Aufrufe
vor 2 Jahren

Familienkurier_2017

  • Text
  • Kinder
  • Familie
  • Eltern
  • Zeit
  • Mutter
  • Menschen
  • Neubrandenburg
  • Heike
  • Familien
  • Sohn

jetzt downloaden MIT DER

jetzt downloaden MIT DER REGIONAL- 7. GENIALE Hinkelkästchen/ ANGEBOTE Hinkepott/Humpeltick LOKAL- FUCHS- leserbriefe Tante Ernas Truhe Foto: teha - Fotolia.com 38_39 freizeit & spiele 8. Hula-Hoop Reifen aus Holz sind schon aus dem antiken Griechenland als Sportgerät bekannt. Eine wahre Wiedergeburt erlebten sie als Spielzeug Ende der 1950er Jahre in Form des Hula-Hoop-Reifens. Nicht nur die Kleinen ließen nun die Hüften kreisen und erfanden Kunststücke mit dem Kunststoffgerät. Mit der kleinen Tante Erna (2. von rechts) bei einer Familienfeier Foto: privat Das Spiel stammt bereits aus der Römerzeit und ist auf der ganzen Welt in verschiedenen Varianten verbreitet. Auf den Asphalt oder Hof werden mit Kreide oder einem Stock sieben quadratische Felder Ingrid in Form Giese eines aus Kreuzes Strasburg aufgemalt. Allen Varianten gemein schreibt: ist der zuvor Bei unserem von „Erbstück“ handelt Wurfstein. es sich um eine jedem APP! Teilnehmer oft sorgfältig ausgesuchte Die Wahl fällt meist auf einen flachen, alte Betttruhe nach dem aus Wurf Korbgeflecht. Lokalfuchs-Karte nicht mehr allzu sehr kullernden Als Stein. meine Der kleine Stein wird Tante Erna mit ins allen erste Aktionen Feld geworfen, das Kind vor überspringt vielen Jahren auf einem starb, blieb Bein dieses Feld, hüpft ins zweite dieser und dritte Bettkasten und übrig. springt Keiner dann mit dem rechten und dem wollte linken ihn Fuß haben. in die Er beiden wäre wohl Bewertungsfunktion äußeren Felder. Auf einem Bein auf geht dem es ins Sperrmüll oberste Feld, gelandet. und von hier aus nach einer Drehung Meine (natürlich Cousine auch fragte nochmals Schluss in der Familie wird der herum, ob News auf einem aus Bein) wieder zurück. Zum der Stein Region aufgesammelt, und ein letzter sich Sprung nicht doch führt jemand aus dafür dem Hinkelkästchen hinaus. In der findet. nächsten Runde wird der Stein ins zweite Feld geworfen, Auch ich dann hatte ins keine dritte Verwendung immer dafür, im nahm Feld zu die Truhe Radio-Stream und so weiter. Wichtig ist, den Stein platzieren; liegt er daneben oder aber auf der doch, Linie, da sie muss mich die sehr an Runde wiederholt werden. Ebenso die wenn kleine die Tante Füße erinnerte. beim Tante Springen nicht im betreffenden Feld Erna landen. lebte immer in der Familie ihrer Schwester. Sie war durch eine Krankheit in der Kindheit etwas kleiner, und ihr Rücken war krumm. Sie war aber sehr beliebt in der Verwandtschaft. Sie war sehr fleißig, freundlich, sie konnte sehr gut kochen und backen. Alle nannten sie Tante Erna. In ihrer Stube stand immer diese Truhe, in der sie am Tag ihr Bett verstaute. Nun hatte ich diese Betttruhe, sie fand bei uns im Haus einen schönen Platz. Sie war gut erhalten, und man konnte darauf Also schlug ich meinem Mann sitzen 9. und Herr vieles abstellen. Fischer, Herr vor, die Truhe Fischer, in der Mitte zu Nach kurzer Zeit fiel mir aber teilen, und jeder von uns bekam noch wie eine andere tief Nutzung ist das ein. Wasser? eine Hälfte. In unserer Familie gibt es viele Jetzt sind wir beide glücklich. Erinnerungsstücke: Ein Kind ist der Dokumente, Bilder, 20 Meter Briefe, entfernt Bücher, gegenüber. Hei- auf Das seiner Spielfeld Seite – sollte ein Griff, seitlich und Fischer, die Jeder anderen hat stehen seine circa Erinnerungen mathefte, begrenzt Tagebücher sein. Die und Kinder so rufen: man „Herr findet Fischer, sofort, Herr was man weiter Fischer, aus unserer wie tief alten ist Heimat das Wasser?“ sucht. Der Dank Fischer Tante antwortet, Ernas Truhe. Meter Unsere tief. Jetzt Kinder rufen sind die schon im jetzigen wie er möchte: Polen. Alles 10, 20 lag ... irgendwo Kinder: herum. „Wie Wenn kommen man wir et- rüber?“ jetzt ganz Der scharf Fischer auf antwortet: die Erinne- 100 was mit haben hüpfen, wollte, rennen, suchten auf wir. allen rungsstücke. Vieren krabbeln, rückwärts oder seitwärts laufen, auf dem linken Bein hüpfen … Alle müssen sich nun auf die vorgegebene Weise bewegen. Wer vom Fischer abgeschlagen wird, muss helfen, die anderen zu fangen. Der Letzte wird neuer Fischer. Rasierapparat von 1954 für den Enkel Foto: Konrad Wegener Alle Infos unter: app.lokalfuchs.de Günter Schirrmacher aus Grünberg bei Brüssow schreibt: Wir sind Flüchtlinge aus Königsberg (Ostpreußen) und aus der Gegend von Lodz. Auf der Flucht hatten die Mütter mit den Kindern nur das, was sie tragen konnten. Deshalb sind unsere Erbstücke zwar noch nicht so alt, dennoch sehr wertvoll für die Familienangehörigen. Einige Beispiele, die wir erhielten oder an Kinder und Enkel vererbten. •Ab6Kinder • ein alter Fotoapparat, etwa 1952, weiter vererbt an den Sohn • ein Zigarettenabschneider • eine selbst angefertigte Puppe meines Vaters, weiter an den aus Lumpen als Weihnachtsgeschenk für die Schwester Sohn • die goldene Armbanduhr (1945/46) BABYSCHWIMMEN meines Schwiegervaters an • Fotos, die zum Teil älter als • Bewegungserlebnis im Wasser den Sohn • Ausprägung des Gleichgewichtssinns 100 Jahre sind. • die erzgebirgischen • Vorbeugung von Schnitze- Haltungsschäden Von meinem ersten Gesellen- • Geeignet für Babys ab 3Monaten lohn kaufte ich mir 1954 einen elektrischen Rasierapparat, noch mit Garantieschein und Schleifpaste und vor allem funktionstüchtig. Den erhielt einer reien wie Bache mit Frischlingen, Rehe und Kitz, Hirsch und Fuchs, aus den Jahren 1946/47. Selbst unsere Kinder standen mit auf dem Rücken KINDERGEBURTSTAG verschränkten Armen davor und bestaunten die Tiere. An- frei verboten! •Geburtstagskindfassen •Animation, Essen, Baden •Bitte mit Voranmeldung • Werkzeuge aus unserer Lehrzeit, Rasiermesser und Hobel MÜRITZTHERME meiner Enkelsöhne. Gotthunskamp Wir finden 14 17207 Röbel/Müritz es einfach toll, wenn seltene Dinge von Familienangehörigen Telefon039931 87819 info@mueritztherme.com in Ehren gehalten www.mueritztherme.com werden. Wir leben mit ihnen weiter. REGIONAL IST GENIAL

10. Gummi-Twist leserbriefe Um Gummitwist zu spielen, benötigt man drei Mitspieler und ein etwa drei Meter langes Gummiband. Der Zuckersüße Gummi wird zusammengeknotet Erinnerungen und um die Füße zweier Teilnehmer gespannt und gedehnt. Diese stehen Gabriele sich gegenüber. Starke Ein aus dritter Neubrandenburg auf oder zwischen schreibt: diesem Gummiband Ich der dann in zum vorher Frühstück, Kaffee Mitspieler gefüllt hüpft war nun mit in, Würfelzucker, bin verabredeten im Dezember Rhythmen. 1951 geboren, Begeht und er einen Abendbrot Fehler, auf so dem ist Tisch also der Nächste jetzt eine an der wohlverdiente Reihe. Gelingt stand. ihm Er der kam fehlerfreie in den Kaffee für Rentnerin. Ablauf, wird Ich der war Schwierigkeitsgrad schon als die Erwachsenen erhöht. Als Fehler und für uns kleines gelten beispielsweise: Mädchen gern bei Den meinen das nicht Großeltern gestattet von ist, Papas mit Sei- den Füßen auf einem Gummi Kinder berühren, in den obwohl Blümchenkaffee te. falschen Sie wohnten Gummi in landen, Reichenbach an einem Gummi „hängen im bleiben” Erzgebirge, oder sich und verheddern, es war ein mit den Fußspitzen den so Gummi schönes berühren Dorf, himmlisch oder einen für Sprung auslassen. Um den uns Schwierigkeitsgrad Kinder. Auch für zu ein erhöhen, Schulkind immer in höher den großen gespannt, Ferien. sodass Ich große Sprünge wird das Gummiband mochte erforderlich Ferienlager sind. Auch und dergleichen und somit nicht eine so gern. Verkleinerung Bei meinen des mit den Füßen zu eine Verengung der Beinstellung Großeltern berührenden hatte Trefferfeldes ich auch viele Bei Spielkameraden, der Höhenvariante sodass unterscheiden die die Teilnehmer trägt zur Erschwernis bei. Ferien hauptsächlich eigentlich fünf immer Stellungen: viel zu Knöchel – Wade – Knie „kurz“ – Unterpo waren. und Hüfte. Dabei wird der Gummi jeweils um Nun die bezeichnete gibt es diese Stelle Fußschale geschlungen. aus Die Glasschale von der Oma einfachem Pressglas, die immer Foto: privat oder Tee. Aber wir durften ein oder auch zwei Stücke Würfelzucker „einditschen“, wie der Sachse so schön sagt. Mir hat diese Glasschale schon als kleines Mädchen so gut gefallen, dass ich zu meiner Omi immer gesagt habe, dass ich sie mal erben möchte, später irgendwann. Ich habe diese Schale dann zum Einzug in meine erste eigene Wohnung von meiner Omi geschenkt bekommen, da war ich Anfang 20. Diese Glasschale wird von mir in Ehren gehalten, und immer, wenn sie zum Einsatz kommt, jetzt mehr mit Pralinen bestückt, dann denke ich an meine Omi liebevoll zurück. 11. Stille Post Ölgemälde von altem Freund Edeltraud Schocher aus Waren schreibt: Ich war ein kleines Mädel, als mein Vater Besuch von einem Schulfreund bekam. Dieser wollte nach Amerika auswandern und schenkte ihm ein Ölgemälde. Ein wunderschönes Bild, gemalt um 1924. Es zeigt eine Dorfstraße und Männer mit Sensen auf dem Rücken. Sie kommen nach getaner Arbeit vom Feld. Ein Pferdewagen, mit Getreidebündeln beladen, fährt hinter ihnen. Nun bin ich 70 Jahre alt und besitze es noch immer. Man hat mir sehr gute Angebote unterbreitet – dieses Bild aber bleibt in meiner Familie. Foto: ambrozinio - Fotolia.com Foto: JackF - Fotolia.com Alle Mitspieler (mindestens fünf) sitzen im Kreis. Der Spielleiter überlegt sich für den Anfang ein einfaches Wort wie „Spielzeug“. Dieses Wort flüstert er nun dem ersten Kind ins Ohr. Wichtig ist, dass es dabei gut aufpasst. Danach flüstert es das gehörte Wort seinem Nachbarn ins Ohr. Dieser gibt wiederum das Gehörte weiter und so fort. Der letzte Mitspieler der Runde spricht das gehörte Wort laut aus. Der Spielleiter kann prüfen, ob es sich um das losgeschickte Wort handelt, oder er klärt auf, was er „versendet“ hat. Gelingt das Spiel mit einfachen Wörtern, können schwierige Wörter oder gar Sätze versendet werden. Zudem kann das Losschicken abwechselnd mal mit dem linken Spieler, mal mit dem rechten beginnen. In Begleitung einer zahlenden Person erhalten Sie In bei Begleitung Vorlage einer dieses zahlenden Coupons Person freien Eintritt. erhalten Sie bei Vorlage dieses Coupons freien Eintritt. Tiereganz nah erleben! 400 Tierein100 Arten tägliche Schaufütterungen Abenteuerspielplätze&Streichelzoo jeden Freitag &Samstag asiatisches Büffet im Tierparkrestaurant 12.07. bis 03.09. täglich geöffnet 12.07. Jeden bis Sonntag 03.09. ist täglich Kids Sonntag geöffnet Jeden Jeden Sonntag Montag ist ist Kids Indian Sonntag Day Täglich ab 10 Uhr geöffnet Chausseestr.76, Jeden Montag 17373 Ueckermünde ist Indian Day WeitereInfos unterTel.039771 54940 facebook.com/tierpark.ueckermuende www.tierpark-ueckermuende.de

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour