Aufrufe
vor 1 Jahr

Kompakt - StadtMagazin

  • Text
  • Lichttherapie
  • Nordkurier
  • Schloss
  • Seenplatte
  • Zeit
  • Meyenburg
  • Softcover
  • Stargarder
  • Neubrandenburger
  • Neubrandenburg

16 Spezial

16 Spezial HimmlischeGeschenke-Tipps fürs HappyEnd zu Weihnachten HörenSie es schon,das Rascheln derGeschenkpapiere?Was wäre Weihnachtenohnedie liebevollverpackten kleinen undgroßenÜberraschungen?Sie sorgen in jeder Familiefür Glücksgefühleunterm Tannenbaum. Doch wassollich schenken?–Empfehlungen haben wirfür Siebei vierGeschenke-Spezialisten eingeholt. Text undFotos EckhardBehr Stilvolles Fest mit BollewickerKerzen WeihnachtenohneKerzen kannsichwohlniemandvorstellen. Sieschaffen einestilvolle, warme Wohlfühl-Atmosphäre. DafürbietetRalf-Peter Dumstrey(59) diewohlgrößteKerzenvielfalt in derRegion an. Wow, solcheinegroße Auswahl bekommt man selten zu sehen! Diese Gedanken gehendem einem anderenbeim Betreten der Mecklenburger Kerzenmanufaktur in der Bollewicker Feldsteinscheune sicherlich durchden Kopf.Aus tausenden Kerzen können Besucher hier jene auswählen, die ihren farblichen Vorstellungen entsprechen, die genau die für ihre Wohnung oder Haus passende Form haben und zujeder Stimmung passen: Leuchter-, Netz-, Diagonal-Kerzen, geformt als Obelisk, Stumpen-, Geld- oder Pyramidenkerzen und natürlich die speziell fürs Fest hergestellteWeihnachtskollektion. Ebenso umfangreich ist auch die Farbpalette: „Wir gießen, tauchen, kneten Kerzen und durchden Einsatz von28unterschiedlichen Farben ergeben Frisch getaucht fürs Weihnachtsfest: Leuchterkerzen von Ralf-Peter Dumstrey. sich scheinbar unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten. Unsere Kerzen sind alle durchgefärbt“, sagt Ralf-Peter Dumstrey. Der gebürtige Eberswalder und studierte Diplom-Tonmeister hatsichhierinder Scheune seit Ende der1990er Jahre ganz der Kerzenherstellung verschrieben. „Das Wissen und praktische Erfahrungen habe ich in einer ‚Lehre‘ in Dänemark gesammelt“, erinnert er sich. Die Rohstoffe für die Kerzen sind Parafin und Stearin. „Eine besondere Bedeutung kommt jedoch dem Docht zu. Erist der ‚Motor‘der Kerze“,weißRalf-PeterDumstrey. Es gibt rund1000 verschiedene Dochte. Bei der Herstellung einer Kerze ist die richtige Dochtauswahl außerordentlich entscheidend, damit man zu Hause die Leuchtkraft derKerze genießen kann. „Gefragt als Geschenk sindzum Beispiel unsere Geldkerzen, die man individuell anfertigen lassen kann. Die Kunden geben uns einen Betrag vor, den wir dann in Form von Münzen bis zu 100 Euro in die Oberfläche der Kerze einarbeiten“, nennt der Kerzenmann eine von vielenIdeen fürs Fest. Bestellt werden kann natürlich online über die Internetadresse, die Geschenke werden weihnachtlich verpackt. Und selbstverständlich freut sich das Team der Mecklenburger Kerzenmanufaktur auf Ihren Besuch inder Adventszeit täglich zwischen 10 und17Uhr. www.mtw-bollewick.de

Spezial 17 Hochprozentiges vom„Meister derLiköre“ Abmessen, mischen, vereinen –soentstehtinWustrowunweit vonWesenberg in derMecklenburgischen Likörmanufaktur vonJan Hübner Hochprozentiges,das Geschmackaus derHeimatverspricht. Was vor vier Jahren zufällig und als Hobby begann, hat Jan Hübner (39) seitdem zu einem nebenberuflichen Gewerbe entwickelt: die Herstellung von Likören. „Wir hatten damals eine Erdbeerschwemme. Und nach der gefühlt fünften Erdbeertorte und dem 20. Glas Erdbeermarmelade waren immer noch reichlich Früchte vorhanden. Wasmachenwir damit, fragten sich meineFrauund ich.“ Der gelernte Chemikant hatte eine spontane Idee. „Abmessen, mischen und vereinen, das hatte ich inder Ausbildung erlernt. Also setzte ich in einem Steinguttopf den ersten Erdbeerlikör an“, erinnert er sich. Dieser Likör war so lecker, dass Jan Hübner nicht nur wörtlich, sondern auch im übertragenen Sinneauf denGeschmack kam. Seither hat er sich bei der Likörherstellung weiter qualifiziert und produziert inzwischen im Jahr rund 400 Liter. Natürlich nicht für den Eigenbedarf, sondern u. a. für eine Gaststätte imDorf, für den Biber Ferienhof Diemitzer Schleuse, den Campingplatz am Rätzsee, den Bärenwald in Stuer oder für den Edeka Markt in Neustrelitz. Acht biszehn Liköre verlassen Jan Hübners Likörmanufaktur –darunter Magenbitter, Apfel, Kaffeelikör, Bärenfang oder Honig-Whisky-Likör. Jedes Jahr kommt eine neue Sorte auf den Markt. „Für 2021 bereite ich einen Waidmannstrunk aus den jungen Trieben der Tanne vor“, blickt derExpertevoraus. Für das Weihnachtsgeschäft ist der„Meister derLiköre“ bestens vorbereitet. „Ich habe reichlich vorproduziert, sodass ich alle Bestellungen erfüllen kann. Ein Anruf oder auch eine E-Mail an info@mecklenburgische-likoermanufaktur.de reichen aus. Auf Wunsch verpacke ich die Likörflaschen auch weihnachtlich. Man kann aber auch direkt bei mir in Wustrowvorbeischauen, um sich vorOrt ein Bildvon der Likörherstellung zu machen. Wochentags bin ich ab 13 Uhr hier in der Dorfstraße 26von Wustrow anzutreffen“, freut sich derKleinproduzentauf die kommenden Wochen vor dem Fest. www.mecklenburgischelikoermanufaktur.de JanHübnerrät zur Geschmacksabrundung nach demWeihnachtsbraten zu einem Likör. Anzeige Neubrandenburger Stadtgeld Mit dem Vier-Tore-Gutschein die regionale Wirtschaft fördern Optiker Wolfgang Wander Foto: Ulrike Kielmann Dass Neubrandenburg als Einkaufsstadt etwas Besonderes ist, war jüngst sogar in der französischen Presse zu lesen. Die Vier-Tore-Stadt nutzt mehr als Andere die Möglichkeiten, den eigenen Handelsstandort zu fördern und bei den Veränderungen durch die Digitalisierung zu begleiten. Laut City-Manager Michael Schröder stehen die Chancen dazu gut. „Neben einem attraktiven Branchenmix und vielen inhabergeführten Geschäften, die mit Herzblut dabei sind, haben wir eine Vielfalt von Dienstleitungsangeboten und Gastronomie“. Engagierte Unternehmer wie der Optiker Wolfgang Wander und pfiffige Ideen wie ein 44-Euro-Schein sorgen dafür, dass Neubrandenburg als Einkaufsstandort so beliebt ist. „Mit unserem Stadtgeld ‚Vier- Tore-Gutschein‘ unterstützen wir regionale Wirtschaftskreisläufe“, sagt Wolfgang Wander. Denn den Vier-Tore-Gutschein kann man in über 80 (!) lokalen Geschäften einlösen. „Unsere jüngste Annahmestelle ist die OIL-Tankstelle in Weitin, damit man mit dem Stadtgeld nun auch tanken kann“, so Wander weiter. Das Stadtgeld gibt es als 10-Euro-Gutschein und als 20 und 44 Euro (Gut-)schein. Letz- terer hat laut Optiker Wander eigentlich einen steuerlichen Hintergrund: „Arbeitgeber können monatlich bis zu 44 Euro steuerfreie Sachleistungen zusätzlich zum Lohn gewähren. Arbeitnehmer haben so 30 Prozent mehr Kaufkraft.“ Mit dem Stadtgeld kann diese „Sachleistung“ in jeder Annahmestelle eingelöst werden. Die Resonanz ist laut Michael Schröder überwältigend: „In der Geschäftsstelle der Werbegemeinschaft Innenstadt gehen wöchentlich 100 bis 200 Aufträge a 44 Euro zur Weitergabe an die Mitarbeiter ein.“ Viele Arbeitgeber in der Region setzen auf das Stadtgeld, da es breit gefächerte Möglichkeiten bietet, das Geld in der Region auch wieder auszugeben. Wander betont, dass das Stadtgeld in keiner Konkurrenz zu seinen regulären Geschenkgutscheinen steht. „Wenn jemand eine Brille oder ein Hörgerät schenken möchte,kauft er weiterhin einen Gutschein bei mir.“ Die Funktion des Stadtgelds sei eher mit einem Centergutschein vergleichbar,den man aber fast fast überall in Neubrandenburg einlösen kann. „Jede neue Annahmestelle ist uns herzlich Willkommen“, sagt Wolfgang Wander. VERKAUFSSTELLEN Vier-Tore-Gutscheine erhalten Sie in den Nordkurier-Servicepunkten, Friedrich-Engels-Ring 29 und Turmstraße 13, telefonisch unter 0800 4575033 im Internet auf www.vier-tore-gutschein.de Infos zu den 80 Annahmestellen finden Sie unter www.tore-auf.com

Kompakt - StadtMagazin

Nordkurier Ratgeber

Kompakt

Nordkurier Ratgeber

Weitere Magazine

Kompakt - StadtMagazin