmen den kleinen Baum.“ Aber der Papa wollte nicht. Der Junge gab aber nicht nach. „Bitte Papa!“ So lange, bis der Vater nachgab und den kleinen Baum mit nach Hause nahm. Er wurde in einen Eimer gepflanzt und bunt geschmückt mit Lametta, Kerzen und bunten Kugeln. Er sah wunderschön aus. Das Bäumchen konnte sich gar nicht satt sehen. Nun wurden Süßigkeiten daruntergelegt. „Wann ist es endlich so weit?“, fragte sich der kleine Tannenbaum. Er war ja schon so gespannt auf den Weihnachtsmann. Endlich, um genau achtzehn Uhr,klopfte es an die Tür,sie ging auf und der Weihnachtsmann stand dort mit einem Sack voller Geschenke. Der schöne Tag war schnell zu Ende. Das Licht des Bäumchens wurde ausgemacht und alle gingen ins Bett. So vergingen einige Tage und der kleine Tannenbaum strahlte in seiner Pracht. Am 6. Januar wurde er abgeschmückt und mit jeder Kugel weniger wurdeerimmertrauriger.„Warum bist du so traurig?“,fragte derkleine Junge. „Ich habe Angst, weggeworfen zu werden“, antwortete das Tannenbäumchen. Aber was es nicht wusste, war,dass es im Garten einen Platz finden sollte, wo es eingepflanzt wurde. Da strahlte der kleine Baum und freute sich auf jedes neue Jahr,und alle Kinder konnten ihn bewundern. anzeige Das FAMILIENABO für 3Monate 4WOCHEN GRATIS LESEN 0800/4575-000 (Anruf kostenfrei) Ist da! Kruschel ist ein Zeitungsmonster,eslebt in der Nordkurier-Druckerei, liest gernund stellt monsterviele Fragen. Kruschel kann besonders gut komplizierte Sachen so erklären, dass sie kinderleicht zu verstehen sind. NEU –zum Verschenken oder Selbstbestellen: Erwachsene lesen die Neuigkeiten aus der Region in ihrem Nordkurier vonMontag bis Samstag und die Kleinen finden immersamstags eineMenge Lesespaß in ihrer eigenen Kinderzeitung Kruschel.Denn Kruschel,das liebenswerte und tapsige Zeitungsmonster,erklärtden Kindern komplizierte Sachen leichtund verständlich. Deshalb gibt es eine eigene Zeitung für Kinder,die seinen Namen trägt: De ine Xxxx Zeitung Xxx 2.September 2017 Ausgabe1 Wochenzeitung Preis:1,50€ Aktue le Nachrichten, Wissensthemen, kni flige Rätsel undtole Ausflugstipps gibt es jetzt jede Woche für dich in deiner Kinderzeitung. Mehr über mich, das Zeitungsmonster Kruschel, erfährst du inmeinem Comic! + = 26,40 €*/Monat ERSPARNIS von12,40 €/Monat Nordkurier nur 20,50 € statt 32,90 €/Monat Kruschel –Deine Zeitung 5,90 €/Monat Zeichnung:Thorsten Trantow .. S. S. 6/7 X InTexas in den USA hat ein Hurrikan ganze Städte verwüstet. die Menschenduftenwieeine Dauerregen sorgte für Über- Blumenwiese. Sie entwickel- Schon vor langer Zeit wo lten schwemmungen. . Seite 3 ten das Parfum. . Seite 4/5 Der dicke,gelbe Duden hat jetzt noch mehr Wörter. Viele neue Begri fe habenmitHandysund Computern zu tun. . Seite 8 Eure Witze und Steckbriefe findet ihr immer auf der letzten Seite.Auch du kannst Kruschel schreiben. . Seite 12 Wirbelsturm in Texas Riecht das gut! 5000 neue Wörter Schreib Kruschel! Zeichnung:Thorsten Tran Für Kinder zwischen 7un nd12Jahren. row rnto Dieser Vorzugspreis gilt fürNeubestellungen im PLZ-Gebiet 17033 bis 17399, außerhalb zzgl.Porto von10,75€/Monat. Nach 3Monaten endet die Belieferung des Familienabos automatisch. EineKündigung istnicht erforderlich. Jetzt gleich bestellen unter 0800 4575-000 (Anruf kostenfrei) Kennwort:Familienabo HZ

MitzehnMillionären istder LandkreisVorpommernGreifswald die glücklichsteEcke BarbaraBeckerHornickel,Geschäftsführerin LottoMV: „Leider war2017 ein Jahr ohne Superjackpot. Und wir warten gespannt auf den 50. LOTTO-Millionär.Bisher gabesinsgesamt49.“ vonKerstinRathje-Wesselow Die Gewinner des Weihnachtsgewinnspiels Herr OttoFilbrich Frau Ines Böttcher Frau Anja Wilde Herr GüntherBartsch Frau Carmen Lemke Frau ChristelSchindler Herr Friedrich Greiner Herr JörgKaiser Herr Patrick Görlich Herr Stefan Voß Peenehagen/ OT Alt-Schönau Malchin Malchin Groß Markow Postlow Waren BurgStargard Berlin Malchow GroßNemerow Rostock. Im Landkreis Ludwigslust-Parchim hat esam7.Juni dieses Jahres einen jubelnden Lotto-Teilnehmer, imLandkreis Vorpommern Rügen und Nordwestmecklenburg am 23. September jeweils einen Tipper gegeben, deren Freudenschreie sicherlich weithin zu hören waren. Bei 1.056.745,80 Euro und 1.034.306,70 Euro auf dem Konto darf man auch schon einmal die Fassung verlieren. Barbara Becker Hornickel, Geschäftsführerin LottoMV: „Der Landkreis Vorpommern-Greifswald führt die Millionärsstatistikmit zehn Millionären in MV an. Gefolgt wird die offenbar glücklichste Ecke in MV vonRostock mit neun und dem Landkreis Ludwigslust-Parchim mit acht Millionären. Insgesamt hatten wir bisher in Mecklenburg-Vorpommern 49 Glückspilze, die plötzlich mehr als ein sechsstelliges Guthaben auf ihrem Konto hatten. Der höchste LOTTO-Gewinn wurde übrigens im Dezember 2006 mit 13.955.316,80 Euroerzielt.“ 18 Großgewinne wurden in diesem Jahr ertippt, davon 8mal im LOTTO (höchste Summe 1.056.745,80 Euro), 5mal im Spiel 77 (höchste Summe 477.777 Euro), 2mal SUPER 6 (höchste Gewinnsumme 100.000 Euro), 2 mal Eurojackpot (höchste Gewinnsumme 596.446,70 Euro) und ein mal bei der Glücksspirale (höchste Gewinnsumme 100.000 Euro). Die stolzen Großgewinner kamen aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim, dem Landkreis Vorpommern-Rügen sowie Rostock und Neubrandenburg. Das Jahr 2017 war jedoch ein Jahr ohne Superjackpot. Barbara Becker Hornickel: „Wir haben gespannt auf den 50. Millionär in MV gewartet. Indiesem Jahr sollte eswohl nicht sein... Trotzdem haben wir das Jahresergebnis von2016imWesentlichen wieder erreicht.“ Ungeschlagen in seiner Beliebtheit –BINGO!. Der beliebte Dauerbrenner im NDR-Fernsehen feierteindiesemJahr seinen 20. Geburtstag. Am 28. September 1997 fiel der Startschuss fürBINGO!-Die Umweltlotterie. Lotto Niedersachsen hob die Lotterie aus der Taufe, der NDR startete die dazu gehörige Sendung sonntags von 17bis 18 Uhr. Die Kombination aus BINGO!- Spiel, Unterhaltung und Umweltinformationen macht seit Beginn den Erfolg der Showaus. Zum Jubiläum zeigte das NDR Fernsehen am Sonntag, 1. Oktober, eine um 45 Minuten verlängerte Ausgabe. Seit 20 Jahren das Gesicht der Sendung – „BINGO!-Bär“ Michael Thürnau. Erund Jule Gölsdorf begrüßten namhafte Gäste wie Schlagerstars Stefan Mross oder Semino Rossi. Neben der Bekanntgabe der regulären BINGO! Gewinnzahlen lockten zusätzliche Gewinnmöglichkeiten von Geld- und Sachpreisen. Natürlich wurden in der Geburtstagssendung auch zahlreiche Umweltprojekte vorgestellt, die in den 20 Jahren aus Erträgen vonBINGO! gefördert wurden. Auch in diesem Jahr war dies der Fall. Neben Zoos und Bienenprojekten wurden folgende Vorhaben im dritten Quartal unterstützt: -Verein Freunde Fritz Greve e.V: Moorbotschafter unterwegs -Quietjes e.V.:Recycling war gestern –Upcycling heißtdas heute! -Hochschule Wismar/University of Applied Science: „Joe Slovo West Community Project – Selbstbauprojekt im südafrikanischen Township –oder Light Bulb Moment gGmbH: Regenerative Energie sammeln und speichern. Doch nicht nur BINGO!, auch der Eurojackpot feierte indiesem Jahr Jubiläum. Am 23. März 2012 wurden in Helsinki zum allerersten Mal die Gewinnzahlen ermittelt. Gut 19,5 Millionen Euro flossen damals an eine Tippgemeinschaft aus dem Ruhrgebiet. Der Eurojackpot hat über die Jahre eine immer größere Anhängerschaft gefunden. Beim Startschuss im Jahr 2012 waren esnoch sieben europäische Länder, die sich auf die Jagd nach den sieben Gewinnzahlen machten. Als 18. Familienmitglied wurde Polen am 9. September 2017 willkommen geheißen. Mehr als 300 Millionen Menschen leben in den 18 Staatenund können, sofern sie volljährig sind, jeden Freitag den Eurojackpot jagen. In diesem Jahr haben es zwei Teilnehmer aus dem Landkreis Vorpommern Rügen und aus Rostock erfolgreich getan. Zwei Großgewinne flossen dorthin. Der höchste lag, wie bereits erwähnt, bei 596.446,70 Euro. Wer 2017 noch kein Glück bei LOTTO, BINGO! &Coindiesem Jahr hatte, der konnte ihm beim großen Weihnachts-Lotto noch einmal auf die Sprünge helfen. Es galt, seine Glückszahl von 1bis 24 anzukreuzen. Als Gewinnwinkten3mal 2000 Euround 30 mal 500 Euro Weihnachtsgeld. Barbara Becker Hornickel und der Rostocker Weihnachtsmann höchst persönlich haben die Ziehung der Gewinner vorgenommen. Die Glückspilze werden im Internet unter www.lottomv.de und in den Lotto-Annahmestellen in Mecklenburg-Vorpommern veröffentlicht. wünscht allen Lesern frohe Weihnachten und viel Glück im neuen Jahr! JedeWoche Chancen. Spielteilnahmeunter 18 Jahrenist gesetzlich verboten! Glücksspielkannsüchtig machen.Infos unterwww.lotto.de, BZgA-Hotline: 0800137 27 00

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour