Aufrufe
vor 5 Monaten

Urlaubsmagazin 2019

  • Text
  • Mecklenburg
  • Vorpommern
  • Seen
  • See
  • Sommer
  • Seenplatte
  • Wasser
  • Meer
  • Sonne
  • Reisen
  • Urlaub
  • September
  • Festspiele
  • Musik
  • Juni
  • Schlossgarten
  • Kirche
  • Urlaubsmagazin
  • Neustrelitz
  • Konzert

18 URLAUBSMAGAZIN

18 URLAUBSMAGAZIN Holzpferd, Klapperstorch, Flattermaus und Co. Wer esruhiger mag und dennoch etwas erleben will, sollte sich in den Müritz-Nationalpark begeben. 1990 war seine Gründung eine der letzten Amtshandlungen der DDR-Regierung. Heute ist er mit 322 Hektar einer der größten deutschen Nationalparks. 9Uhr: Erst vor kurzem hat das Heinrich-Schliemann- Museum in Ankershagen sein Wahrzeichen zurückbekommen: Das besonders bei Kind und Kegel beliebte Trojanische Pferd. Das Museum hatte es sich gewünscht, das neue Sagen- Pferd mit Beinen und Kopf aus sibirischer Lärche sowie einem Rumpf aus Eichenholz genauso nachzubauen, wie der 2018 verstorbene Warener Künstler Walther Preik den Vorgänger einst erdacht hatte. „In einen Glückstaumel werden die kleinen Krieger geraten, wenn sie den Bauch des Pferdes durchlaufen und über den Schweif hinunterrutschen“, freute sich Museumsleiterin Undine Haase über die gelungene Renovierung und auf die diesjährige Saison. Ankershagen ist der perfekte Ausgangspunkt für eine Zweirad-Wanderung quer durch den Müritz Nationalpark und zu weiteren sensationell-unspektakulären Sehenswürdigkeiten. 11 Uhr: Weil die Störche sich inder Gegend der Havelquelle sichtlich wohl fühlen und sich ihre Population von Jahr zu Jahr vermehrt hat, gibt es wenige hundert Meter weiter eine Beobachtungsstelle für die mecklenburgischen Adebars. Vonden rund 100 Seen des Müritz Nationalparkes befinden sich allein acht rings um Ankershagen. Als erstes erreicht man den Bornsee, der wie die Nachbargewässer zu den Quellseen der Havel gezählt wird. Die Havel nimmt hier ihren Anfang. 13 Uhr: Die Havel fließt - soder Sommer nicht allzu trocken gerät - als kleines Rinnsal durch mehrere Seen, wie etwa den Käbelicksee, gen Süden. Bei Krienke verlässt die Havel das Gemeindegebiet. Durchs überaus idyllische Pieverstorf gelangt man auf einsamen Land- und Waldwegen nach Kratzeburg. Hier beginnt die Wasserwanderstrecke Obere Havel und wer will, könnte jetzt ins Kanu oder Kajak umsteigen. Falls ein kleiner Hunger sich anmeldet, gibt es in Kratzeburg mehrere Gelegenheiten, den klein zu halten. Etwa beim Fischer. Das neue Sagen-Pferd mit Beinen und Kopf aus sibirischer Lärche sowie einem Rumpf aus Eichenholz. ©(3) tua

URLAUBSMAGAZIN 19 Aber vorsicht: Wenn einer kommt und Fischstäbchen verlangt, kann Fischer Berkholz schon mal ungemütlich werden. Zweimal die Woche fährt Jens Berkholz mit dem Boot auf die Havelquellseen und kontrolliert Reusen oder stellt neue Netze für Hecht, Plötz, Blei. An zwei Tagen pro Woche rollt der Verkaufswagen vom Hof auf regionale Märkte.Wen es also nicht in die Einsamkeit der Havelseen zieht, bekommt mit etwas GlückauchinWaren, Neustrelitz oder Neubrandenburg frischen Havel-Fisch. 16 Uhr: Egal ob zu Wasser oder auf der Straße, der Wandertag hat noch Zeit übrig, in Granzin vorbeizuschauen. Auch hier ist eigentlich die Natur die Sensation. In Granzin finden sich die allerbesten Badestellen der Gegend. Und das will etwas heißen im Land der 1000 Seen. Sie zu finden, ist nicht ganz einfach. Doch bei einem Schwatz mit Einheimischen oder Dauerurlaubern bekommt man sicher sachdienliche Hinweise. Einkehren kann man in Granzin groß oder kulturvoll –ganz nach belieben. Kaum zu glauben: Im Havelkrug wird die vielleicht beste Pizza Norddeutschlands im bis zu 300 Grad heißen holzbefeuerten Ofen gebacken und mit reichlich regionalem Belag auf den Tisch gebracht. Sonntags könnte man hier sogar zum italienischen Brunch einkehren. Mediterraner geht Mecklenburg kaum. Kultur am Busen von Mutter Natur gibt es ein paar Hausnummern weiter auf dem Töpferhof bei Doris Steuer. 20 Uhr: Die geheimnisvollen Jäger der Nacht können in der Stunde zwischen Dämmerung und Nacht von der Nationalpark Info in Kratzeburg aus erkundet werden. Jeden Mittwoch gibt esim Juni,Juli und August die Fledermausführung. Möglicher- und praktischerweise bucht man beim Fledermausführer und einheimischen Familienunternehmer Ingo Hecht gleich das Gefährt - Rad oder Boot -für eine geführte Tour in den Nationalpark. nationalpark-service.de Beliebt ist der Hof von Doris Steuer auch bei Vierbeinern. SPORT- &SPASSBAD SAUNALANDSCHAFT WELLNESS&FITNESS Täglich9.00bis 21.00Uhr MÜRITZTHERME Gotthunskamp 14 17207 Röbel/Müritz Telefon 039931 87819 www.mueritztherme.com

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour