Aufrufe
vor 1 Jahr

Lehrstellenkurier

  • Text
  • Ausbildung
  • Beruf
  • Azubis
  • Junge
  • Menschen
  • Arbeit
  • Lehrstellen
  • Leute
  • Neubrandenburg
  • Auszubildende

Seite 30 Lehrstellen

Seite 30 Lehrstellen Kurier Freitag, 26. Januar 2018 Seltene Berufe Wie wird man Astronaut? Schwerelos durchs Weltall schweben und einen tollen Blick auf den Blauen Planeten genießen: Der Beruf des Raumfahrers ist begehrt – und durchaus erreichbar. Die Europäische Weltraumorganisation Esa stellt regelmäßig ein. Valentin Frimmer erklärt, wie es klappen kann mit der Reise zu den Sternen. Welche Voraussetzungen muss man mitbringen? Es gibt nur wenige formale Bedingungen für eine Ausbildung zum Astronauten. Die Esa erwartet drei Jahre Berufserfahrung. Außerdem sollte man kerngesund sein: Bewerben kann sich nur, wer ein bestimmtes fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis vorweisen kann. Die Kandidaten sollten zwischen 27 und 40 Jahre alt sein. Bevorzugt die Esa bestimmte Berufsgruppen? Ja. Gefragt sind vor allem zivile und militärische Piloten, Naturwissenschaftler, Mediziner und Ingenieure. Kann ich mich jetzt sofort bewerben? Interessenten müssen darauf warten, dass die Esa ihre Ausbildungsplätze offiziell ausschreibt. Das passiert nur alle paar Jahre. Wie groß ist die Chance, tatsächlich Astronaut zu werden? Das letzte Mal haben sich 8413 Männer und Frauen mit einer Art Motivationsschreiben um eine Ausbildung zum Astronauten beworben. Sechs haben es geschafft. Wer ausgewählt wird, fliegt in der Regel auch ins All. Welche Eigenschaften soll man mitbringen? „Toleranz ist das Wichtigste für einen Astronauten“, sagt Grandsire. Es gebe auf einer Raumstation wenig Platz und Komfort, Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen leben lange auf engstem Raum. Nicht nur ein Kindertraum: auf in ferne Welten Spielen Hobbys eine Rolle? Ja. Am besten geht man in seiner Freizeit tauchen, klettern, steigt regelmäßig als Pilot oder als Fallschirmspringer in ein Sportflugzeug. Wie läuft das Auswahlverfahren ab? Ein Jahr lang siebt die Esa aus. Es werden unter anderem Reflexe, Rechenfähigkeiten und Maschinenbaukenntnisse geprüft und psychologische Untersuchungen gemacht. Am Ende steht eine Art Shortlist mit rund zehn Kandidaten. In Gesprächen werden daraus die künftigen Astronauten ermittelt. Was passiert, wenn man tatsächlich genommen wird? „Man zieht nach Köln“, sagt Grandsire. Denn dort ist das Europäische Astronautenzentrum, wo die Neuen hauptsächlich ausgebildet werden. Wie lange dauert die Ausbildung? Mindestens vier Jahre. Zunächst bekommt man Basiskenntnisse unter anderem in Maschinenbau und Naturwissenschaften vermittelt. Auch ein medizinisches Training gehört dazu: Wie nähe ich eine Wunde, wie setze FOTO: © LASSEDESIGNEN - FOTOLIA.COM ich eine Spritze? Später reist man unter anderem nach Houston und Moskau. Steht fest, auf welche Mission man geht, trainiert man rund zwei Jahre noch mal speziell darauf. Was verdienen Astronauten? Während der Ausbildung verdienen Astronauten nach Esa- Angaben etwa 5000 Euro netto. Später steigt das Gehalt. Anzeige Das können wir Elektrotechnik Sicherheitstechnik Kommunikationstechnik Schalt-/Steuerungsbau Komplexe Planung Werde einer von 8 Azubis 2018 Elektroniker/in für Betriebstechnik Industrieelektriker/in DEIN TEAM BRAUCHT DICH gemeinsam-unter-strom.de Elektro-Anlagenbau GmbH Neustrelitz Bewerbungen geschickt verschickt. Das ist DEINE Chance für 2019! AUSBILDUNG bei der Stadt Neubrandenburg -eine attraktive Arbeitgeberin InfoTag Sa.10–13Uhr 24.Febr. Schwerin • StralSund roStock-warnemünde Ausbildung plus Studium! • Physiotherapeut inkl. Aquafitnesstrainer • Ergotherapeut (WFOT) inkl. Einführung Reittherapie • Erzieher • Sozialassistent • Wellness-Kosmetikerin inkl. Massagetechniken • Masseur/ med. Bademeister inkl. Wellnessanwendungen • Diätassistent/ Ernährungsberater • Notfallsanitäter • Altenpfleger inkl. Clinical Assessment • Kranken- und Altenpflegehelfer Jetzt bewerben und Prüfungsgebühr sparen! Bewerbung und Infos unter: kostenfreie InfoHotline 0800|59377 77 • www.ecolea.de Wir sind ein mittelständischer Hersteller von Maschinenbauteilen mit Sitz in Lychen /Uckermark. Wir suchen ab September 2018 zwei Auszubildende zum Zerspanungsmechaniker/in Wir erwarten eine/n zuverlässige/n, motivierte/n und technikbegeisterte/n Mitarbeiter/in und bieten im Gegenzug dazu eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildungsstelle an computergesteuerten Maschinen. Nach erfolgreichem Abschluss ist eine Übernahme im Betrieb selbstverständlich! Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an: WERDE AZUBI BEI UNS DEINE CHANCE MIT UNS MBM Lychen GmbH z. Hd. Herrn Dirk Heidel Am Weinberg 1 17279 Lychen oder per Mail: heidel@mbm-lychen.de ALTENPFLEGER (W/M) ·Täglich spannende Herausforderungen ·Abwechslung im Berufsalltag ·Perspektiven für die Zukunft Realschulabschluss I 3Jahre Ausbildung IEinsatz in unseren DRK Stationären Plegeeinrichtungen Neustrelitz, Waren (Müritz), Wesenberg oder in unseren DRK Gesundheitsdiensten Malchow, Neustrelitz, Röbel/Müritz &Woldegk möglich BEWIRB DICH JETZT. DRK Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte e.V. Weinbergstr. 19a |17192 Waren (Müritz) Lessingstraße 70 |17235 Neustrelitz www.drk-msp.de/ausbildung www.neubrandenburg.de Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte e.V. NBS NBN AZ AZD HZ PAZ DZ MZ SZS MST MSM PZ TZ

Freitag, 26. Januar 2018 Lehrstellen Kurier Seite 31 KÖLN. Ein klassischer Arbeitstag von Alina Beschnidt sieht so aus: Noch bevor die Buchhandlung öffnet, packt sie Kisten mit neu eingetroffener Ware aus und ordnet sie verschiedenen Abteilungen zu. Dann wirft sie einen Blick auf den Tisch mit den Bestsellern und füllt ihn gegebenenfalls auf. Inzwischen kommen die ersten Kunden. Später nimmt sie über den Verlag Kontakt zu einem Schriftsteller auf, der zu einer Autorenlesung in die Buchhandlung eingeladen wird. Wenn zwischendurch Zeit ist, baut sie vielleicht einen neuen Thementisch auf. Oft werden Tische mit passenden Geschenkartikeln dekoriert, etwa mit Kerzenleuchtern, Schreibblöcken oder Kaffeebechern. Die 21-Jährige macht eine Ausbildung bei der Mayerschen Buchhandlung in Köln. Langeweile kennt sie aus ihrem Beruf nicht. „Mir gefällt vor allem, dass durch meinen Beruf meine Allgemeinbildung ständig wächst“, sagt Beschnidt. Um Kunden Empfehlungen geben zu können, müssen Buchhändler viel lesen. Sie informieren sich über Neuerscheinungen und beobachten am Markt, welche Buchtitel gefragt sind. „Bewerber sollten Freude am Umgang mit den unterschiedlichsten Menschen mitbringen und auch bei großem Andrang locker bleiben“, erklärt Magdalena Mosch. Sie ist Ausbildungsbetreuerin bei Hugendubel in München. Buchhändler müssen ein Gespür dafür haben, welches Buch welchem Kunden gefallen könnte. Seltene Berufe Bücherwürmer brauchen viel Allgemeinwissen Von Sabine Meuter Morgens geht es mit dem Einräumen der Bücher los, und abends steht noch eine Autorenlesung an: Buchhändler haben mitunter ziemlich lange Arbeitstage. Richtig ist in dem Job nicht nur, wer ständig etwas Neues entdecken möchte. Auf ganz unterschiedliche Kunden einstellen Zwischen 400 und 450 junge Menschen entscheiden sich pro Jahr für die klassische Buchhändler-Ausbildung, erklärt Monika Kolb-Klausch vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Frankfurt. Die kaufmännisch geprägte Ausbildung dauert drei Jahre. Auszubildende lernen im Betrieb und in der Berufsschule. Beschnidt muss sich auf ganz unterschiedliche Kundenbedürfnisse einstellen. Mal war jemand von einem Als Buchhändlerin prüft Alina Beschnidt regelmäßig, was in den letzten Tagen über die Ladentheke ging, und bestellt fehlende Produkte nach. FOTO: HENNING KAISER bestimmten Roman fasziniert und fragt nun nach einem ähnlichen Buch. Dann kommen Kinder und wollen ein Buchpräsent für ihre Mutter kaufen, haben aber kaum Vorstellungen, was ihr gefallen könnte. Dann fragt Beschnidt etwa nach Hobbys oder Vorlieben der Mutter und schlägt Bücher vor. Im Alltag geht es längst nicht mehr nur um Bücher. Verkauft werden häufig auch Hörbücher, E-Books, Zeitschriften und Geschenkartikel. Die Bestände im Geschäft sind im Computer erfasst. Buchhändler prüfen regelmäßig, was in den letzten Tagen über die Ladentheke ging, und bestellen fehlende Produkte nach. Außerdem kaufen sie neue Bücher ein. Verlage schicken Kataloge mit Büchern, die neu auf den Markt kommen. Buchhändler entscheiden, welche Neuerscheinungen sie in ihr Sortiment aufnehmen und wie viele Exemplare sie bestellen – oft geht das nach Bauchgefühl. Wer sich für den Beruf entscheidet, muss oft bis in den Abend hinein arbeiten – viele Buchhandlungen schließen erst um 20 Uhr. Auch Sonnabendsarbeit gehört zum Alltag. Üppig ist die Bezahlung nicht. In tarifgebundenen Unternehmen erhalten laut Bundesagentur für Arbeit Auszubildende im ersten Jahr bis zu 785 Euro brutto, im zweiten Jahr bis zu 872 Euro und im dritten Jahr bis zu 961 Euro brutto. Die genaue Höhe hängt vom Bundesland und vom Arbeitgeber ab. In nicht-tarifgebundenen Buchhandlungen verdienen Auszubildende oft weniger. Buchläden beliebt trotz Online-Konkurrenz Trotz zunehmender Online- Konkurrenz müssen sich Buchhändler um ihre berufliche Zukunft keine Sorgen machen, glaubt Kolb-Klausch. „Nach wie vor wird in der Buchhandlung vor Ort mit Abstand mehr gekauft als übers Internet“, sagt sie. Und ein Buchladen ist nicht der einzige Arbeitgeber für Buchhändler. Sie arbeiten auch bei E-Commerce-Unternehmen, Verlagen und in Kaufhäusern mit Buchabteilungen. Wer Karriere machen will, kann Abteilungs- oder Filialleiter werden. Einige streben an, eine eigene Buchhandlung aufzumachen. So etwas zieht auch Beschnidt in Erwägung. „Erst mal möchte ich aber hier im Unternehmen arbeiten und weitere Berufserfahrungen sammeln.“ Anzeige www.juse-mse.de Du suchsteine spannende Ausbildung im technischen Bereich? FindedeinenPlatzbei uns. ·Medientechnologe Druckverarbeitung (m/w) ·MedientechnologeDruck (m/w) ·Packmitteltechnologe (m/w) ·Mechatroniker (m/w) Ab 01.September 2018. WIR BILDEN DICH AUS. AzubiCoach AntjeKuilert Tel: 039931 56598 ausbildung@optimal-media.com optimal media GmbH Glienholzweg 7|17207 Röbel/Müritz www.optimal-media.com/ausbildung NBS NBN AZ AZD HZ PAZ DZ MZ SZS MST MSM PZ TZ

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Ratgeber Garten Ausgabe MSP

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour