Aufrufe
vor 11 Monaten

Ratgeber Auto Ausgabe MSP

SEITE 22 FREITAG, 26.

SEITE 22 FREITAG, 26. APRIL 2019 Futuristisches Design aus Bayern: Der Zwölfzylinder im BMW 850i kam auf stolze 221 kW/300 PS. Foto: BMW AG Der bezahlbare Mazda MX-5 löste vor 30 Jahren einen Roadster-Boom aus. Foto: MazDA DeUTSChland Der Ferrari 348 kam 1989 zunächst als Coupé (tb) und Targa (ts) auf den Markt. Der Spider (im Bild) folgte später. Foto: Jens Büttner Oldtimer Das sind die jüngsten Alten Offene Flitzer und hochgezüchtete Limousinen: Unter den Automodellen, die 2019 erstmals das Oldtimerkennzeichen erhalten können, sind auffallend viele Fahrzeuge, die bereits als Ikonen gelten. Stefan Weißenborn stellt eine Auswahl der oldiereifen Modelle vor. BMW 850i (E31) Als das lange Zweitürer- Coupé 1989 in den Handel kam, kam die Münchner Oberklasse für BMW-Fans direkt aus der Zukunft, so futuristisch war das Design. Der Fünfliter-Zwölfzylinder unter der langen Haube generierte 221 kW/300 PS. Werksangaben von damals: 250 km/h Spitze und in 6,0 Sekunden auf Tempo 100, Preis heute: 34800 Euro. Citroën XM Auch die französische Marke trat mit einer neuen Oberklasse an. Die fünftürige Limousine punktete technisch wie die Vorgänger DS und CX mit spezieller Federtechnik. Die beim XM genannte Hydractiv reduzierte ungewollte Wank- und Neigebewegungen während der Fahrt. Aktueller Richtpreis: 3300 Euro für ein Zweiliter-Exemplar mit 89 kW/121 kW. dem Sportcoupé Corrado, 118 kW/160 PS und zusätzlichem Allradantrieb bestückte Kombi war der seinerzeit aufwendigste Passat. Für einen Wolfsburger war er mit 210 km/h Spitze (0 auf 100 km/h: 9,8 Sekunden) recht schnell, schluckte mit mindestens zehn Liter Super aber auch viel. Preis laut Classic Data: 7200 Euro. Mercedes 300 SL-24 (R 129) Der Stuttgarter Hersteller wartete mit einem Oberklasse-Roadster auf, der Neuauflage des SL. Nach 18 Jahren beerbte der R 129 – erstmals bei Mercedes waren adaptive Dämpfer zu haben – den Vorgänger R 107. Aufgelegt wurden nach den V6- und V8-Modellen auch Zwölfzylinder-Motoren mit bis zu 386 kW/525 PS. Technische Neuerung: ein Überrollbügel für Überschlagunfälle. Preis mit 170 kW/231 PS: 18 400 Euro. Lexus LS 400 Stufenheckform mit Ledersitzen, elektronisch geregelter Automatik, Servolenkung und jeder Menge Fahrkomfort – bei bis zu 250 km/h Spitze. Für die viertürige Limousine mit 180 kW/245 PS starkem V8 müssen heute 9000 Euro eingeplant werden. Audi 200 Quattro 20V Auch die Ingolstädter arbeiteten fleißig an ihrem Image. Das Ergebnis war das Spitzenmodell der Baureihe mit Kat, das aus einem 2,2 Liter großen Fünfzylinder dank Turbo 162 kW/220 PS kitzelte, die das Auto mit 6,6 Sekunden auf 100 km/h neben dem Lotus Omega zu einer der sprintstärksten Serienlimousinen ihrer Zeit machten. Preis: 28 400 Euro. Porsche 911 Carrera 2 Technisch eine Ableitung vom Carrera 4, mit Heckantrieb. Sein 3,6 Liter großer Boxermotor kam auf 184 kW/250 PS (260 km/h Spitze; 5,7 Sekunden). Verfügbar war das Modell als Cabrio und als Coupé. Neu waren die Tiptronic-Automatik und ein Kat. Die geschlossene Variante liegt heute bei 58 600 Euro. Ferrari 348 TB Rückte 1989 als Nachfolger des 328 nach – zunächst als Coupé (tb) und Targa (ts). Der italienische Sportwagenhersteller pflanzte dem Flitzer anfangs einen 3,4 Liter großen V8 ein, der auf 221 kW/311 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 275 Sachen kam (5,6 Sekunden). Der keilförmige 348 zählte zu den ersten Neuentwicklungen nach dem Tod des Firmengründers Enzo Ferrari im Vorjahr. Preis: 56 700 Euro. Mazda MX-5 Nicht nur heute ein Klassiker, sondern damals bereits der Vorreiter einer neuen Roadster-Welle. Mit dem MX-5 kamen zweisitzige Cabrios wieder in Mode – auch, weil der kleine Wagen mit den Klappscheinwerfern für seine Art erschwinglich war. Zudem gilt er mit Heckantrieb und Front-Mittelmotor nicht nur ausgewiesenen Fans als Garant von Fahrspaß. Preis: 7000 Euro für ein Modell mit 85 kW/115 PS. H-Kennzeichen bald weniger gefragt? Der Boom des beliebten Oldtimer-Kennzeichens könnte abflauen. Weil ab 1989 in Deutschland der Einbau von Abgas-Katalysatoren in Neuwagen zur Pflicht wurde, kann der Steuersatz ohne H-Kennzeichen unter dem Einheitssatz für Oldies liegen. Mit mindestens 30 Jahren ist ein H-Kennzeichen möglich. Das Gutachten stellen Prüfer von Tüv, Dekra oder GTÜ aus. „Dieses Gutachten kostet um die 150 Euro und muss bei der Zulassungsstelle vorgelegt werden“, sagt Götz Knoop, Vizepräsident beim Bundesverband für Clubs klassischer Fahrzeuge (DEUVET) in Lippstadt. Opel Lotus Omega Dank einer Kooperation mit Lotus wurde dieser Pkw eine auf 277 kW/377 PS hochgezüchtete Variante der Opel- Mittelklasse. Mit 3,6-Biturbo in 5,4 Sekunden auf 100 km/h, erst bei 283 km/h verebbte der Vortrieb. Preis heute: 43 000 Euro. VW Passat Variant G60 Synchro Der mit dem mechanischen Spirallader G60 aus Der Porsche 911 Typ 964 kam 1989 allerdings erst frisch auf den Markt. Foto: PorSChe Roadster mit Sicherheitsreserve: Beim Mercedes SL (R 129) schoss im Ernstfall ein Überrollbügel hervor. Foto: Daimler AG Audi 200 Quattro 20V: Das Spitzenmodell mit Fünfzylinder schaffte 162 kW/220 PS. Foto: Audi AG/DPA VW Passat Variant G60 Synchro: Mit dem mechanischen Spirallader leistete der Motor 118 kW/160 PS. Foto: VolkSWAGen AG

–Anzeige– AUTOHAUS TAVUS GMBH IHR CITROËN UND NISSAN PARTNER IN NB AKTUELLES AUSDEM AUTOHAUS TAVUS SCHAUTAG SONNTAGS* IN DER WARLINER STRASSE 4 VON 11.00 -16.00 UHR (*KEINE BERATUNG/KEIN VERKAUF) Mehr Kraft, frische Technik, erstmals Automatik Der Nissan Micra bekommt zwei neue Dreizylinder-Motoren mit bis zu 117 PS. Gleichzeitig wird das Infotainment modernisiert und ein neues Automatikgetriebe angeboten. Mit der 2017 eingeführten fünften Generation des Micra hat Nissan einen Treffer gelandet. Der auf knapp vier Meter angewachsene Kleinwagen punktet mit modernem Styling und einer gut besetzten Assistenz-Abteilung, ließ bislang allerdings leistungstechnisch noch Luft nach oben. Das ändert sich ab sofort dank zwei neuen Benzinmotoren, die mit bis zu 117 PS auch das Thema Fahrspaß auf dem Zettel haben. Nissan Micra 2019 mit mehr Anschlussfreude In der ersten Reihe überzeugt der Micra mit einem erwachsenen Auftritt, sauberer Verarbeitung und nett gestalteten Akzenten, kleinwagen-typisch lässt sich mit verschiedenfarbigen Dekors zusätzlicher Pepins Cockpit bringen. Neu für das 2019er Modelljahr ist das weiterentwickelte Infotainment-System namens NissanConnect. Hier ist nun auch die Smartphone-Anbindung via Apple CarPlay und Android Auto an Bord, zusätzlich gibt es Smartphone-Funktionen wie die Fahrzeugortung Aus diesem Anlass hat Citroën die Sonderedetion „ORIGINS“ aufgelegt. Die exklusiv Origins Jubiläumsedition umfasst 5 Modelle vom Citroën C1, C3, C3 Aircross Compact SUV, C4 Cactus und den C4 SpaceTourer. Sie alle stehen für 100 Jahre Kreativität. Um dies deutlich zu machen, steht seit einigen Tagen ein Citroën XM Baujahr 1997 im Autohaus TAVUS in der Warliner Straße 4inNeubrandenburg. Wer mehr erfahren will schaut einfach bei „ORIGINS“ ins Internet. sowie Echtzeit-Verkehrsdaten. Ebenfalls praktisch: Die Kartendaten können nun wahlweise als „100 Jahre CITROËN“ Ab Mai wird es eine Veränderung bei den Werkstatt Öffnungszeiten in der Warliner Straße am Sonnabend geben. Neue moderne Werkstattausrüstung machen oft auch bauliche Veränderungen nötig, die sich nicht immer überall umsetzen lassen. Außerdem wollen wir sicherstellen, dass vom PKW, Transporter bis zum leichten LKW, allen Kunden geholfen werden kann. Gerade bei großen Transportern und leichten LKW ist das in der Quarzstraße 10 in Neubrandenburg jetzt möglich. Natürlich wird das entsprechende Citroën Fachpersonal vor Ort sein. „over the air“-Update oder über einen USB-Stick vom heimischen Computer aktualisiert werden. Achtung Neue Werkstattöffnungszeiten ab 04. Mai 2019 am Sonnabend bei TAVUS! Werkstatt Quarzstraße 10, 17036 Neubrandenburg 9.00 –12.00 Uhr CITROËNC3ORIGINS C3 ORIGINS JUBILÄUMSEDITION INSPIRED BY YOUSEIT 100 JAHREN Rückfahrkamera Getönte Heck- und Seitenscheiben Ambiente „Origins“ Airbump®-Umrandung „Origins“ Außenspiegelgehäuse, Schwarz AB 119,– € MTL. 1 citroen.de 1Ein Kilometer-Leasingangebot der PSA BankDeutschlandGmbH,Siemensstraße 10,63263 Neu-Isenburg, für den CITROËN C3 PURETECH 82STOP&START ORIGINS (61 KW) bei 1.680,– €Sonderzahlung, 10.000 km/Jahr Laufleistung und 48 Monaten Laufzeit zzgl. Zulassung,Privatkundenangebot gültig bis 30.06.2019. Widerrufsrecht gemäß § 495 BGB. Abb. zeigt evtl. Sonderausstattung/höherwertige Ausstattung. KRAFTSTOFFVERBRAUCH INNERORTS 5,8 L/100 KM, AUSSERORTS 4,2 L/100 KM, KOMBINIERT 4,8 L/100 KM, CO 2 -EMISSIONEN KOMBINIERT 110 G/KM. EFFIZIENZKLASSE: B. Verbrauch und Emissionen wurden nach WLTP ermittelt und zur Vergleichbarkeit mit den Werten nach dem bisherigen NEFZ-Prüfverfahren zurückgerechnet angegeben. Die Steuern berechnen sich von diesen Werten abweichend seit dem 01. 09. 2018nach den oft höherenWLTP-Werten. Autohaus TAVUS GmbH (H) •Warliner Straße 4• 17034 Neubrandenburg •Telefon 03 95 /4229265• Fax0395/4229266•info@autohaus-tavus.de • www.citroen-haendler.de/tavus-neubrandenburg (H)=Vertragshändler, (A)=Vertragswerkstatt mit Neuwagenagentur, (V)=Verkaufsstelle

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour