Aufrufe
vor 1 Jahr

Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

  • Text
  • Auto
  • Ford
  • Verbrauch
  • Autos
  • Fahrer
  • Autofahrer
  • April
  • Klima
  • Zeit
  • Opel
Unsere Ratgeber-Ausgabe für die Region Mecklenburgische-Seenplatte.

SEITE 4 FREITAG, 28.

SEITE 4 FREITAG, 28. APRIL 2017 Rettungsgasse Richtig Bilden Im Stau sofort Platz machen Hamburg. Ein Rettungswagen versucht, sich mit Blaulicht und Martinshorn seinen Weg zwischen den Autos hindurch zu bahnen. Das Problem: Einige fahren ein Stück nach rechts, andere nach links, und manche bewegen sich gar nicht. „Wir erleben im Einsatz alles, von absolut vorbildlichem Verhalten bis hin zu größtmöglicher Unsicherheit“, beschreibt René Schönhardt von der Polizei Hamburg. Dabei ist seit diesem Jahr klar geregelt, wie die Rettungsgasse gebildet werden muss: Unabhängig von der Anzahl der Spuren muss die ganz linke Spur nach links ausweichen und die anderen nach rechts. Allerdings gebe es häufig noch Probleme, weil die Fahrzeuge nicht mehr Platz machen könnten, wenn sich etwa auf der Autobahn der Stau schon gebildet hat. Wie und wann Einsatzfahrzeugen Platz gemacht werden muss, ist inden Paragrafen 35 und 38 der Straßenverkehrsordnung (StVO) geregelt. Unterschieden wird hier zwischen Sonderrechten und dem Wegerecht. Wer imWeg steht, riskiert ein bußgeld „Unter Sonderrecht versteht man die vollständige oder teilweise Befreiung von den Vorschriften der StVO“, erklärt Daniela Mielchen, Fachanwältin für Verkehrsrecht aus Hamburg. Hierzu gehöre das Überfahren roter Ampeln ebenso wie das Fahren im Gegenverkehr oder das Übertreten des Tempolimits. Sonderrechte seien zudem nicht anBlaulicht und Martinshorn gebunden und könnten nicht nur von Polizei, Krankenwagen oder Feuerwehr in Anspruch genommen werden, sondern zum Beispiel auch von Zivilfahndern oder dem Zoll, erklärt Mielchen. Paragraf 38 regelt das Wegerecht. „Wenn sich beispielsweise ein Krankenwagen mit Blaulicht und Martinshorn nähert, nimmt erWegerecht in Anspruch, und alle anderen Verkehrsteilnehmer müssen sofort Platz machen“, so Mielchen. Blaues Blinklicht allein hingegen gewähre keinen Vorrang, mahne aber zu erhöhter Vorsicht. Der Fahrer des Einsatzfahrzeugs muss sich daher an die StVO halten. Dass gerade in der Stadt oft nicht schnell genug Platz gemacht wird, liegt nach Ansicht von Polizist Schönhardt auch daran, dass Autofahrer mitunter vor einer roten Ampel stehend nicht über die Haltelinie fahren würden. Doch selbst wer in so einem Fall geblitzt wird, muss mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Bußgeld zahlen. „Empfehlenswert ist es, sich Datum, Uhrzeit und Art des Einsatzfahrzeugs zu notieren, für das man Platz gemacht hat“, sagt Sefrin. Komme dann ein Bußgeldbescheid ins Haus, könne der Autofahrer mit Hilfe dieser Angaben seinen Einspruch begründen. Wer stehen bleibt und das Einsatzauto behindert, riskiere ein Bußgeld von 20Euro. Anzeige Kann mehrals Siebezahlen müssen. Freude am Fahren NEHMEN SIE ALLES MIT. DER BMW2er ACTIVE UND GRAN TOURER. JETZT FÜR 0,9%FINANZIEREN. Abb. zeigt Sonderausstattungen. Volkswagen Amarok V6 3.0 TDI 4MOTION Highline AVENTURA EZ: 09 /2016, 5.700 km, 165kW /224 PS, Automatik, Klimaautomatik, Bordcomputer, Multifunktionslederlenkrad, Standheizung mit Funkfernbedienung, Navigation, Bluetooth-Freisprecheirichtung, Rückfahrkamera, Sitzheizung, 20‘‘ LM, Anhängerkupplung (starr), Leder, Rollcover, Tempomat 52.899,- ¤* Bis zu 2.500 € 1 Preisvorteil. Die komfortablen Caddy Plus-Pakete. Da steckt mehr drin. Denn ganz gleich, ob für den Caddy Trendline, Comfortline oder Highline –für jeden Caddy gibtes jetzt das perfekte Plus-Paket. Und das bei bis zu 2.500 € Preisvorteil 1 ,kombinierbarmit der attraktiven Inzahlungnahmeprämie 2 und dem Caddy Sorglos-Paket 3 . Egal, was Sie vorhaben, mit den BMW 2er Modellen Active Tourer und Gran Tourer sind Sie immer voll flexibel. Dynamik und BMW typisches Design, ein hochwertig verarbeiteter Innenraum und praktische Ausstattungsmöglichkeiten passen perfekt zuIhrem aktiven Leben. Entdecken Sie aufregende Sportlichkeit –Fahrt für Fahrt, Tour für Tour. Vereinbaren Sie jetzt Ihre persönliche Probefahrt. Unser Finanzierungsbeispiel:BMW 216i Active Tourer Schwarz uni, Stoff Anthrazit, 16" LM Rader VSpeiche, Regensensor, Ablagepaket, Klimaanlage, USB Schnittstelle, Armauflage vorn, Bluetooth Schnittstelle Fahrzeugpreis: Zielfinanzierung Anzahlung: Laufzeit: Nettodarlehensbetrag: Darlehensgesamtbetrag: 26.400,00 EUR 4.700,00 EUR 36 Monate 19.621,77 EUR 20.088,00 EUR Zielrate: Sollzinssatz p.a.*: Effektiver Jahreszins: Monatliche Finanzierungsrate: 15.048,00 EUR 0,90 % 0,90 % 144,00 EUR Kraftstoffverbrauch innerorts: 6,7 l/100 km, außerorts: 4,6 l/100 km, kombiniert: 5,4 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 123 g/km, Energieeffizienzklasse: B. Zzgl. 890,00 EUR für Zulassung, Transport und Überführung. Ein unverbindliches Finanzierungsbeispiel der BMW Bank GmbH, Heidemannstr. 164, 80939 München, alle Preise inkl. 19 % MwSt; Stand 04/2017. Fahrzeug ausgestattet mit Schaltgetriebe. *gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit Wir vermitteln Finanzierungsverträge ausschließlich an die BMW Bank GmbH, Heidemannstr. 164, 80939 München. BMW 2+1 Gewährleistung: Über die gesetzliche zweijährige Händlergewährleistung hinaus können Sie im Falle eines technischen Mangels bis zum Ende des 36. Monats nach erstmaliger Auslieferung oder Erstzulassung des Fahrzeugs (maßgeblich ist der frühere Zeitpunkt) Nachbesserung nach Maßgabe des BMW Qualitätsbriefs verlangen. Weitere Informationen unter www.bmw.de/qualitaetsbrief oder bei Ihrem BMW Partner. Autohäuser Volkswagen Caddy 2.0 TDI Generation Four EZ: 03 /2016, 3.695 km, 110 kW /150 PS, Fortanarot Metallic, Diesel ,Klimaautomatik, Bordcomputer, Multifunktionslederlenkrad, Servotronic, CD-Radio, Freisprecheinrichtung, Berganfahrassistent, Müdigkeitserkennung; Reifendruckkontrolle; Parksensoren; Tempomat, Anhängerkupplung, Leichtmetallfelgen, NSW 23.950,- ¤ Volkswagen Multivan T62.0 TDI DSG Trendline EZ: 02 /2016, 9.656 km, 110 kW /150 PS, dunkle Scheiben hinten, Automatik, Parksensoren, Mobiltelefon-Schnittstelle, Radio USB-Schnittstelle, Klimaanlage, Sitzheizung, Lederlenkrad, Fahrradträger am Heck für 4Fahrräder, Multiflexboard mit Polster, Schiebetür rechts im Lade-/Fahrgastraum, Diebstahlalarmanlage *MwSt Ausweisbar 38.949,- ¤* Unser Hauspreis für Sie: 19.990,– € Gilt für den Caddy, Trendline, mit1,2-l-TSI-Motor mit 62 kW (Kraftstoffverbrauch in l/100km: innerorts 6,9, außerorts 4,8, kombiniert 5,6. CO 2-Emissionen in g/km: kombiniert 131). 1 Maximaler Preisvorteil von2.500 €beimCaddy Highline mit Plus-Paket. Gültig bis zum 30.06.2017. 2 Inzahlungnahmeprämie für Ihr altesFahrzeugbei Kauf,Finanzierung oder Leasing eines neuen Caddy. 3 Angebotgültigbei Kauf,Leasing oder Finanzierung eines neuen Caddy Conceptline, Trendline, Beach, Comfortline oder Highline. Leistungen für die Garantie werden durchdie Volkswagen AG, MarkeVolkswagenNutzfahrzeuge, Mecklenheidestraße 74, 30419 Hannover, erbracht.Bei Aus-und Aufbauten nur gültig mit werksseitigem Lieferumfang. Die Dienstleistung Wartung &Inspektion ist ein Angebotder Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57,38112 Braunschweig. Das Angebotumfasst die Übernahme folgenderKosten für Wartungen &Inspektionen laut Herstellervorgabe: max. sechs Service-Ereignisse inkl. Lohn und Material. ProService-Ereignis wird für einen TagErsatzmobilität(begrenzteKostenübernahme zur Wiederherstellung der Mobilität, z. B. Werkstattersatzwagen, Taxigutschein) gewährt. Gültig für privateund gewerbliche Einzelkunden. Abbildung zeigt Sonderausstattunggegen Mehrpreis. Ihr Volkswagen Partner AutohausEschengrund GmbH Baumwallswe 6b 17034 Neubrandenbur Autohaus Eschengrund GmbH T Baumwallsweg 6b, 17034 Neubrandenburg Tel. 0395 4239132, www.autohaus-eschengrund.de Wolter &Steiner GmbH Vertragshändler der BMW AG Hellfelder Straße4 17039 Neubrandenburg Tel. 0395 42942-0 Fax0395 42942-12 Wolter &Steiner Handels GmbH Vertragshändler der BMWAG Siegfried-Marcus-Straße5 17192Waren Tel. 03991 61150-0 Fax03991 6634-28 Wolter &Steiner GmbH Autorisierter Servicepartner Stettiner Straße 107 17291 Prenzlau Tel. 03984 8555-0 Fax03984 8555-15 Wir wünschen Ihnen eine sichere Fahrt auf allen Straßen!

FREITAG, 28. APRIL 2017 SEITE 5 LeSer öFFNeN Ihre garage Motoren-träuMe auf Vier rädern Hier werden Ferraris zu Statisten Wenn die acht Zylinder seines Cadillacs loslegen, stellt das die Corvette, die Holger Hanson ebenfalls sein Eigen nennt, beinahe in den Schatten. Doch nicht nur der Sound der Motoren macht seine amerikanischen Oldtimer zu ganz besonderen Wagen. VonKonradWegener NeubraNdeNburg. Zu schade, dass in Neubrandenburg keine Seismografen installiert sind. Vor kurzem hätten sie wohl zwei kleinere Erschütterungen aufge- zeichnet. Nun ist die Viertorestadt nicht plötzlich durch Erdstöße gefährdet –diese Beben waren völlig anderer Natur. Holger Hanson hat sie mit einem Dreh am Zündschlüssel ausgelöst. Der Neubrandenburger liebt amerikanische Autos und besitzt zwei fahrende Legenden des überseeischen Fahrzeugbaus: eine 75er Corvette C3 Targa – unter Fachleuten wegen ihres revolutionären „Coke-Bottle- Designs“ geschätzt – und einen 76er Cadillac Eldorado Convertible, Luxusschlitten und Prototyp des „Was-gehtnoch-alles-rein-in-den-Wagen“. Mit großer Sorgfalt befreit der 66-Jährige seine Schätze von einer schützenden Stoffkappe, unter der sie den Winter verbrachten. Schon als junger Mann fuhr Hanson einen Chevrolet Camaro. „In Frankfurt am Main, wo ich seinerzeit wohnte, waren viele amerikanische Soldaten stationiert und ein Chevy ein ganz gewöhnliches Auto wie andere auch.“ Irgendwann musste das M usclecar gehen. Doch vergessen hat Holger Hanson diese Zeit und diese Autos nie. Und mit dem Erreichen des Ruhestands erwachte die Liebe neu. Und da sind wir auch schon wieder beim Erdbeben: Unter der Haube des 5,70 (!) Meter langen und knapp drei Tonnen schweren Cadillac-Boliden schläft ein 8,2 Liter großer Achtzylinder. Nur noch mal zur Sicher- heit, wir reden vom Hubraum, nicht vom Verbrauch. Mit einem spitzbübischen Lächeln dreht Holger Hanson den Zündschlü üssel, der Anlasser jodelt ein wenig angestrengt, und dann blobbern und bollern die acht Zylinder schon vor sich hin, als gäbe es kein Morgen. In den USA,aus denen die Autos stammen, hatte man von jeher kein Problem mit obszönen Hubräumen und einem ebensolchen Verbrauch –der Sprit war billig und die Highways endlos. Deshalb packten die Hersteller des Riesencabrios auch jeden Luxus in die 5,70 Meter lange Blechburg: Klimaanlage, Tempomat, Automatik, elektrisches Verdeck, Fensterheber, Zentralverriegelung, Luftfederung und vieles, vieles mehr. Sie können, was andere autos selten schaffen Sicher, vieles von dem hat heute jeder popelige Kleinwagen, aber 1976 war das noch eine Ansage. In dem rot-weißen Traum könnte man sich gut und gerne Hol- lywood-Stars auf der Fahrt zum roten Teppich vorstel- Und so ganz len. unwahrscheinlich ist das gar nicht, hat Holger Hanson den Wagen doch von einem Händler in Hollywood gekauft. Zum Rasen eignet sich das 190-PS-Ungetüm ohnehin nicht. Eher zum cruisen. Und da kann es auch schon mal zu Begegnungen der dritten Art kommen, wenn plötzlich Ferrari-Fahrer den Cadillac überholen und aufgeregt winken, als seien sie gerade dem Mondmobil begegnet. Ach ja, speziellen Humor haben die Amis auch noch. Unter der Kunststoffhaube der Corvette arbeitet nämlich ein 5,7-Liter-Motor, den seine Erbauer „Small Block“ nannten. Er klingt ein wenig zahmer,aber im Vergleich zu den hochgezüchteten modernen Motoren mit ihren Minihubräumen immer noch wie ein Wesen von einem anderen Stern. Und ganz augenscheinlich kann auch dieses Fahrzeug etwas, was kaum noch ein Auto kann: seinem Besitzer ein seliges Lächeln ins Gesicht malen. Holger Hanson in seinem Cadillac Eldorado Convertible, Jahrgang 1976. FOtOS (12): KOnraD WEgEnEr

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour