Aufrufe
vor 2 Jahren

Goldene Jahre_Mecklenburgische Seenplatte

  • Text
  • Enkel
  • Grosseltern
  • Menschen
  • Lebensphase
  • Ratgeber
  • Pflege
  • Beispielsweise
  • Wichtig
  • Zeit
  • Medikamente
  • Deutschland
  • Kinder

SEITE 28 RATGEBER 4.

SEITE 28 RATGEBER 4. LEBENSPHASE Mobilität So wird Wohnen barrierefrei Für ältere Menschen, denen das Treppensteigen nicht mehr ganz so leicht fällt, sind Treppenlifte eine große Erleichterung, ermöglichen sie doch ein komfortables Auf und Ab im Eigenheim – und geben vielen Senioren damit die Chance, länger in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben. Dabei gibt es zahlreiche Optionen, sodass sich für jede Art der Treppe etwas finden lassen sollte. Klassiker sind die allseits bekannten Sitzlifte. Heutzutage sind diese so konstruiert, dass die Treppe weiterhin ganz normal zu Fuß genutzt werden kann, etwa wenn Besuch da ist. Zudem kann man sie am oberen oder unteren Absatz wegklappen, sodass sie hier nicht unnötig Platz wegnehmen. Für Rollstuhlfahrer gibt es hingegen sogenannte Plattformlifte, Wer pflegebedürftig ist, muss oftmals die eigenen vier Wände der neuen Lebenssituation anpassen. Um die häusliche Pflege fachgerecht zu ermöglichen oder zu erleichtern, muss das Wohnumfeld so gestaltet werden, dass das vertraute Heim auch langfristig genutzt werden kann. Pflege kostet Geld. Die Pflegekassen zahlen deshalb hierzu in der Regel einen finanziellen Zuschuss. In vielen Wohnungen gibt es ein Wannenbad. Da viele Pflegebedürftige ohne fremde Hilfe nicht mehr aus einer Badewanne steigen können, ist der Einbau einer Dusche für die tägliche Pflege und Hygiene praktischer. Zu beachten ist auch ein ebenerdiger Zugang zum Nassbereich, um ohne Probleme mit einem Rollator oder einem Rollstuhl die Dusche benutzen zu können. Unter Umständen müssen aus diesen Gründen auch die Türen verbreitert, Türschwellen beseitigt und Rampen gebaut werden. Zu beachten sind auch das Anbringen von Haltegriffen in Bad und WC oder Toilettenerhöhungen. Diese können auch als Hilfsmittel verordnet werden. Für Bettlägerige ist die Anschaffung eines Pflegebetts notwendig. Ein Pflegebett ist in seiner Ausstattung an die Bedürfnisse des Betroffenen angepasst. Es hat oft eine höhere Liegefläche, die das Aufstehen oder Hineinlegen für die Senioren vereinfacht. Genauere Auskünfte zu Maßnahmen und Hilfsmittel erteilt jede Krankenkasse. die sie von einem Stockwerk ins nächste bringen. Die Lifte können den unterschiedlichsten Treppenarten angepasst werden und eignen sich daher auch für Wendeltreppen – und natürlich gibt es auch Das richtige Bett erleichtert die Pflege. Treppenlifte für jedes Zuhause Modelle für den Außenbereich. Zudem sind sie heutzutage mit Sicherheitssystemen und speziellen Hebeln für den Notfall ausgestattet: Im Fall eines Stromausfalls während der Nutzung kann Treppenlifte können auf den unterschiedlichsten Treppen zum Einsatz kommen. FOTO: BARMER GEK man den Treppenlift dann manuell steuern und so ins nächste Stockwerk gelangen. Vor dem Kauf sollte man verschiedene Modelle vergleichen, denn die Preisunterschiede sind doch enorm. FOTO: THYSSENKRUPP ENCASE

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour