Aufrufe
vor 9 Monaten

Kompakt_Januar

  • Text
  • Erneuerbare
  • Februar
  • Energien
  • Kulturquartier
  • Leea
  • Konzertkirche
  • Anmeldung
  • Kunstsammlung
  • Neustrelitz
  • Neubrandenburg

Alte Therapien –Neu

Alte Therapien –Neu entdeckt -Anzeige - Der Leberwickel –alt bewährte Unterstützung für die Leber Die Leber ist das wichtigste Stoffwechsel- und Entgiftungsorgan in unserem Körper. Sie fängt die meisten Schadstoffe, die andere Organe schädigen könnten, als Filter zwischen Darm und dem übrigen Körperkreislauf ab. Ob Medikamente, Konservierungsstoffe oder Umweltgiftedie Leber nimmt im gesamten Stoffwechsel eine zentrale Funktion ein. Sie entgiftet den Körper, reguliert neben dem Fettstoffwechsel auch den Mineral,- Vitamin- und Hormonhaushalt und aktiviert die Verdauung. Deshalb dient die Leber nicht nur als Entgiftungsorgan sondern ist an nahezu allen Lebensvorgängen im Körper beteiligt. Sie ist ohne Pause rund um die Uhr im Einsatz. Durch unsere ungesunde Lebensweise „zu viel, zu fett, zu süß“ oder auch durch jede Art von Chemie wird sie enorm belastet. Die synthetischen Produkte, die versuchen die Natur zu immunisieren, sind und bleiben synthetisch. Alles das bedeutet unnötige Zusatzarbeit für unser körpereigenes Entgiftungslabor. Erste Anzeichen von Leber-Gallenproblemen: -Druckschmerz rechte Körperseite -Verdauungsbeschwerden -Schmerzen unter dem rechten Schulterblatt -Energie- und Antriebslosigkeit - metallischer Geschmack im Mund -Schläfrigkeit nach dem Essen oder Durchfallprobleme -Hautprobleme -Verstopfung Obwohl die Leber als sehr belastungsfähig gilt und kleinereSchädigungen in der Regel selbst gut abreagiert. Schwere Leberschäden sind allerdings irreversibel. Eine beleidigte Leber meldet sich allerdings nicht mit Schmerzen. Man sagt, „der Schmerz der Leber ist die Müdigkeit“. Es lohnt sich daher bewusst auf eine gute Leberfunktion zu schauen. 1. Viel trinken entgiftet –ist ausreichend Flüssigkeit vorhanden, können Giftstoffe rascher abtransportiert und der Körper besser entlastet werden. 2. Bitterstoffe entlasten die Leber – Gemüse wie Artischocken, Chicoree, Radicchio, Endiviensalat und Rosenkohl sollten auf dem Speiseplan stehen. 3. Kräuter für die Leber –Mariendistel ist ein pflanzliches Heilmittel, dass die Leber nicht nur unterstützt, sondern auch ihre Regeneration fördert. Nach Perioden besonderer Belastung (Weihnachten, Silvester) machen einige Leberpflegetage Sinn, um sich rasch wieder wohl zu fühlen. Der gute alte Leberwickel Nach zu fettem und reichlichem Essen sollten sie nicht nur Schnaps, sondern lieber zu einem Leberwickel greifen. Wie macht man das? Tränken Sie ein kleines Handtuch in heißem Salzwasser und legen Sie es auf die Leberregion. Darauf am besten noch eine Wärmflasche und ein trockenes Tuch. Genießen Sie die Wärme für 30 Minuten. Durch die Wärme wird die Leber besser durchblutet und der Entgiftungsprozess unterstützt und beschleunigt. Wer Leber und Gallenblase selbst reinigenwill, kann dies ganz einfach mit Hausmitteln tun. Dazu gebe ich Ihnen gerne Hinweise in meiner Praxis. Angelika Wendt Fachzahnärztin Angelika Wendt Heilpraktikerin für Psychotherapie B-Dipl.Akupunktur Europäisches Diplom Ganzheitsmedizin Am Rosenwinkel 3, 17207 Röbel Tel.:039931-55 350 Fax039931-50 561 E-Mail: angelikawendt-heilpraktikerin@t-online.de

www.wander-optik.de

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour