Aufrufe
vor 11 Monaten

Kompakt - StadtMagazin

  • Text
  • Lichttherapie
  • Nordkurier
  • Schloss
  • Seenplatte
  • Zeit
  • Meyenburg
  • Softcover
  • Stargarder
  • Neubrandenburger
  • Neubrandenburg

26 Ausflugstipp Das

26 Ausflugstipp Das Modemuseum im nördlichsten Zipfel vonBrandenburg Ein Besuchauf Schloss Meyenburg lohntnicht nur wegender tiefen Einblicke in dieDDR-Konfektion. Im Schloss Meyenburg gibt es heutezweiMuseen, eins hatsich ganz derModeverschrieben. ©(3) ArchivNordkurier Meyenburg. DDR und Mode – das waren zwei Begriffe, die meist nicht zusammenpassten. Wenn als neuer Trend aus Paris, London und Mailand herüberwehte, dass jetzt –und zwar sofort – schmal geschnittene Schlauchhosen out und weite Schlaghosen in sind, hat das die DDR-Konfektionsindustrie vollkommen überfordert. Weil nämlich die kapitalistischen Modemacher überhaupt nicht interessierte, dass die DDR-Textilherstellung im Rhythmus des Fünfjahrplans getaktet war und esdarum beinahe unmöglich war, neue Trends schon nach ein oder zwei Jahren zu produzieren. JosefineEdlevon Kreplist eineder Ikonen derDDR-Mode Das heißt aber nicht, dass es in der DDR keine Mode gab. Im Modeinstitut und inden Zeitschriftenredaktionen etwa von „Sybille“ oder „Pramo“ wusste man genau, wie die Modeuhr tickte. Das hatte aber meist nur Auswirkungen auf die Modekette „Exqusit“, deren Angebote für viele Leute allerdings zu teuer waren. Und dann gab es noch Mode-Insider, die es schafften, in Nischen kleine Modewelten aufzubauen. Eine von diesen Insidern war Josefine Edle vonKrepl. Siewurde in Fürstenwalde bei Berlin geboren und begann bereits mit 13 Jahren, Mode zu sammeln. Angefangen hat alles mit einem schwarzen Satinkleid, das sie von ihrer Großmutter erhielt. Es folgten das raffiniert geraffte Brautkleid der Mutter. Josefine Edle vonKrepltrug mehr als 50 Jahrelang schöneStücke zusammen: Diese Sammlung mit mehreren tausend Objekten von kunstvoll gefertigten und getragenen Kleidungsstücken war die Grundlage für die Gestaltung des Modemuseums im Schloss Meyenburg. Zu jedem Kleid gehört eine Geschichte und die wurde mitgesammelt, ebenso wie die passenden Accessoires und Möbelstücke jener Jahrzehnte. Darum ist diese Sammlung so faszinierend. Denn Josefine Edle von Krepl ist die absolute Frau vom Fach. PREISKNÜLLER DES MONATS sp 8,98 19,40 1) 53% sparen IBU-LYSINratiopharm® 400 mg 50 Filmtabletten www.pluspunkt-apotheke-neubrandenburg.de Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker. Solange der Vorrat in der Apotheke reicht, nur haushaltsübliche Mengen (keine Bestellungen) 1) Apothekenabgabepreis gemäß Lauertaxe, Stand 01.11.2020 ist der verbindliche Abrechnungspreis nach der großen deutschen Spezialitätentaxe (sogenannte Lauertaxe) bei Abgabe zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung, die sich gemäß §129 Abs. 5a SGB Vaus dem Abgabepreis des pharmazeutischen Unternehmens und der Arzneimittelpreisverordnung in der Fassung zum 31.12.2003 ergibt. Es wird darauf hingewiesen, dass der genannte Preisvorteil aufgrund des Bestehens von Rabattverträgen zwischen Krankenkassen und Originalhersteller für einen Teil der Verschreibungen nicht erzielt werden kann. Ihr Hörgerät im individuellen Schmuckstück! Testen Sie jetzt Ihr Gehör und erfahren Sie mehr zum EORA Hörschmuck exklusiv und unverbindlich bei uns. Rufen Sie gleich an und vereinbaren einen Termin! Fritz-Reuter-Str. 13∙17087 Altentreptow ∙ Tel.: 03961 338 09 39 E-Mail: info@hoergeraete-altentreptow.de

27 In den 1960er Jahren studierte sie Modedesign und Journalismus. In Berlin arbeitete sie 13 Jahre lang bei der Frauenzeitschrift „Für Dich“ und eröffnete 1980 in Berlin-Friedrichshain die erste private Modeboutique der DDR mit dem Label „Josefine“. Und dort kamen keine „Schlauchhosen“auf dieStange, wenn Schlaghosen der neueste Renner waren. Meyenburg liegt im nördlichsten Zipfel von Brandenburg, unmittelbar an der Grenze zur Mecklenburgischen Seenplatte. Diese nördliche Ecke ist Teil der Prignitz, einer sehr kulturreichen Region Brandenburgs. Die ältesten Teile des Schlossgebäudes stammen aus dem Mittelalter und beherbergen heutedas Schlossmuseum. Dort erfahren die Besucher mehr über die Schlossgeschichte und das Leben der Adelsfamilie von Rohr, die wechselvollen Ereignisse der Stadt Meyenburg und der Prignitz werden ebenso erzählt. Ein Englischer Lustvoller Wandel durch dieWelt derMode. Landschaftspark umgibt das Schlossgelände. Nach der Wende begann dieStadtMeyenburg mit Unterstützung des Landes Brandenburg, die Schlossanlage samt Park zu sanieren. Museum zeigt Damenmode von1900 bis in die1970er 2006 wurde das Schloss als kulturelles Zentrum mit zwei Museen und einer Bibliothek eröffnet. Das zweite also ist das Modemuseum. Es präsentiert die Geschichte der Damenmode von 1900 bis indie 1970er Jahre, Teile der Sammlung von Josefine Edle von Krepl erhielten darin einen dauerhaften Standort. Zwischen 2006 und 2015 wurde das Museum von der Sammlerin und Begründerin selbst geführt und bewirtschaftet. Dann gründete sich derTrägerverein Modemuseum Schloss Meyenburg e. V., um den Museumsbetrieb dauerhaft zu sichern. Viele Besucher konnte Josefine Edle von Krepl in ihrem Museum begrüßen, bevor sie 2015 in den verdientenRuhestandging. Noch ein Tipp: Das Museumscafé desModemuseums hateinen besonderen Charme: DerKaffee wird stilecht inSammeltassen zum hausgebackenen Kuchen serviert. Und im Museumsshop können die Gäste Accessoires und Souvenirs aus Meyenburg erwerben. Außerdem gibt es modernen Modeschmuck und wechselnde Verkaufsausstellungen. Meyenburg ist über die Bundesstraße B103 und B198 erreichbar. HartmutNieswandt www.modemuseum-schlossmeyenburg.de www.meckpomm.de JosefineEdlevon Krepl sammeltemehr als 50 Jahre lang dieschönsteKonfektion. FroheWeihnachten wünschtIhr Zentrum für Zahngesundheit -Anzeige - LiebePatientinnen undPatienten, Zahnärztliche Leitung Anne Rehmann Angestellte Zahnärzte Andrea Kurzidim Aytaj Gojayeva Gunther Reichardt Alfred-Haude-Straße 5 17034 Neubrandenburg Telefon: (0395) 469 07 00 Internet: www.32-ZiG.de Mail: info@nbg.32-ZiG.de für uns alle liegt ein sehr turbulentes Jahr hinter uns. Wir möchten uns an dieser Stelle für Ihre Treue und den Zusammenhalt auch in diesen schwierigen Zeiten bedanken. WirwerdenauchimJahr 2021 alles tun, um Sie zahnmedizinisch optimal zu versorgen. Dabei steht nicht nur unser neues präventives Solo-Prophylaxe-Gesundheitskonzept im Mittelpunkt, sondern auch die fachliche Fortbildung des gesamtenTeams. Bedanken möchten wir uns auch bei allen Lieferanten und Dentallaboren, die auch indiesem schwierigen Jahr ihr Bestmögliches gegeben haben, um uns optimal zu unterstützen. Vorallem wollen wir uns bei unseren Zahnärzten/-innen und Mitarbeiterinnen für den Einsatz, das Engagement, die Zuverlässigkeit und die Begeisterung für die Arbeit an dieser Stelle ganz herzlich bedanken. Wir tragen die Vision, unser Team weiter auszubauen, damit Ihre Versorgung gesichert ist und möglichst viele Patienten von unserem Know-how profitieren können. Nun wünschen wir Ihnen eine entspannte vorweihnachtliche Zeit, wunderbare Tage mit Ihren Lieben und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches undbesseres Jahr 2021. HerzlicheGrüße Ihr Zahngesundheitszentrum 32-Zähne im GlückGmbHNeubrandenburg Öffnungszeiten: Montag-Donnerstag 08:00bis 18:30 Uhr Freitag 07:00 bis 14:30 Uhr Anfahrt: Mit der Buslinie 9 zu den Haltestellen Unkel-Bräsig-Straße und Uns Hüsung.

Kompakt - StadtMagazin

Nordkurier Ratgeber

Kompakt

Nordkurier Ratgeber

Weitere Magazine

Kompakt - StadtMagazin