Aufrufe
vor 1 Jahr

Stadtmagazin - März 2021

  • Text
  • Nordkurier
  • Diestadt
  • Ausstellung
  • Patienten
  • Menschen
  • Stadt
  • Neubrandenburger
  • Neubrandenburg

14 Aufdie

14 Aufdie Fenster,fertig,los! „Das bisschen Haushalt macht sich vonallein, sagt mein Mann“ –kennen Sieden Schlager noch? Damit landete die Schauspielerin Johanna von Koczian (Das Traumschiff, Praxis Bülowbogen) vor 44 Jahren einen Hit. Mittlerweile sollten neben den Frauen auch die Herren der Schöpfung aus eigener Erfahrung wissen, wie viel Arbeit in einer sauberen Bude steckt. Damit einen die Plackerei nicht erschlägt, bevor der erste Wischmopp wedelt, hat die VerbraucherzentraleNordrhein- Westfalen vor einigen Jahren mal einen Putzplan erstellt, der im Grunde noch aktuell ist. Zunächst die gute Nachricht: Die meisten Hausarbeiten fallengar nichtsohäufig an. einmal im Jahr reicht es demnach, alle Schränke (außen wie innen) zu reinigen. Auch das Entkalken der Armaturen steht jährlich an. Beim Fensterputzen scheiden sich die Geister. Für die einen ist dieser Job mit dem Frühjahrsputz getan, andere gehenihren Scheiben quartalsweise an die Flecken. Manche halten esmit der Devise: solange man noch durchgucken kann... Halbjährlich: Gardinen waschen. Vorratsschränkenachder Haltbarkeit der Lebensmittel sichtenund säubern. Außerdem: Die Luftgitter von Kühl- und Gefrierschrank reinigen. Falls die Geräte älteren Datums sind, dann abtauen –ambesten, solange es draußen noch kalt ist. Auch das Sieb der Waschmaschine will gereinigt und die Möbel gepflegt werden. einmal im Quartal die Schränke oben abwischen und den Backofen ausgiebig reinigen – sonst natürlich nach Bedarf. Das Staubwischen von Lampen, Bilderrahmen und Deko-Material genügt genauso alle zwei monate wie die Bettreinigung (Rahmen und Gestell): Die Fliesen in Bad und Küche sowie alle Türen bzw. Türrahmen sind auch allesechs Monate fällig. monatlichsolltendieHeizkörper geputzt werden, vorallem in der Heizperiode. Den Kühlschrank innen am besten mit Spülmittel auswischen, damit sich dort nicht zuviele Mikroorganismen darin breitmachen. Spülmaschine und Waschmaschine sind auch einmal im Monat dran: Spülmaschine mit einer Temperatur von 65 Grad laufen lassen, um Gerüche und Ablagerungen zu entfernen. Siebe, Sprüharme und Düsen im Innenraum nach Verstopfungen checken. Denn das kostet mehr Strom und damit mehr Geld. Den Keimen in der Waschmaschine geht man mit einer leeren Wäsche bei 60 Gradanden Kragen. © stockphoto-graf –stock.adobe.com Im lockdown kommtman schon aufschrägeIdeen! EineGlossevon SirkoSalka Kerstin Freese IMMOBILIENMAKLERIN Beate Wagner ARCHITEKTIN FÜR STADTPLANUNG WIRKENNEN DENWERT IHRESHAUSES Sichere und unkomplizierte Immobilienbewertungen sind mit uns möglich — Rufen Sie jetzt an! Ziegelbergstraße 8 | 17033Neubrandenburg 0395-57081121 | nb@dr-lehner-immobilien.de DR-LEHNER-IMMOBILIEN.DE An jenem tieftraurigen Tag, als mein Fitnesscenter infolge der Corona-Maßnahmen schließen musste, riet mir ein Freund, die täglichen Workouts in meinen Haushalt zu stecken. Dehnübungen etwa beim Fensterputzen. Treppauf, treppab, mal die Brötchen holen, dann den Müll runterbringen –wer wie ich im Dachgeschoss wohnt, spart sich so denStepper.Und niehätte ich gedacht, dass abwaschen, Staub saugen, Boden wischen ein Äquivalent für Muskelaufbau und Koordinationstraining sein kann, wenn man es nur täglich mehrmals macht. Wie sauber ist das denn: Nicht nurvon meinem Geschirr kann man jetzt essen, sogar von den Dielen. Plötzlich könnte ich mir Freunde einladenund siebewirten –wenn ich nur dürfte. Und was für ein Balsam mancheArbeiten noch dazu für meine Seele sind! So bügele ich mir stets weit mehr Hemden auf, als ich inder Woche benötige.Weil mich das ungemein entspannt. Dabei gehen mir schon mal schräge Sachen durch den Kopf. Zum Beispiel: Wie konnte ich mein Leben lang nur Mitgefühl mit all jenen Putzteufeln haben, dieReinemachen als Last und nicht als Lust empfinden? Ich denke, spätestens nach Wiedereröffnung meines Fitnessstudios werde ich mich für solche Fragen schämen.

DAS ETWAS ANDERE FRÜHSTÜCKSKAFFEE Wir suchen Dich! Werde Jetzt Hafenfreund/in und sichere Dir dein Geschenk Deine Vorteile aufeinen Blick •7%auf alle Produkte der Hafenstunde •Vorkaufsrecht für Veranstaltungen •immer alsErstesüber alle Angebote informiert •Unter FreundengibtesGeburtstagsgeschenke Registriere dich jetzt! unterwww.hafenstunde.deund erhaltebis zum 20.04.2021 dein Willkommensgeschenk Du hast am 28.03.2021 nichts vor? Dann komm vorbei zumTag deroffenen Türund schaue Dir an, waswir die letztenMonate fürEuch entwickelt haben. Hafenstunde Augustastrasse 7 17033 Neubrandenburg

Kompakt - StadtMagazin

Nordkurier Ratgeber

Kompakt

Nordkurier Ratgeber

Weitere Magazine

Kompakt - StadtMagazin