Aufrufe
vor 3 Jahren

Ratgeber Auto

  • Text
  • Auto
  • Fahrzeug
  • Autos
  • Fahrer
  • Renault
  • Neubrandenburg
  • Autohaus
  • Mazda
  • Deutschland
  • Benzin

SEITE 28 FREITAG, 4. MAI

SEITE 28 FREITAG, 4. MAI 2018 Neuheiten 2018 Retro bleibt im Trend Motorradfahren boomt. Aber nicht nur die Nostalgie-Welle fließt weiter. Interessante neue Maschinen kommen jetzt in unterschiedlichen Gattungen auf den Markt: vom Sportler über die Geländemotorräder (Enduros) bis hin zum Luxusgleiter. Diese heißen Öfen geben 2018 ordentlich Gas. foto: Yamaha Foto: BMW BMW F 850 GS Die Enduro bekommt einen neuen Motor mit 850 ccm und 70 kW/95 PS. Stabilitätskontrolle, vier Fahrmodi, Schräglagen-ABS und eine Traktionskontrolle sollen die Sicherheit erhöhen. Preis: ab 11 700 Euro. Triumph Bonneville Speedmaster foto: Triumph Yamaha Niken Die Niken fällt durch ihre beiden 15-Zoll-Vorderräder sofort auf. Das Dreirad mit Neigetechnik kommt laut Hersteller voraussichtlich im Juli auf den Markt und wird von einem Dreizylinder mit 847 ccm mit rund 85 kW/115 PS angetrieben. Preis: noch unbekannt. Auf der Retrowelle surft Triumph seit ein paar Jahren erfolgreich mit. Die Speedmaster setzt auf einen 1200-ccm-Zweizylinder mit 57 kW/77 PS. Preis: ab rund 14 000 Euro. foto: HoNDA Ducati Multistrada 1260 Pikes Peak Foto: Ducati Foto: KTM Honda Africa Twin CRF 1000L Der Reiseenduro spendiert Honda eine Auffrischung und ein fernreisefähiges Zusatzmodell namens Adventure Sports Africa Twin. Die Leistung liegt bei 70 kW/95 PS. Preis: ab 14 890 Euro (Basismodell: ab 13 290 Euro). Neben mehreren Supersportlern baut Ducati auch erfolgreich Reiseenduros. Die Multistrada 1260 Pikes Peak mit 1260 ccm leistet 116 kW/158 PS. Preis: ab ungefähr 23 900 Euro. KTM 790 Duke Mit neuem 800-ccm-Zweizylindermotor und bis 77 kW/105 PS soll die KTM Duke den Markt der Straßenmotorräder aufmischen. Zur Sicherheit tragen Traktionskontrolle, Kurven-ABS und vier Fahrmodi bei. Preis: ab 11 000 Euro. Suzuki SV650X foto: Suzuki Husqvarna Vitpilen 701 Kawasaki Z900 RS foto: KAWASAKI Suzuki springt auf den Retro-Zug auf: Runder Scheinwerfer, Stummellenker und kurze Sitzbank sind Merkmale der Maschine mit 650-ccm-V2-Zylindermotor und 56 kW/76 PS. Preis: ab circa 7000 Euro. Das Naked-Bike des schwedischen Geländemotorrad- Spezialisten setzt auf einen Einzylinder mit 700 ccm und 55 kW/75 PS. Preis dieser Enduro: ab ungefähr 10 000 Euro. foto: Rudi Schedl Mit der Z900 RS zitiert Kawasaki die legendäre Z1. Das Retrobike kommt mit einem 1000-ccm-Vierzylinder mit 82 kW/111 PS und fahrfertigen 215 Kilogramm Gewicht. Preis: ab 11 650 Euro.

Jetzt erhältlich in Ihrem App-Store.

Kompakt - StadtMagazin

Nordkurier Ratgeber

Kompakt

Nordkurier Ratgeber

Weitere Magazine

Kompakt - StadtMagazin