Aufrufe
vor 9 Monaten

Lehrstellenkurier Februar 2021

Seite 16 Lehrstellen

Seite 16 Lehrstellen Kurier Freitag, 26. Februar 2021 Wer beruflich weiterkommen will, kann verschiedene Fortbildungen machen und damit nicht nur eine bessere Position im Unternehmen erreichen. Neben dem Meister gibt es auch die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Fortbildung von Katja Wallrafen. Welche Voraussetzungen muss man mitbringen? Mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung mit Berufsschulabschluss und eine einschlägige Berufstätigkeit von eineinhalb Jahren. Wer die Technikerfortbildung in Teilzeit macht, kann die erforderliche Berufstätigkeit bis zur Hälfte während der Fortbildung ableisten. Wie lange dauert die Fortbildung? In der Regel sind mindestens 2400 Stunden Unterricht vorgeschrieben, so die Rahmenvereinbarung zu Fachschulen der Kultusministerkonferenz. In Vollzeit an einer beruflichen Schule dauert die Fortbildung dann zwei Jahre, in Teilzeit vier Jahre. Wer die Fortbildung berufsbegleitend absolviert, hat am Abend sowie am Wochenende Unterricht. Manche Schulen organisieren die Kurse auch blockweise. Was kostet die berufliche Fortbildung? Das variiert je nach Fachrichtung, Bundesland und Schulform. Staatliche Schulen verlangen in der Regel Wie startet die Karriere als staatlich geprüfter Techniker? Wer auf der Karriereleiter nach oben will, für den bietet sich die Fortbildung zum Staatlich geprüften Techniker an.Foto: Daniel Ingold/WeSTend61 einen geringen Betrag aus Schulgeld, Kopierkostenauslage oder Materialpauschale. Pro Halbjahr sind mit Kosten zwischen 100 und 500 Euro zu rechnen. Private Schulen oder Bildungsträger verlangen oft deutlich mehr, etwa 100 bis 200 Euro monatlich. Welche Fachrichtungen gibt es? Es gibt unterschiedliche Fachrichtungen, die teilweise in Unterschwerpunkte aufgegliedert sind. Bekannt sind zum Beispiel die Technikerausbildungen in den Fachrichtungen Elektrotechnik oder Bautechnik. Es gibt auch Fachrichtungen wie Weinbau und Oenologie, Kunststoff und Kautschuk, Vermessung oder Lebensmittel. Was lernt man während der Weiterbildung? In der Technikerweiterbildung soll den Teilnehmer zum Beispiel interdisziplinäres Denken sowie die Nutzung von Ansätzen, Denkweisen oder zumindest Methoden verschiedener Fachrichtungen beigebracht werden, erklärt Albert Weiß, Leiter der Werner-von-Siemens-Schule in Mannheim. An der Fachschule werden zum Beispiel staatlich geprüfte Techniker in den Fachrichtungen Elektrotechnik oder Automatisierungstechnik und Mechatronik ausgebildet. Staatlich geprüfte Technikerwürden unter anderem ausgebildet, um Führungsaufgaben übernehmen. Nicht zuletzt werden auch die Fremdsprachenkenntnisse vertieft. Kann man danach noch weiterlernen? Der Abschluss Staatlich geprüfter Techniker steht nach dem Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) auf der gleichen Stufe (Niveaustufe 6) wie die akademischen Abschlüsse Bachelor of Engineering und Bachelor of Science. Austauschbar sind die Qualifikationen dennoch nicht, wie es auf der DQR-Webseite heißt. Die erforderlichen fachlichen und sozialen Kompetenzen bei Meister, Fachwirt, Techniker und Bachelor würden sich unterscheiden. Daher kann sich auch ein Bachelor oder ein Master nach dem Techniker noch lohnen. Die Fachhochschulreife erwirbt in der Regel, wer während der Techniker-Fortbildung eine Zusatz- oder Ergänzungsprüfung ablegt. Für wen eignet sich die Fortbildung? Eine absolut hohe Motivation ist laut Schulleiter Weiß Voraussetzung Nummer eins. Die Inhalte seien anspruchsvoll und eher mit denen eines Ingenieurstudiums als mit dem Stoff aus der Berufsausbildung vergleichbar. Wer seine Ausbildung schon vor einiger Zeit abgeschlossen hat, muss sich oft erst wieder ans Lernen gewöhnen. „Zudem hat sich bei vielen die Lebenssituation verändert. Wir haben junge Familienväter, für die kann es hart sein, neben dem Job die Abende und Wochenenden für die Weiterbildung zu reservieren“, sagt Weiß. Seiner Erfahrung nach zeigt es sich in den ersten acht bis zwölf Wochen, ob jemand die angestrebte Fortbildung durchhält. Gibt es finanzielle Unterstützung? Alters- und einkommensunabhängig unterstützt der Staat berufliche Fortbildung mit dem Aufstiegs-Bafög. Gefördert werden Voll- und Teilzeitmaßnahmen. Ein Teil der Förderung wird als Zuschuss gezahlt, der andere Teil wird als zinsgünstiges Darlehen von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gewährt. Anzeigen Du bist am Drücker! Du bist couragiert und möchtest Menschen bei Ihrer Wohnungssuche unterstützen, Dich um Belange der Mieterschaft kümmern oder lernen, wie man nachhaltigen Wohnraum schafft? Dann starte mit uns Deine Ausbildung oder Dein Studium in den Bereichen Immobilienwirtschaft, Technisches Facility Management oder Bauingenieurwesen. Bewirb Dich bis zum 31.12.2021 unter: wohnbauprenzlau.de/karriere #Karriere bei der Bundesagentur für Arbeit #WirSuchenWeiterbringer Wir bringen Menschen und Arbeit zusammen: Die Bundesagentur für Arbeit (BA) ist die größte Dienstleisterin für den deutschen Arbeitsmarkt und dabei selbst eine der größten Arbeitgeberinnen des Landes. Rund 95.000 Mitarbeiter vermitteln und beraten Arbeits- und Ausbildungssuchende, unterstützen Unternehmen bei der Mitarbeitersuche und erbringen viele weitere Leistungen. Unser Ziel: Menschen in Arbeit zu bringen. Darüber hinaus spielen aber auch Bereiche wie IT, Statistik, Controlling und Finanzen, Personal oder Infrastruktur eine wichtige Rolle. Je nach den individuellen Wünschen, Voraussetzungen und Talenten bieten wir Ihnen verschiedene Einstiegsmöglichkeiten - z. B. als Auszubildende/r in verschiedenen Ausbildungsberufen oder mit einem Studium an unserer Hochschule. Optimaler Start in eine vielversprechende Karriere –steigen Sie bei der BA ein! Je nach Ihren individuellen Wünschen und Voraussetzungen bieten wir Ihnen verschiedene Einstiegsmöglichkeiten. Starten Siejetzt # mit einer Ausbildung zur/zum Fachangestellte/-r für Arbeitsmarktdienstleistungen bei der BA oder # mit einem Studium an der Hochschule der BA in zwei Studiengängen: „Arbeitsmarktmanagement“ (B.A.) und „Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung“ (B.A.) Key Facts # Als Teammitglied erwarten Sie von Beginn an verantwortungsvolle Aufgaben. # Durch die Mitarbeit in unseren verschiedenen Fachbereichen werden Theorie und Praxis ideal miteinander verknüpft. # Betriebs- und Auslandspraktika helfen Ihnen, Ihre Fähigkeiten optimal weiterzuentwickeln. # Begleitung und Betreuung durch erfahrene Fachleute und Ausbilder/innen. Wir leben Chancengleichheit und Vielfalt! Bei uns sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Nationalitäten und jeden Alters sowie natürlich Menschen mit Behinderung herzlich willkommen. Die BA setzt sich für ein attraktives Arbeitsumfeld mit alternativen Arbeitsformen (z. B. Homeoffice) ein, das Ihnen die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ermöglicht. Für unsere vorbildlichen Aktivitäten dahingehend wurden wir bereits mehrfach ausgezeichnet. Kontakt: Agentur für Arbeit Neubrandenburg Ponyweg37-43 ·17034 Neubrandenburg Ansprechpartnerin: Änne Böhning ·Telefon: 0395 766-1003 aenne.boehning@arbeitsagentur.de ·www.arbeitsagentur.de #Karriere bei der Bundesagentur für Arbeit #WirSuchenWeiterbringer #Ausbildung #Studium #Praktikum Pixel-Shot – stock.adobe.com Der Stellenmarkt in Ihrer Tageszeitung Sie suchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Wir helfen Ihnen gerne. • samstags im Nordkurier • 170.000 Leser (MA Zahl 2020) • mittwochs im Lokalfuchs • Informationen unter 0800 4575–022 (kostenfrei) Aktuelle Stellenangebote aus der Region. • auf jobs.nordkurier.de • im Nordkurier und Lokalfuchs NBS NBN SZS AZ AZD HZ PAZ DZ MZ MST MSM PZ TZ

Freitag, 26. Februar 2021 Lehrstellen Kurier Seite 17 Das kann aus dir werden Bitte lächeln: Zahntechniker beherrschen den Feinschliff Zahntechniker erkennen schnell, welche Zähne echt und welche nachgebildet sind. Fotos (2): Zacharie Scheurer Damit der Zahnersatz optimal passt, ist Feinarbeit nötig. Von Marina Uelsmann Sie feilen und fräsen, bohren und malen: Zahntechniker sorgen dafür, dass man auch mit einem unvollständigen Gebiss ein schönes Lächeln hat. Berlin/Freiburg. Wer einen abgebrochenen Zahn hat, geht erst einmal zum Zahnarzt. Der wiederum beauftragt dann einen Zahntechniker. Dessen Aufgabe ist es, einen genau passenden Zahnersatz herzustellen. Ob eine kleine Krone oder ein ganzes Gebiss, jedes Produkt ist ein Unikat und auf den jeweiligen Patienten angepasst. Die vier Auszubildenden Robin Bülow, Jasmin Gerkensmeier, Lena Schulze und Julian Kraneis lernen beim Dentallabor Rübeling+Klar in Berlin ihr Handwerk. Da das Zahnlabor sehr groß ist, können sie alle paar Wochen eine neue Abteilung entdecken: die Kunststoffabteilung, wo Zahnprothesen zum Glänzen gebracht werden, den Modellguss oder die Keramikabteilung, wo künstliche Zähne eine natürliche Farbe bekommen. Beim Einstellungstest haben sie präzise eine Kaufläche modelliert und neben Geschicklichkeit auch räumliche Vorstellungskraft und ein ästhetisches Bewusstsein bewiesen. So konnten sie sich gegen etwa 100 weitere Bewerber durchsetzen. Die meisten zeichnen privat auch viel. Jetzt lernen sie bei ihrer Ausbildungsleiterin Maria Schober alle Arbeitsgeräte und Werkstoffe kennen. „Man achtet am Anfang der Ausbildung besonders auf die Zähne der Menschen“, erzählt Lena Schulze. „Und man träumt sehr viel von Zähnen.“ Nach zwei Tagen Berufsschule findet an drei weiteren Tagen in der Woche die praktische Ausbildung im Labor statt, wo 200 Zahntechniker Medizinprodukte für 250 Zahnärzte herstellen. Alle tragen einen weißen Kittel, der hinten zugebunden wird. Es riecht mal nach Kunststoff und Gips, in manchen Räumen einfach chemisch und im Raum mit den 3-D-Druckern nach Gummi. Ansonsten geht es im Labor ganz schön wuselig zu: Jeder hat einen eigenen kleinen Arbeitstisch, bei manchen stehen Bunsenbrenner, um das Wachs für ein Gebissmodell zu formen, das dann mit Silikon ausgegossen wird. Überall finden sich kleine Schalen mit Auftragszetteln der Zahnärzte und der bisherigen Arbeit: halb fertige Brücken, die ausgearbeitet werden oder Fotos vom ursprünglichen Gebiss, um eine möglichst getreue Nachbildung zu erschaffen. Man achtet am Anfang der Ausbildung besonders auf die Zähne der Menschen. Und man träumt sehr viel von Zähnen. Lena Schulze, Auszubildende Zahntechniker sind auf eine gute Zusammenarbeit mit den Zahnärzten angewiesen, die am Anfang den Zahnabdruck nehmen und am Ende die Brücke oder das Gebiss einsetzen. Daneben ändert sich die Zahntechnik, wie das gesamte Handwerk, durch die Digitalisierung zunehmend. Der Zahnarzt kann mit einem sogenannten Intraoralscanner einen digitalen Abdruck vom Gebiss des Patienten erstellen, ganz ohne Silikonmasse und Abdrucklöffel. Die Daten werden verschickt und in der CAD-Abteilung am Computer wird dann das individuelle zahnmedizinische Produkt entworfen, das der Patient benötigt. Eine grundsätzliche Offenheit für digitale Innovationen sei neben der Präzision der Handarbeit deshalb zentral, sagt Guido Bader vom Fachbereich Zahntechnik der Gewerbe Akademie in Freiburg. Im dortigen Kompetenzzentrum können sich Zahntechnik-Gesellen zum Meister oder aber als CAD- und CAM-Fachkraft fortbilden lassen. Zurück im Labor von Rübeling+Klar in Berlin ertönt ein Pausengong zwischen dem Surren der vielen kleinen Bohrmaschinen und Poliermotoren. Ausbildungsleiterin Maria Schobler begutachtet zufrieden einen individuellen Abformlöffel, an dem Azubi Robin Bülow inzwischen gearbeitet hat. Anzeigen Jetzt NEU inNeubrandenburg! bfw –Unternehmen für Bildung. Berufsbildungsstätte Neubrandenburg Warliner Straße 6|17034 Neubrandenburg Telefon: 0395 45550043 neubrandenburg@bfw.de www.bfw.de Zukunft. Bildung. Jetzt. Sie begeistern sich für Autos und bringen ein technisches und handwerkliches Interesse mit? Dann schulen Sie doch zum Kfz-Mechatroniker (m/w/d) um. Alle Auto- und Technikfans haben ab sofort beim bfw in Neubrandenburg die Möglichkeit, sich in einer 28-monatigen Umschulung zum KFZ-Mechatroniker (m/w/d) ausbilden zu lassen. Ein Beruf, der auch in Zukunft stark nachgefragt wird. Erste Kurse starten schon im April. Bei Umschulungen ist ein Einstieg bis 4Wochen nach Start möglich! Beginn 26.04.2021 www.wa-nord.de GRAFIK DESIGN Webdesign, Typografie &Buchgestaltung MEDIENGESTALTUNG Digital und Print oder Bild und Ton FACHINFORMATIK Anwendungsentwicklung oder Systemintegration Alle Ausbildungen auch als Umschulung möglich! MACH KEIN THEATER Wir suchen Euch alsAuszubildende! Fachkraft für Veranstaltungstechnik (m/w/d) Kauffrau/-mann für Büromanagement (m/w/d) Die detaillierten Stellenbeschreibungen findests du unter www.tog.de/jobs Schule vorbei! Hmmm…? Wie wäre es mit einer Ausbildung zum/zur: • Physiotherapeut/-in • Ergotherapeut/-in • Kranken- und Altenpflegehelfer/-in • Pflegefachmann/-frau • Heilerziehungspfleger/-in • Erzieher/-in • Sozialassistent/-in • Pharmazeutisch-techn. Assistenten/in…? Mehr Infos gibt es unter: Berufsfachschule Greifswald gGmbH Sekretariat: Frau Heike Steffen Pappelallee 1·17489 Greifswald ·Tel.: 03834/872 446 Mail: bfg-ggmbh@t-online.de ·www.berufsfachschule-greifswald.de Ein Unternehmen der MEDIGREIF-Gruppe NBS NBN SZS AZ AZD HZ PAZ DZ MZ MST MSM PZ TZ

Kompakt - StadtMagazin

Nordkurier Ratgeber

Kompakt

Nordkurier Ratgeber

Weitere Magazine

Kompakt - StadtMagazin